Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfallflucht, Einbrüche, Sachbeschädigung an Kleingartenanlage, Radfahrer bei Unfall verletzt, Graffitisprayer

Reutlingen (ots) - Unfallflucht mit hohem Schaden

Einen Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro hat ein Unfallverursacher am Montagvormittag hinterlassen. Der Unbekannte blieb in der Zeit von 10.45 Uhr bis 11.10 Uhr mit seinem Fahrzeug an einem in der Esslinger Straße abgestellten VW Golf hängen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Reutlingen unter Telefon 07121/9611-0 zu melden. (ms)

Metzingen (RT) - In Firma eingebrochen

Vermutlich über eine unverschlossene Kellertür ist ein Einbrecher im Laufe des Wochenendes in ein Bürogebäude in der Auchtertstraße eingedrungen. Im Keller wurde eine Verbindungstüre aufgehebelt. Anschließend durchwühlte der Unbekannte mehrere Räumlichkeiten. Er entwendete einen Beamer, zwei Monitore sowie einen DVD-Player im Wert von rund 500 Euro. Der angerichtete Schaden beträgt ebenfalls mehrere hundert Euro. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden. Das Polizeirevier Metzingen hat die Ermittlungen nach dem Einbrecher aufgenommen. (ms)

Reutlingen - Radfahrer bei Unfall verletzt

Leichte Verletzungen hat sich heute Morgen ein 42-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Peter-Rosegger-Straße zugezogen. Gegen 08.00 Uhr befuhr eine 47-jährige Frau mit ihrem Mercedes die Peter-Rosegger-Straße abwärts und wollte nach links in die Paul-Pfitzer-Straße abbiegen. Beim Einfahren übersah sie den in gleiche Richtung fahrenden Radler, der die Paul-Pfitzer-Straße geradeaus überqueren wollte. Der Biker wurde über die Motorhaube des Wagens geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Mit einem Rettungswagen des DRK wurde er zur ärztlichen Behandlung ins Reutlinger Krankenhaus gebracht. Am Rad und Auto entstand nur geringer Sachschaden. (jh)

Weilheim an der Teck (ES)- Einbruch in Firmengebäude

Offensichtlich auf der Suche nach Bargeld war ein Einbrecher, der am vergangenen Wochenende zwischen Samstagabend und heute Morgen in die Räume eines holzverarbeitenden Betriebes einstieg. Der noch Unbekannte entfernte zunächst den Außenstrahler mit Bewegungsmelder und hebelte anschließend die Eingangstüre zu den Büroräumlichkeiten auf. Diese wurden allesamt durchsucht. Nach bisherigen Feststellungen fehlt jedoch nichts. Vor Ort befindliche Handys blieben unberührt. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. (jh)

Bissingen (ES) - Vandalen richten Schaden in Kleingartenanlage an

Mindestens 700 Euro Schaden haben noch unbekannte Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Kleingartenanlage "Europagärten" angerichtet. Mehrere Personen feierten auf einem Grundstück und entzündeten ein Lagerfeuer. Als das Holz zur Neige ging begaben sich die Feiernden zum benachbarten Grundstück und schlugen dort Bretter aus der Holzverschalung eines Gartenhauses und verfeuerten diese zusammen mit zwei Holzbänken. Darüber hinaus beschädigten sie noch die Scheibe eines Gewächshauses. Der Polizeiposten Weilheim nimmt unter Tel. 07023/900520 Hinweise entgegen. (jh)

Tübingen-Lustnau (TÜ) - Erneut Gebäude mit Graffitis verunstaltet

Erneut trieben in der Kreuzstraße Graffitisprayer ihr Unwesen. Nachdem bereits in der Nacht zum Donnerstag mehrere Gebäude und Verteilerkästen besprüht worden waren (siehe Pressebericht vom 14.02.2014), setzten sich die Sachbeschädigungen nun über das Wochenende fort. An einer Hausfassade waren zahlreiche neue "Tags" angebracht. Alles in allem ein Schaden von ca. 500 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, denen verdächtige Personen im Bereich der Kreuzstraße aufgefallen sind, sich unter Tel. 07071/972-8660 zu melden. (jh)

Tübingen - Einbrecher richtet hohen Schaden an

Ein Einbrecher ist über das vergangene Wochenende in einen Gebäudekomplex in der Ulrichstraße eingestiegen und hat dort mehrere Lager- und Büroräume durchwühlt. Offenbar suchte der Eindringling nach Bargeld, was er nicht vorfand. Dafür brach er zahlreiche verschlossene Türen mit roher Gewalt auf und richtete einen Schaden von mindestens 2.000 Euro an. Nach bisherigen Feststellungen ist nichts entwendet worden. (jh)

Michael Schaal (ms), Telefon 07121 942-1104

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/941-1102

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: