Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Ladendiebe, Einbrüche in Firmen, Herrenloses Auto, Unfälle und Verkehrsunfallfluchten, Kabeldiebe festgenommen, Sachbeschädigung

Reutlingen (ots) - Renitenter Ladendieb

In einem Kaufhaus in der Karlstraße ist am Montagmittag eine männliche Person zwei Detektiven aufgefallen, als dieser Herrenwäsche in eine Tüte steckte und zur Damenabteilung weiterging. Als sie die Person ansprechen wollten, ergriff dieser sofort die Flucht. Im Treppenhaus konnte er eingeholt und festgehalten werden. Nun entwickelte sich ein Gerangel, weil der Mann partout nicht mit in Büro wollte. Die Detektive konnten ihn solange festhalten, bis die Polizei eintraf und den 31-Jährigen zur weiteren Abklärung mit auf die Wache nahm. Beide Detektive hatten sich bei der Auseinandersetzung leichte Blessuren zugezogen. In seiner Tüte kamen Waren im Wert von ca. 50 Euro zum Vorschein. (jh)

Pfullingen (RT) - Herrenloses Auto prallt gegen Gartenmauer

Ein an einer starken Steigung im Schloßgartenweg abgestellter Pkw Ford Focus machte sich am Montagabend selbstständig. Das Fahrzeug rollte führerlos in Richtung Römerstraße zurück, prallte aber noch in der Schloßgartenstraße gegen eine Gartenmauer. Der 22-jährige Fahrer hatte das Fahrzeug beim Abstellen nicht ausreichend gesichert. Am Pkw und der Mauer entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.00 Euro. (sh)

Esslingen (ES) - Wohnwagen beschädigt und geflüchtet

In der Dornierstraße ist in der Zeit zwischen dem 10.02.2014 und 17.02.2014 ein geparkter Wohnwagen angefahren und beschädigt worden. Der Anhänger stand am rechten Fahrbahnrand gegenüber dem Abhollager von Möbel Rieger. Ein noch unbekanntes Fahrzeug streifte den Wohnwagen linksseitig, sodass die vordere linke Fensterscheibe massiv beschädigt und außerdem zahlreiche Kratzer sichtbar waren. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Esslingen, Tel. 0711/3990-330, entgegen. (jh)

Frickenhausen (ES) - Mit frisiertem Roller unterwegs

Einer Streife des Polizeireviers Nürtingen fiel am Montagabend, kurz vor 18.00 Uhr, In den Gernäckern ein Roller mit relativ hoher Geschwindigkeit auf. Bei der Kontrolle des Fahrers und seiner Maschine stellte sich heraus, dass es sich bei dem Gefährt um einen Mofaroller mit einer bauartbedingten Geschwindigkeit von 25 km/h handelt und der 16-Jährige im Besitz einer Prüfbescheinigung ist. Weil der Roller jedoch eine deutlich höhere Geschwindigkeit erreicht, besteht der Verdacht, dass er entsprechend verändert wurde. Er wurde deshalb sichergestellt und wird nun überprüft. Der Fahrer wird gegebenenfalls wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht. (jh)

Kirchheim. (ES) - Diebe in Modemarkt

In einem Modemarkt in der Kolbstraße sind am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr zwei verdächtige Personen aufgefallen, die mehrmals Hosen mit in die Umkleidekabinen nahmen und immer wieder welche zurücklegten. Als einer dem anderen einen Rucksack in die Kabine reichte und sich eine weitere Hose holte, entschlossen sich die Angestellten zur Kontrolle. Während die Person mit dem Rucksack das Geschäft verließ, blieb der zweite Tatverdächtige noch einige Zeit in der Kabine. Als das Personal ihn beim Verlassen der Kabine ansprechen wollte, rannte dieser sofort los und stieß den Filialleiter zur Seite, damit er ihn nicht festhalten konnte. Er flüchtete über den Postplatz und die Gerberstraße. Bei der anschließenden Nachschau wurde festgestellt, dass zwei Hosen im Wert von rund 200 Euro fehlten und die Sicherungen in einer zurückgelegten Hose abgelegt waren. Die Tatverdächtigen sollen ca. 18-25 Jahre alt und etwa 175 bis 180 cm groß gewesen sein. Sie hatten beide dunkle Haare. Einer trug eine schwarze Armani-Jacke und eine graue Jogginghose. Der andere eine schwarze ärmellose Steppjacke, einen blauen Kapuzenpulli mit auffallend neongelbem Innenfutter in der Kapuze. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim, Tel. 07021/501-0, entgegen. (jh)

Nürtingen (ES) - Hoher Sachschaden bei Einbruch

In der vergangenen Nacht ist in einen Malerbetrieb in der Seilerstraße eingebrochen worden. Vermutlich zwei Täter hebelten zunächst an der Gebäuderückseite eine Türe auf und gelangten so ins Innere. Hier brachen sie weitere Türen zum Teil mit brachialer Gewalt auf und durchstöberten sämtliche Räume. Unter Mitnahme einer Geldbörse mit mehreren hundert Euro verließen sie die Örtlichkeit wieder. Zurück blieb ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Nürtingen unter Tel. 07022/9224-0 entgegen. (jh)

Tischardt (ES) - Sprinter übersehen

Eine 69-jährige Nürtingerin ist am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der B 313 bei Tischardt schwer verletzt worden. Die Frau wollte gegen 7.30 Uhr mit ihrem VW Polo aus Tischardt kommend nach links in Richtung Grafenberg abbiegen. Dabei übersah sie einen von dort kommenden Sprinter und prallte mit diesem an der Einmündung heftig zusammen. Während der 47-jährige Sprinterfahrer unverletzt blieb, zog sich die Unfallverursacherin schwere Verletzungen zu. Sie musste vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Weil Betriebsstoffe ausgelaufen waren, war der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Großbettlingen erforderlich. Die B 313 war für etwa zwei Stunden gesperrt, der Verkehr wurde in dieser Zeit umgeleitet. (ak)

Kirchheim (ES) - Brennender Bauschutt

Eine aufmerksame Passantin meldete am frühen Dienstagmorgen einen Brand in der Kirchheimer Max-Eyth-Straße. Der Inhalt eines vor einem Modegeschäft aufgestellten Bauschuttcontainers brannte in einem kleinen Bereich. Ein Plastikeimer mit Sägespänen war aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Das Feuer ging von alleine aus. Die Feuerwehr löschte zur Sicherheit den noch glimmenden Haufen. (sh)

Filderstadt (ES) - Auto gegen Gartenmauer

Wohl wegen eines querenden Tieres wich am späten Montagabend ein 18-jähriger in der Kirchstraße Neuhausen mit seinem Pkw stark nach rechts aus. Dabei verlor der junge Fahrer die Kontrolle über seinen Landrover, überfuhr den Bordstein und prallte schließlich gegen eine Gartenmauer. Der Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer waren angegurtet und blieben unverletzt. Am Unfallfahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Der Schaden an der Gartenmauer wird mit 250 Euro beziffert. (sh)

Nürtingen (ES) - Verkehrsbehinderung wegen verlorener Ladung

Eine Betonspur von ca. fünfzig Meter Länge war ursächlich für eine Verkehrsbehinderung am Montagvormittag in der Metzinger Straße (B 313). Im Kreuzungsbereich zur Südumgehung hatte ein Betonmischer beim Abbiegen unbemerkt Teilmengen seiner Ladung verloren. Der verantwortliche Fahrer wurde bereits festgestellt. Zur Beseitigung der zum Teil schon fest gewordenen Spur waren neben der Polizei auch Kräfte der Feuerwehr und Stadt Nürtingen sowie der Straßenmeisterei Kirchheim/Teck eingesetzt. Die B 313 musste für die Dauer der Maßnahmen teilweise gesperrt werden. Nach erfolgter Reinigung war die Bundesstraße wieder passierbar. (sh)

Kirchheim (ES) - Einbrecher in Kirchheimer City unterwegs

Wegen lauter Geräusche blieb in der Nacht zum Dienstag ein Einbruchsversuch in ein Firmengebäude in der Plochinger Straße nicht unbemerkt. Unbekannte Täter versuchten vergeblich eine Eingangstür aufzuhebeln und hatten wohl deshalb die Sicherheitsverglasung eingeschlagen. Als die Polizei eintraf, flüchteten mindestens drei Personen. Die sofortige Fahndung mit mehreren Polizeistreifen und einem Polizeihubschrauber führte leider nicht zur Ergreifung der Täter. In das Gebäude gelangten die Täter nicht. Die Tür wurde bei dem Einbruchsversuch beschädigt. Vermutlich dieselben Täter waren zuvor auch anderenorts zugange: Ebenfalls in der Plochinger Straße hatten sie erfolglos versucht, sich Zugang zu einer Metzgerei zu verschaffen. Auch hier wurde die Tür stark in Mitleidenschaft gezogen. Auch der Versuch, die Tür eines Reisebüros in der Metzgerstraße aufzuhebeln misslang. Vergeblich versuchten die Täter auch dort, mit einem Stein die Glasfüllung der Tür einzuschlagen. Erfolgreich drangen die Gauner über ein eingeschlagenes Fenster in den Verkaufsraum eines Blumengeschäfts in der Alleenstraße ein. Die Suche nach Bargeld blieb dort jedoch erfolglos. (sh)

Tübingen - An Baustelle Lift entwendet

Von einer Baustelle in der Nürtinger Straße ist in der Zeit zwischen dem 28.01.2014 und 16.02.2014 ein Schrägaufzug entwendet worden. Die geschädigte Firma hatte den Schräglift der Marke GEDA im Wert von ca. 3.500 Euro bereits im November 2013 an der Baustelle aufgebaut. Jetzt am Sonntag wurde das Fehlen des Aufzugs bemerkt. Möglicherweise wurde der Abbau und Diebstahl beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 07071/972-8660, entgegen.(jh)

Tübingen - Einbruchsversuch

In den Verkaufsraum einer Buchhandlung in der Straße Holzmarkt wollte ein noch unbekannter Täter in der vergangenen Nacht einbrechen. Vermutlich mittels Schraubendreher konnte der Einbrecher die nicht verriegelte Haustüre öffnen. Vom Flur aus versuchte er anschließend mit einem weiteren Werkzeug das Schloss der Türe in den Verkaufsraum zu knacken. Dies gelang ihm auch. Warum er dann aber die Räumlichkeit nicht betrat, ist nicht bekannt. Ein Schaden entstand in Höhe von etwa 150 Euro.

Tübingen (TÜ) - Kabeldiebe festgenommen

Am späten Montagabend entwendeten mehrere Personen in der Schaffhausenstraße Kupferkabel vom dortigen Bahngelände. Die Kabel wurden über die Umzäunung gehievt und direkt in einen Kastenwagen verladen. Als die Täter bei dem Diebstahl gestört wurden, fuhren sie in ihrem Kastenwagen davon. Unweit des Tatorts konnte das Fahrzeug verlassen aufgefunden werden. Im Fahrzeug befanden sich Kupferkabel im Gesamtgewicht von ca. 400kg. Im Rahmen der intensiven Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, ergriffen die Polizisten einen der Täter. Der aus dem Bereich Reutlingen stammende 20-jährige Heranwachsende gab den versuchten Diebstahl zu und verbrachte die Nacht in der Tübinger Gewahrsamseinrichtung. Da die Tat auf einem Bahngelände begangen wurde, wird der Fall von der Bundespolizeiinspektion Stuttgart bearbeitet. (sh)

Tübingen (TÜ) - Mit Betonblock Autoscheibe eingeworfen

Zeugen sucht die Polizei zu einem besonders auffällig begangenen Pkw-Aufbruch. Mit einem etwa 20kg schweren Betonblock hat ein Unbekannter Täter am Montag zwischen 15 Uhr und 21 Uhr eine Scheibe an einem Pkw Ford eingeworfen. Aus dem Pkw entwendete der Täter die Geldbörse des Besitzers. Die Tat ereignete sich auf dem sehr stark frequentierten Parkplatz Güterbahnhof in der Eisenbahnstraße, nahe der Einmündung zur Reutlinger Straße. Der schwere Stein stammte vom Gelände und musste vom Täter zuvor quer über den Parkplatz getragen werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tübingen entgegen (07071/972-0). (sh)

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: