Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Vermisstensuche, mehrere Brände und Verkehrsunfälle, Polizisten bei Unfall verletzt, umgestürzter Autokran

Reutlingen (ots) - Gegen Linienbus geprallt und weitergefahren

Einfach weitergefahren ist ein bislang unbekannter Lenker eines weißen VW Busses am Dienstagabend, nachdem er gegen einen Linienbus geprallt war. Der Unbekannte bog gegen 22.40 Uhr von der Ihmenfeldstraße in die Seewaldstraße ab. Sein Fahrzeug kam hierbei in den Grünstreifen. Beim Gegenlenken übersteuerte der Fahrer und prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen entgegenkommenden Linienbus. Bei der Kollision wurde der Außenspiegel am VW des Unfallverursachers abgerissen. Ohne anzuhalten fuhr er weiter. An dem Linienbus entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Das Polizeirevier Reutlingen bittet unter Telefon 07121/942-3333 um Hinweise nach dem gesuchten weißen VW Bus mit einem fehlenden linken Außenspiegel. (ms)

Reutlingen (RT) - Fehler beim Fahrstreifenwechsel

10.000 Euro Schaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag in der Schieferstraße. Auf der mehrspurigen Straße wechselte um 11.30 Uhr eine 65-jährige Lenkerin eines VW Transporters vom rechten auf den linken Fahrstreifen und übersah den dort fahrenden VW Passat eines 25-Jährigen. (ms)

St. Johann (RT) - Baum in Brand gesteckt

Am Dienstagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, legten Unbekannte an einem alten Baum am Gemeindeverbindungsweg zwischen den St. Johanner Teilorten Gächingen und Lonsingen ein Feuer. Unbekannte hatten den teilweise hohlen Stamm mit Blattwerk und anderem brennbaren Material gefüllt und angezündet. Der Brand wurde durch die Feuerwehr St. Johann gelöscht. Hinweise auf den oder die Brandstifter liegen noch nicht vor. (sh)

Wernau (ES) - Gegen absichernden Streifenwagen geprallt

Ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Polizeibeamte verletzt wurden, hat sich am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr auf der B 10 ereignet. Der Mercedes Vito mit den beiden Beamten stand auf dem rechten Fahrtstreifen der Bundesstraße in Richtung Stuttgart nach dem Plochinger Dreieck, um einen Pannen Lkw abzusichern. In diesem Bereich ist kein Standstreifen vorhanden. An dem Dienstagwagen waren das Blaulicht und die Warnblinkanlage eingeschaltet. Auf der linken Fahrspur fuhren mehrere Verkehrsteilnehmer mit reduzierter Geschwindigkeit an der Gefahrenstelle vorbei. Ein 24-jähriger Ford Fiestafahrer erkannte die abbremsenden Autos zu spät. Um einen Auffahrunfall zu verhindern wich er auf den rechten Fahrstreifen aus. Hierbei geriet sein Pkw ins Schleudern und prallte zunächst gegen die rechte Leitplanke. Im weiteren Verlauf kollidierte er mit seiner Front mit dem Heck des Mercedes Vito. Ein 54-jähriger Polizist, der gerade aussteigen wollte und sein 51-jähriger Kollege, der angeschnallt auf dem Beifahrersitz saß, wurden verletzt. Der Jüngere erlitt so schwere Verletzungen, dass er in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Das Auto des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. (ms)

Neuffen (ES) - Kradlenker schwer verletzt

Mit einem Rettungshubschrauber ist ein schwer verletzter 17-jähriger Kradlenker nach einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in eine Spezialklinik geflogen worden. Ein 59-jähriger Skodalenker befuhr um 17.15 Uhr die L 1210 von Kohlberg herkommend Richtung Metzingen. Beim Linksabbiegen in Richtung Kappishäusern übersah er den entgegenkommenden 17-jährigen Lenker eines Leichtkraftrads. Der Jugendliche prallte gegen das Fahrzeug und zog sich schwerste Verletzungen zu. Nach einer Versorgung durch den Notarzt an der Unfallstelle wurde er in die Klinik geflogen. In die Ermittlungen ist ein Sachverständiger eingeschaltet worden. (ms)

Wolfschlugen (ES) - Fußgänger rannte über die Straße

Weil er den Bus noch erreichen wollte ist ein 43-Jähriger am Dienstagmorgen gegen 6.10 Uhr, ohne auf den Verkehr zu achten, über die Straße gerannt und von einem Auto erfasst worden. Der Mann sprang hinter einem geparkten Sprinter über die Nürtinger Straße zur Bushaltestelle vor einer Gaststätte. Hierbei wurde er von einem 22-jährigen BMW Lenker erfasst. Der Fußgänger erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. (ms)

Nürtingen (ES) - Siebenjähriger Radfahrer von Pkw leicht erfasst

Ohne auf den Verkehr der Durchgangsstraße zu achten, ist ein Siebenjähriger am Dienstagnachmittag mit seinem Fahrrad über die Reuderner Straße gefahren und von einem Auto erfasst worden. Der Bub wollte um 16.15 Uhr mit seinem Mountainbike vom Bürgerseeweg die Reuderner Straße geradeaus überqueren. Hierbei wurde er von dem BMW eines 48-Jährigen, der in Richtung Kirchheim unterwegs war, erfasst. Der Autofahrer konnte trotz einer Vollbremsung und einer Ausweichbewegung eine Kollision nicht vermeiden. Der Junge wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, blieb aber glücklicherweise bis auf einen kleinen Schreck unverletzt. (ms)

Kirchheim unter Teck (ES) - Schwelbrand in Firma

Ein schwelender Brand hält seit Mittwochmorgen, kurz vor 10 Uhr, die Feuerwehr in Kirchheim unter Teck auf Trab. Am Morgen wurden auf dem Flachdach einer Firma für Oberflächentechnik in der Otto-Hahn-Straße Flexarbeiten durchgeführt. Durch Funkenflug entzündete sich Staub auf Versorgungsleitungen der Haustechnik, die unmittelbar unter dem Dach verlegt sind. Über die isolierten und ummantelten Leitungen und Kanäle fraß sich der Brand über das weitverzweigte Leitungsnetz fort. Noch um die Mittagszeit war die Feuerwehr daran, weitere Glutnester ausfindig zu machen. Die Firma wurde nach Entdeckung des Brandes vorsorglich geräumt. Eine Gefahr für die Bevölkerung und Mitarbeiter bestand zu keiner Zeit. Ein Rettungswagen ist vorsorglich vor Ort. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. (sh)

Tübingen (TÜ) - Unfall mit Fahrerflucht

Am Dienstag, gegen 17.15 Uhr, touchierte ein Verkehrsteilnehmer bei der Ausfahrt aus dem Gelände eines Baumarkts in Richtung Eisenbahnstraße einen dort geparkten Pkw Seat Kombi. Zeugen berichteten, dass die Insassen des Verursacherfahrzeugs nach dem Anstoß ausgestiegen waren um den Schaden anzusehen, danach ihre Fahrt jedoch fortsetzten. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Nach dem Unfallverursacher, eventuell ein 3er-BMW mit Stuttgarter Kennzeichen, wird gefahndet. (sh)

Tübingen (TÜ) - Küchenbrand in Verbindungshaus

In der Küche des "Pfälzerhauses" in Tübingen, dem Verbindungshaus der Alten Turnerschaft Palatia zu Tübingen, gerieten am Dienstagnachmittag, zwei Mülleimer in Brand. Durch das Feuer entwickelte sich in der Küche dichter Rauch und eine so große Hitze, dass sogar das Glas des Küchenfensters platzte und Wandkacheln zersprangen. Bewohner bemerkten das Feuer gerade noch rechtzeitig und versuchten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit Handfeuerlöschern zu bekämpfen. Dabei atmeten zwei 22 und 28 Jahre alte Bewohner Rauchgase ein und mussten von den Sanitätern versorgt bzw. in der Klinik ambulant behandelt werden. Am Gebäude entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Noch unklar ist, ob das Feuer durch einen technischen Defekt oder fahrlässig ausgelöst wurde. Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiposten Tübingen-Innenstadt. (sh)

Rottenburg (TÜ) - Unfall bei riskantem Wendemanöver

Zwei totalbeschädigte Fahrzeuge und ein Leichtverletzter sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag kurz nach 13 Uhr, auf der B 28a im Bereich der Autobahnanschlussstelle Rottenburg am Neckar ereignete. Der 49-jährige Fahrer einer Mercedes A-Klasse war unterwegs auf der rechten Geradeausspur in Richtung Rottenburg, als er plötzlich den Blinker setzte und sein Fahrzeug abrupt in Richtung BAB-Anschlussstelle wenden wollte. Dabei übersah er den auf der linken Fahrspur nachfolgenden Pkw Kia eines 51-jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, bei welchem zum Glück nur eine Person leichtverletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. (sh)

Bodelshausen (TÜ) - Autokran aus dem Gleichgewicht

Beim Abladen von Stahlprofilen im Bodelshausener Gewann Rauthau kippte ein Autokran am Dienstag um die Mittagszeit nach vorne und beschädigte ein Gebäude leicht. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Dem umgekippten Kran wurde durch einer Mössinger Kranfirma wieder auf die Beine bzw. Räder verholfen. (sh)

Tübingen (TÜ) - Mit Hubschrauber nach Vermisstem gesucht

Nach einem dementen 83-jährigen Vermissten ist am Dienstagabend gesucht worden. Kurz nach 17 Uhr wurde der Polizei das Fehlen des älteren Mannes, der seine Frau bei einem Arztbesuch in einer Klinik in der Otfried-Müller-Straße begleitete, gemeldet. Es wurde sofort eine großangelegte Suchaktion mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber eingeleitet. Durch den Hinweis eines Busfahrers fand man den Gesuchten gegen 19.30 Uhr wohlbehalten in einem Stadtbus. (ms)

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: