Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Raser, Trickdiebstahl, Unfälle, Exhibitionist, Verkehrsunsicherer Lkw, Auto beschädigt, Versuchter Raubüberfall, Ladendiebstahl

Reutlingen (ots) - Sonnenbühl (RT): In Vereinsheime eingebrochen

Erneut ist in zwei Vereinsheime eingebrochen worden. Bislang unbekannte Täter schlugen am Sportheim in Genkingen sowie an der Sportgaststätte in Willmandingen eine Fensterscheibe ein. Die Einbrecher erbeuteten mehrere Hundert Euro Bargeld sowie einige Getränke. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Bad Urach (RT): Nächtlicher Raser

Das Polizeirevier Metzingen sucht unter Telefon 07123 924-0 Verkehrsteilnehmer, die durch einen Raser am späten Donnerstagabend gefährdet wurden. Einer Polizeistreife fiel ein Audi mit überhöhter Geschwindigkeit in der Burgstraße auf Höhe des Bahnhofs auf. Als die Beamten das Fahrzeug stoppen wollten, gab der Fahrer Gas und fuhr mit bis zu 150 km/h durch die Ortschaft. Hierbei überholte er auch mehrere Fahrzeuge. In der Max-Eyth-Straße wurde der Audi schließlich gestoppt. Der 50-jährige Fahrer war weder betrunken noch stand er unter Drogenbeeinflussung. Wieso er so schnell fuhr wollte er nicht erklären.

Metzingen (RT) - Radfahrer stürzt und wird schwer verletzt

Stationär in der Klinik aufgenommen werden musste ein 69-jähriger Radfahrer, nachdem er am Donnerstagnachmittag mit seinem Mountainbike zu Fall gekommen war. Der Biker befuhr gegen 13.45 Uhr einen Feldweg im Gewann Weimerstal auf Höhe der dortigen Gemeinschaftsschuppenanlage. Vermutlich aufgrund eines Bedienungsfehlers geriet er ohne Fremdbeteiligung kopfüber zu Fall und zog sich hierbei Verletzungen am Kopf zu. Er wurde ins Klinikum Bad Urach eingeliefert. Einen Radhelm hatte er nicht getragen.

Eningen unter Achalm (RT) - Seniorin wird Opfer von Trickdiebinnen

Eine 81-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag Opfer zweier Trickdiebinnen geworden. Die ältere Dame war kurz nach 17.00 Uhr mit ihrem Rollator auf dem Rathausplatz in Richtung Volksbank unterwegs und wurde von zwei jüngeren Frauen um eine Spende gebeten. Dabei hielten sie ihr ein DIN A4-Blatt zur Unterschrift vor und erwähnten, dass die Spende für ein Kinderprojekt wäre. Die Geschädigte übergab einen 10 Euroschein und bekam 5 Euro in Münzen wieder zurück. Anschließend steckte sie die Geldbörse in ihre Handtasche zurück. Erst in der Bank bemerkte sie das Fehlen ihres Portemonnaies. In dieser befanden sie etwa 15 Euro Bargeld und ihre EC- und Versichertenkarte. Personenbeschreibung:

1. Person war ca. 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß, stabil gebaut und hatte dunkle schulterlange Haare. 2. Person war etwa 18-20 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank mit ebenfalls dunklen Haaren Beide Tatverdächtige dürften rumänische Herkunft sein.

Metzingen (RT) - Austretendes Kühlmittel löst Brandalarm aus

Aus einem Überdruckventil der Klimaanlage ist am Donnerstagmittag kurz vor 13.00 Uhr im Technikraum eines Bekleidungsgeschäftes in der Mühlstraße gasförmiges Kältemittel ausgetreten. Deshalb löste der Brandmelder Alarm aus und die Feuerwehr rückte mit 4 Fahrzeugen und 21 Mann an und belüftete den Raum. Vorsichthalber wurde das Gebäude während des Feuerwehreinsatzes evakuiert. Verletzt wurde durch das austretende Gas niemand. Warum das Gas entweichen konnte, wird nun ein Techniker prüfen.

Filderstadt Bernhausen (ES) - Frau von Exhibitionist belästigt

Eine 18-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag an einer Bushaltestelle am Bahnhof von einem Exhibitionisten belästigt worden. Die Geschädigte saß gegen 16.30 Uhr an einer Haltestelle am S-Bahnhof als ein Mann an ihr vorbei ging und sie merkwürdig und auffällig anschaute. Dabei rieb er auf Höhe seines Geschlechtsteils zunächst von außen an seiner Hose, öffnete sie dann und fing an zu onanieren. Die Geschädigte reagiert sofort und verständigte die Polizei. Diese konnte noch in der Nähe den Tatverdächtigen, einen 66 Jahre alten Stuttgarter, vorläufig festnehmen. Die Polizei in Filderstadt sucht nun unter Tel. 0711/70913 möglicherweise weitere Geschädigte bzw. Zeugen, denen der Mann ebenfalls aufgefallen ist.

Nürtingen (ES) - Unfallflüchtiger gesucht

Im Begegnungsverkehr musste am Donnerstagabend der Fahrer eines VW-Golf auf dem Verbindungsweg zwischen dem Tiefenbachtal und Beuren ausweichen und fuhr deshalb in den Graben und beschädigte sein Auto. Der Entgegenkommende fuhr einfach weiter und wird jetzt von der Polizei gesucht. Kurz nach 18.00 Uhr war der 20-Jährige auf der schmalen Straße von der K1243 kommend in Richtung Beuren unterwegs. Auf Höhe einer Engstelle im Bereich der Abzweigung Sonnenhof kamen ihm zwei Autos mit hoher Geschwindigkeit entgegen. Um einen Kontakt mit dem zweiten Fahrzeug zu vermeiden, musste der Golf-Fahrer nach rechts ausweichen und fuhr in einen leicht abfallenden Graben. Beim Gegensteuern zurück auf die Fahrbahn riss an seinem Wagen die Ölwanne auf und das Öl verteilte sich auf einer Länge von etwa 50 m auf der Straße. Dabei entstand am Golf Totalschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Feuerwehr Owen rückte mit zwei Fahrzeugen und 14 Mann aus und streute die ölverschmutzte Fahrbahn ab. Die Nürtinger Polizei sucht jetzt unter Tel. 07022/9224-0 noch Zeugen des Vorfalls.

Filderstadt (ES) - Auto mutwillig beschädigt

Ein Pkw BMW ist am Mittwochabend in der Zeit zwischen 21.00 Uhr und 22.30 Uhr in der Wilhelm-Hauff-Straße beschädigt worden. Ein noch Unbekannter zerkratzte an dem Fahrzeug mit einem etwa 2 mm breiten Gegenstand die beiden linksseitigen Türen auf der ganzen Länge. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 0711/7091-3 beim Polizeirevier Filderstadt zu melden.

Esslingen (ES) - Verkehrsunsicherer LKW aus dem Verkehr gezogen

Auf der B 10 im Bereich der Anschlussstelle Esslingen-Mitte stoppte die Verkehrspolizei am Donnerstagmittag, um 12.30 Uhr, einen LKW mit ungarischer Zulassung. Bei der anschließenden Kontrolle wurden gravierende Mängel sowohl am Fahrzeug als auch bei der Ladungssicherung festgestellt. Das Fahrzeug wurde deshalb einem Gutachter zugeführt, der die Verkehrsunsicherheit in vollem Umfang bestätigte. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und er muss nun eine Kaution in Höhe von knapp 1.000 Euro bezahlen.

Filderstadt (ES): Schwerer Unfall mit Automatikfahrzeug

Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Automatikfahrzeug hat sich am Donnerstagnachmittag in Plattenhardt ereignet. Eine 73-jährige Toyotalenkerin fuhr gegen 15.55 Uhr aus einer Waschanlage in der Jacob-Brodbeck-Straße heraus. Aus bislang ungeklärter Ursache beschleunigte das Fahrzeug und fuhr mit hoher Geschwindigkeit aus der Waschstraße heraus. Der Pkw der Frau streifte einen bei den SB-Staubsaugern abgestellten BMW und einen 22-jährigen Fußgänger. Der junge Mann erlitt hierbei schwere Verletzungen. Die Frau konnte ihr Auto erst auf der Hohenheimer Straße stoppen. Sie wurde leicht verletzt. Die Unfallverursacherin machte technische Mängel an ihrem Fahrzeug geltend worauf ein Sachverständiger in die Ermittlungen eingeschaltet wurde. Der Schaden beträgt etwa 8000 Euro.

Notzingen (ES): Einbrecher unterwegs

Hochwertiger Schmuck und Bargeld hat ein Einbrecher in den vergangenen Tagen bei einem Wohnungseinbruch erbeutet. Der Unbekannte gelang vermutlich über einen Keller in ein Gebäude in der Straße Im Eichert. Anschließend brach er die Wohnungstür auf und wurde im Schlafzimmer fündig. Das Diebesgut hat einen Wert von über 20 000 Euro. Die Ermittlungsgruppe Wohnungseinbrüche hat die Ermittlungen übernommen.

Tübingen (TÜ) - Radfahrer erlitt schwere Gesichtsverletzungen

Schwere Verletzungen zugezogen hat sich am Donnerstagnachmittag ein Radfahrer bei einem Sturz in der Eduard-Spranger- Straße. Der 70-Jährige war gegen 16.30 Uhr auf der abschüssigen Straße in Richtung Philosophenweg unterwegs. Vor Erreichen der Signalanlage bremste er offenbar zu stark ab, wurde nach vorne über den Lenker geschleudert und kam mit dem Gesicht auf der Fahrbahn auf. Obwohl er einen Helm trug verletzte er sich so schwer, dass er stationär in der Klinik aufgenommen werden musste.

Tübingen (TÜ) - 15-Jährige achtet nicht auf Verkehr und wird von Auto erfasst

Offenbar Glück im Unglück hatte eine 15-jährige Schülerin, als sie am Donnerstagnachmittag am Busbahnhof in der Europastraße nach dem Aussteigen aus dem Bus schnell die Fahrbahn überqueren wollte und gegen ein vorbeifahrendes Auto lief. Eine 66-jährige Frau war kurz nach 17.00 Uhr mit ihrem Peugeot auf der Europastraße stadtauswärts unterwegs. Auf der Bushaltespur hielt gerade ein Linienbus an. Das 15-jährige Mädchen stieg aus diesem aus und wollte vor dem Bus schnell die Fahrbahn in Richtung Busbahnhof überqueren. Die Autofahrer konnte, als das Mädchen plötzlich hinter dem Bus hervortrat, nicht mehr schnell genug reagieren und erfasste es mit der vorderen rechten Fahrzeugseite. Dabei ging der Außenspiegel am Auto zu Bruch und die 15-Jährige stürzte auf die Straße. Die Schülerin hatte Glück, sie wurde nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt.

Rottenburg (TÜ) - Ladendiebinnen festgenommen

Kosmetikartikel im Wert von insgesamt über 250 Euro wollten zwei 18 und 19 Jahre alte litauische Staatsangehörige am Donnerstagnachmittag in einem Drogeriemarkt in der Graf-Wolfegg-Straße stehlen. Die Beiden hatten sich sehr auffällig im Bereich der Dekorativkosmetik aufgehalten. Als sie etwa gegen 17.00 Uhr das Geschäft verlassen wollten und einer Angestellten zuvor ein hoher Fehlbestand bei der Wimpertusche aufgefallen war, wurden sie von Mitarbeiterinnen nach Passieren der Kasse angesprochen und ins Büro gebeten. Bei der Durchsuchung der Handtasche der 18-Jährigen kamen 17 Mascaras im Wert von 190 Euro und bei der Begleiterin weitere Artikel im Wert von über 60 Euro zum Vorschein. Die beiden kaum deutsch sprechenden Personen wurden vorläufig festgenommen. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Kusterdingen (TÜ) - Stoppstelle überfahren

Lediglich Blechschaden gab es am Donnerstagmittag bei einem Zusammenstoß zweier Pkws im Bereich der B 28 Abfahrt Mähringen/Jettenburg in Richtung K 6907. Dort war eine 54-Jährige aus Waiblingen mit ihrem Fort Galaxy kurz vor 13.00 Uhr auf der B 28 unterwegs und befuhr die Abfahrt in Richtung Mähringen. An der anschließenden Stoppstelle zur K 6907 missachtete sie die Vorfahrt einer 66-jährigen Daimler-Fahrerin, die nach links zur Auffahrt B 28 in Richtung Reutlingen die Kreisstraße in Richtung Jettenburg unterwegs war. Bei der anschließenden Kollision blieben beide Fahrzeuglenkerinnen unverletzt. An den Autos entstand Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Tübingen (TÜ): Versuchter Raubüberfall

Ein 28-Jähriger ist am Donnerstagabend das Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden. Der Mann wurde beim Betreten eines Gebäudes in der Gertrud-Bäumer-Straße von zwei bislang unbekannten Tätern angegriffen und erheblich verletzt. Einer der Unbekannten griff den 28-Jährigen zunächst von hinten an und sprühte ihm Tränengas ins Gesicht. Anschließend wurde er von beiden mit Fäusten und einem Schlagstock geschlagen. Bei dem Gerangel fiel das Handy des Angegriffenen zu Boden und einer der Täter versuchte es zu greifen. Der 28-Jährige wehrte sich erheblich und schrie laut um Hilfe, so dass die Unbekannten ohne Beute flüchteten. Der Überfallene erlitt mehrere Frakturen. Über die Täter liegt folgende Beschreibung vor: Der erste ist etwa 185 cm groß und hat ein längliches Gesicht. Er trug eine schwarze Jacke und eine Jeanshose. Der zweite ist etwas kleiner, hat blonde Haare und trug einen roten Kapuzenpullover. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Josef Hönes, Telefon 07121 942-1102

Michael Schaal, Telefon 07121 942-1104

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: