Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schreckschusswaffen gestohlen, Verkehrsunfälle, Küchenbrand, Einbruch, Hausrat illegal entsorgt

Reutlingen (ots) - Schreckschusswaffen gestohlen

Bei einem Schaufensterblitzeinbruch sind in der Nacht zum Mittwoch aus einem Waffengeschäft in der Katharinenstraße drei Schreckschusspistolen und eine Co2-Waffe entwendet worden. Nach nun vorliegenden Zeugenaussagen, ist davon auszugehen, dass sich die Tat gegen 2.15 Uhr ereignete. Der oder die Diebe schlugen mit einem unbekannten Gegenstand mehrmals heftig gegen die Scheibe, bis sie durch die entstandene Öffnung ins Innere greifen konnte. Sie erbeuteten eine goldfarbene Pistole der Marke Browning mit schwarzem Griffstück, eine schwarze Pistole der Marke Mauser, eine Pistole der Marke Zoraki, sowie einen Co2-Revolver der Marke Jan Wesson mit einer Lauflänge von 8 Zoll. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder auch Hinweise auf den Verbleib der teilweise recht auffälligen Waffen geben kann, wird gebeten, sich unter 07121/942-3333 beim Polizeirevier Reutlingen zu melden. (ak)

Reutlingen (RT) - Ausgewichen und gegen parkenden Wagen gekracht

Zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall ist es am Mittwoch, gegen 12.15 Uhr, in der Carl-Zeiss-Straße gekommen. Eine 51-jährige Frau aus dem Landkreis Esslingen wendete ihren VW Polo im Bereich eines Hofraums. Als sie dann wieder in die Carl-Zeiss-Straße eingog, übersah sie einen herannahenden Audi. Als dessen 26-jähriger Fahrer hupte, erschrak die Frau heftig und zog ihren Polo nach rechts. So konnte sie zwar einen Zusammenprall mit dem Audi verhindern, krachte aber in einen dort auf einem Stellplatz ordnungsgemäß geparkten VW Touran. Die angegurtete Unfallverursacherin bleib unverletzt. Der entstandenen Schaden schlägt mit 10.000 Euro zu Buche. (ak)

Metzingen (RT) - Beim Überholen verunglückt

Beim Überholen eines Traktors hat ein 27-jähriger Uracher am Mittwochmorgen, gegen 10 Uhr, auf der L 387a zwischen Sondelfingen und Metzingen einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem glücklicherweise nur Sachschaden entstand. Der Audifahrer fuhr langsam zwischen zwei Traktoren in Richtung Metzingen und setzte nach einem Blick in den Rückspiegel zum Überholen der vorderen Zugmaschine an. Ohne sich durch einen Blick über die Schulter nochmals davon zu überzeugen, dass er wirklich freie Bahn hat, scherte er aus. In diesem Moment kollidierte er seitlich mit einem Mercedes, dessen 58-jähriger Fahrer von hinten auf die Traktoren aufgeschlossen und mit deutlich höherer Geschwindigkeit bereits zum Überholen angesetzt hatte. Der Audi landete nach dem Zusammenprall im rechten Grünstreifen. Der entstandene Schaden dürfte 6.000 Euro betragen. (ak)

Bempflingen (ES) - Vergessene Herdplatte führt zu Brand

Am Donnerstag um 12:51 Uhr meldete die Feuerwehrleitstelle einen Küchenbrand in der Blumenstraße in Bempflingen. Beim dem Brandobjekt handelte es sich um ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt acht Wohneinheiten. Die Bewohner brachten sich rechtzeitig ins Freie. Wegen des dichten Qualms suchten Feuerwehrkräfte dennoch mit Atemschutzgeräten im Gebäude nach hilfebedürftigen Personen. Kurz nach 13 Uhr meldete die Feuerwehr "Feuer aus" und begann mit der Belüftung des Gebäudes. Ursache für den Brand war eine nicht ausgeschaltete Herdplatte in einer der Wohnungen. Drei Hausbewohner wurden wegen nicht auszuschließender Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden beträgt bis zu 10.000 Euro. (sh)

Dettenhausen (TÜ) - In Einfamilienhaus eingebrochen

Eine böse Überraschung erlebten die Bewohner eines Einfamilienhauses im Wohngebiet Sauwasen am Mittwoch, als sie nach einer Urlaubsreise nach Hause kamen. Ein unbekannter Einbrecher hatte im Laufe der vergangenen fünf Tage ein an der Gebäuderückseite gelegenes Fenster mit brachialer Gewalt aufgebrochen und im Haus das Mobilar durchwühlt. Mit Schmuckstücken im Wert von mehreren Tausend Euro war er unerkannt entkommen. Der von ihm angerichtete Sachschaden beträgt 1.500 Euro. (ak)

Rottenburg (TÜ) - Hausrat illegal entsorgt

Müllsünder haben in den vergangenen Tagen auf dem Grünstreifen der Alten Seebronner Straße zwei Kühltruhen und einen Öltank entsorgt. Die Straftat wurde am Mittwoch der Polizei gemeldet. Ob die Gegenstände aus demselben Hausstand stammen oder ob sie nach von verschiedenen Personen dort abgelegt wurden, steht noch nicht fest. Die Beamten des Sachbereichs Gewerbe/Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen ermitteln gegen Unbekannt. (ak)

Andrea Kopp, (ak) Tel. 07121/942-1101

Sven Heinz (sh), 07121/942-1103

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: