Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: 52-jähriger Vermisster ist tot (Zwiefalten)

Reutlingen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Der 52-jährige Mann, der seit Ende August 2013 in Zwiefalten vermisst wurde, ist tot. Er war damals aus einer psychiatrischen Klinik des Zentrums für Psychiatrie Südwürttemberg in Zwiefalten verschwunden. Weil die Gefahr bestand, dass er in eine lebensbedrohliche Lage geraten war, wurden umfangreiche Suchmaßnahmen durchgeführt, die allerdings wie die mehrmaligen Fahndungsaufrufe in den Medien keine Hinweise auf seinen Aufenthaltsort erbrachten. Nachdem am 30. Dezember 2013 bei Zwiefalten-Baach auf einem Ackergelände eine stark skelettierte Leiche in einem Gebüsch liegend aufgefunden wurde, veranlassten die Ermittler einen Vergleich der DNA des Leichnams mit der DNA des Vermissten. Das Ergebnis liegt nun vor. Demnach handelt es sich bei dem unbekannten Toten zweifelsfrei um den 52-jährigen Vermissten. Die genaue Todesursache steht auch nach einer Obduktion des Leichnams nicht fest. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen allerdings nicht vor. (ak)

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942- 1101

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: