Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrecher gefasst, Wohnzimmerbrand, Vermisstensuche, Unfälle, mehrere Einbruchsdiebstähle, Fahrzeugbrand, Küchenbrand verhindert

Reutlingen (ots) - In Einfamilienhaus eingebrochen

Vermutlich durch heimkehrende Bewohner ist ein Einbrecher am Sonntagabend gestört worden. Der Unbekannte hebelte in der Abwesenheit das Kinderzimmerfensters eines Einfamilienhauses in der Peter-Cornelius-Straße auf. Im Haus wurde lediglich in einem Raum ein Schrank geöffnet. Die anderen Zimmer dürften vermutlich nicht betreten worden sein. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Füllhalter entwendet.

Lichtenstein (RT): Vier Einbrecher festgenommen

Vier Einbrecher sind am Sonntagabend dank einer aufmerksamen Zeugin auf frischer Tat festgenommen worden. Die Frau meldete gegen 19.30 Uhr mehrere verdächtige Personen mit einem Renault mit auswärtigen Kennzeichen in der Nähe eines Wohngebäudes in der Moltkestraße. Der Polizei gelang es einen 31-Jährigen bei dem angegebenen Auto festzunehmen. Bei der Überprüfung des Gebäudes flüchteten zwei 16 und 30 Jahre alte Täter, die in eine Hobbywerkstatt im Keller des Hauses eingebrochen waren. Nach kurzer Verfolgung konnten sie eingeholt und ebenfalls festgenommen werden. Ein weiterer 32-jähriger Tatverdächtiger, dem der Renault gehört, konnte auf dem Gehweg in der Nähe seines Autos angetroffen werden. Die Ermittlungen gegen den Jugendlichen und die drei Männer dauern an.

Pfullingen (RT): Einbruch in Gymnasium

Am Sonntagnachmittag hat ein Fußgänger einen Einbruch in eine Schule im Klostergarten gemeldet. Der Mann stellte gegen 15.30 Uhr ein aufgehebeltes Fenster zum Aufenthaltsraum fest. Im Inneren wurden zwei Getränkeautomaten gewaltsam geöffnet und Wechselgeld in bislang unbekannter Höhe entwendet. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sonnenbühl (RT): Wohnzimmer ausgebrannt

Ein Schaden in Höhe von etwa 50 000 Euro ist bei einem Wohnzimmerbrand am Sonntagnachmittag in der Matthäus-Möck-Straße im Ortsteil Willmandingen entstanden. Ein 11-Jähriger war alleine zu Hause und entzündete eine Kerze, die in der Nähe des noch aufgestellten Weihnachtsbaumes stand. Der Junge verließ das Wohnzimmer und bemerkte als er kurz nach 17 Uhr zurückkehrte, dass der Baum in Flammen stand. Das Feuer breitete sich im kompletten Wohnzimmer aus. Ein Übergreifen auf weitere Räume konnte durch die Feuerwehr, die mit 11 Fahrzeugen und 66 Mann ausrückte, verhindert werden. Das DRK war mit fünf Fahrzeugen und 12 Mann vor Ort. Der 11-Jährige wurde mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht.

Dettingen (RT): Hoher Sachschaden durch Einbrecher

Erneut ist in der Nacht zum Montag in ein Vereinsheim im Keckbronnenweg eingebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter hebelten die Eingangstüre auf. Im Inneren hinterließen sie eine Spur der Verwüstung. In der Küche warfen die Einbrecher wahllos Teller und Gläser aus den Schränken auf den Boden. Aus einem Kühlschrank nahmen sie drei Flaschen Ketchup und beschmutzten die gesamte Küche, den Flur und die Eingangstür. Aus einer Tiefkühltruhe wurde Eis herausgenommen und im Gastraum liegenlassen. Über das Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der Schaden wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Metzingen bittet unter Telefon 07123 924-0 um sachdienliche Hinweise. Puppe im Bachbett

Reutlingen (RT) - Puppe im Bachbett

Einen vermeintlich leblosen Körper hat ein Spaziergänger am Sonntagnachmittag in Betzingen im Bachbett der Steinach entdeckt. Die verständigte Polizei konnte schnell Entwarnung geben: Es handelte sich um eine alte Schaufensterpuppe. Wer die Puppe widerrechtlich im Bachbett beseitigt hat, ist unbekannt. Aus dem kalten Wasser geborgen wurde sie durch die Feuerwehr.

Esslingen (ES) - Rentner vermisst und gefunden

Unversehrt aufgefunden wurde am Sonntagabend ein 90-jähriger Mann aus Esslingen. Gegen 14.30 Uhr war der Senior entlang der Römerstraße zu seinem Sonntagsspaziergang aufgebrochen. Als er am späten Nachmittag noch nicht zurück war, meldete ihn seine Ehefrau als vermisst. Da im Raum stand, dass der Rentner orientierungslos war oder sich in einer hilflosen Lage befand, leitete die Polizei eine umfangreiche Suchaktion ein. Rund 30 Rettungskräfte mit 14 Suchhunden und acht Streifenfahrzeuge der Polizei durchkämmten die Gegend nahe dem weitläufigen Schurwaldgebiet. Zum Einsatz kam auch ein sogenannter Mantrailer-Hund der Polizei. Noch während der Suchaktion entdeckten Passanten den Gesuchten unversehrt an einer Bushaltestelle in einem Esslinger Stadtteil. Eine Polizeistreife verbrachte ihn zu seiner Wohnadresse.

Esslingen (ES) - Auf Lieferwagen aufgefahren

Leichtverletzt wurde am Sonntag eine 31-jährige Autofahrerin auf der Vogelsangbrücke in Esslingen. Als ein vorausfahrender Lieferwagen an der Ampelanlage abbremste, brachte die Frau ihren Mercedes nicht rechtzeitig zum Stillstand und fuhr auf den Transporter auf. Dank des auslösenden Airbags wurde die Frau nur leicht verletzt. Ihr Pkw war allerdings nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Lichtenwald (ES) - Polizei verhindert Küchenbrand

Ausgesperrt aus ihrer Wohnung im ersten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses hatte sich am Sonntagmorgen in Lichtenwald eine 72-jährige Frau. Weil auf dem eingeschalteten Herd ein Topf stand, rief die Dame geistesgegenwärtig die Polizei zu Hilfe. Die Polizisten entdeckten ein gekipptes Wohnzimmerfenster und organisierten beim Nachbarn kurzerhand eine Leiter. Über das gekippte Fenster gelangten die Helfer in die Wohnung. Noch rechtzeitig wurde der Herd abgeschaltet und der bereits rotglühende Topf in die Spüle gestellt.

Kirchheim (ES): Jugendlicher nach Einbrüchen festgenommen

Am frühen Montagmorgen ist mit einem Stein die Glasscheibe der Eingangstür eines Elektroladens in der Isolde-Kurz-Straße eingeworfen worden. Eine Anwohnerin erwachte gegen 02.40 Uhr an dem Krach und zog die Rollläden hoch. Sie sah zwei Jugendliche über einen Parkplatz Richtung Stuttgarter Straße davonrennen. Der sofort verständigten Polizei gelang es einen tatverdächtigen 16-jährigen Jugendlichen beim Bahnhof Ötlingen festzunehmen. Einem zweiten Täter gelang die Flucht. Am Montagmorgen wurde ein weiterer Einbruch beim Finanzamt Kirchheim festgestellt. In allen drei Stockwerken des Gebäudes wurden die Büros durchsucht. Über das Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Aufgrund der gesicherten Spuren dürften der polizeibekannte 16-Jährige und sein bislang unbekannter Mittäter für die beiden Einbrüche in Frage kommen. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Rottenburg (TÜ) - Traktor in Brand

Ein alter Einachstraktor der Marke Holder ging am Sonntag am Rande des Dettinger Fasnetsumzugs in Flammen auf. Als der Besitzer und ein Helfer den Oldtimer am Spätnachmittag starten wollten, sprang dabei der berüchtigte Funke nicht nur auf den Motor über. Ein Funke entzündete auch den aus trockenem Holz und Hanf bestehenden dekorativen Aufbau des Gefährts. Laut Zeugenberichten stand das Gespann in Sekunden in Flammen. Der Besitzer zog sich durch den Vorfall eine leichte Rötung am Oberarm zu. Die Feuerwehren Dettingen und Weiler waren mit drei Fahrzeugen und 14 Mann im Einsatz.

Gomaringen (TÜ): Fehler-Diagnosegerät aus Kfz-Werkstatt entwendet

Ein hochwertiges Fehler-Diagnosegerät ist bei einem Einbruch im Laufe des Wochenendes aus einer Kfz-Werkstatt in der Hinterweilerstraße gestohlen worden. Ein bislang unbekannter Täter warf eine Scheibe des Gebäudes ein und hebelte im Inneren eine Bürotür auf. Aus dem Raum entwendete er das Gerät der Marke Bosch Typ KTS 650. Das Polizeirevier Tübingen bittet unter Telefon 07071 972-0 um Hinweise nach dem Verbleib des Diebesguts.

Michael Schaal, 07121 942-1104

Sven Heinz, 07121/942-1103

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: