Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Kleiner Brand in Metallbetrieb, Unfall mit Ultraleichtflugzeug, Dieseldiebe unterwegs

Reutlingen (ots) - Esslingen (ES) - Feuer in Metallbetrieb

Kurz vor der Mittagszeit entfachte am Freitag in der Fertigung eines metallverarbeitenden Betriebs in der Esslinger Eberspächerstraße ein kleiner Brand: Bei Schleifarbeiten entstandene glühend-heiße Metallspäne setzten abgelagerten Staub in Flammen. Verletzt wurde durch das Feuer niemand. Die hinzugerufene Feuerwehr Esslingen löschte den Brandherd schnell ab. Bedeutender Sachschaden entstand nicht. (sh)

Tübingen (TÜ) - Glück im Unglück

Glück im Unglück hat ein 45-jähriger Pilot eines Ultraleichtflugzeugs am Donnerstagnachmittag gehabt. Der Mann wollte mit seinem Fluggerät gegen 16.40 Uhr auf einem freien Gelände in der Nähe des Stadtteils Weilheim landen. Beim Landen setzte das Ultraleichtflugzeug an einem kleinen Abhang auf, so dass es nach vorne kippte und der Rumpf im Erdreich hängenblieb. Der Pilot blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 2.000 Euro. Vorsorglich waren mehrere Rettungsfahrzeuge von DRK und Feuerwehr ausgerückt. (ms)

Tübingen (TÜ) - Diesel geklaut

Unbekannte Täter brachen zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen die Tankdeckel an zwei in der Eisenbahnstraße abgestellten Lkw auf. Mit Hilfe eines Schlauchs stahlen die Diebe rund 600 Liter Dieselkraftstoff in einem Gesamtwert von rund 800 Euro. (sh)

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: