FW-MG: Ponys eingefangen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 10.09.2017, 05:08 Uhr, Stapper Weg (ots) - Im Einsatz war das Kleineinsatzfahrzeug ...

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Entgleister Triebwagen, mehrere Verkehrsunfälle fordern ein Todesopfer, Diebstahl von Antikmöbel, Betrug mit falschen Smartphones, Einbruch

Reutlingen (ots) - Neuffen (ES) - Triebwagen entgleist

Am frühen Dienstagmorgen fuhr ein 27-jähriger Zugführer der Württembergischen Eisenbahn Gesellschaft (WEG) drei Triebwagen aus dem Lokschuppen in Neuffen. Beim Überfahren einer manuellen Gleissperre entgleiste der vorderste Triebwagen. Dabei wurde ein Dieseltank beschädigt. Es flossen bis zu 150 Liter Dieselkraftstoff ins Gleisbett. Die Feuerwehr verhinderte ein weiteres Versickern durch Auffangbehälter. Eine akute Gefahr für das Grundwasser bestand nicht. Weil der Triebwagen erst in den nächsten Tagen geborgen werden kann, hat die Betreibergesellschaft einen Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Esslingen (ES) - Spiegel abgefahren

Eng her ging es am Montagmorgen in der Esslinger Wiflingshauser Straße. Eine 70-jährige Fahrerin eines Pkw Ford und eine 45jährige Lenkerin eines Pkw Honda kamen einander entgegen. Infolge Unachtsamkeit berührten sich die Fahrzeuge und beide linke Außenspiegel wurden beschädigt. Welche der Unfallbeteiligten auf der ausreichend breiten Fahrbahn zu weit links gefahren ist, lässt sich kaum mehr feststellen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 750 Euro.

Esslingen (ES) - Rollstuhlfahrer in Not

Vermutlich aus Abenteuerlust verließ ein 65-jähriger Rollstuhlfahrer in der Nacht zum Dienstag das Pflegeheim in der Pliensauvorstadt. Da ihm nach kurzer Zeit sehr kalt wurde zog er sich in den Vorraum einer naheliegenden Bank zurück. Wohl aus Angst, dass er beim Verlassen des Vorraums mitsamt dem Rollstuhl umkippen würde, verständigte der Mann die Polizei. Diese half dem nächtlichen Ausflügler und begleitete ihn zurück ins Pflegeheim, wo der Mann in die Obhut des Personals übergeben wurde.

Esslingen (ES) - Dreister Diebstahl, Polizei sucht Zeugen

In der Mittagszeit, zwischen 12.30 und 13.30 Uhr, entwendeten Unbekannte am Montag in der Esslinger Innenstadt einen antiken Kommodenschrank. Das Möbelstück aus hellbraunem Holz mit verchromten Griffen stand direkt vor dem Blumengeschäft in der Ritterstraße auf dem Gehweg. Wegen seiner Abmessungen und des Gewichts muss der Schrank von mindestens zwei Personen weggetragen worden sein. Vermutlich wurde er in unmittelbarer Nähe in einen Transporter oder Pkw mit Anhänger verladen. Die Polizei bittet Zeugen sich unter Tel. 0711/3990-0 dringend zu melden.

Esslingen (ES) - Rettungswagen auf Einsatzfahrt verunglückt

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen des DRK und einem Taxi ist es am Montagabend im Bereich der Einmündung "Am Ziegelbrunnen" /Seewiesenweg gekommen. Hierbei wurde der Fahrer des Taxis leicht verletzt. Die 28-jährige Fahrerin eines RTW Daimler Sprinter befuhr gegen 19.30 Uhr mit eingeschaltetem Blaulicht und Einsatzhorn die Straße "Am Ziegelbrunnen" in Richtung Ortsmitte Berkheim. Auf Höhe der Einmündung Seewiesenweg wollte sie nach links in diesen abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Ortsmitte entgegenkommenden und in Richtung L 1192 fahrenden Taxi, das ein 50-Jähriger lenkte. Während der Fahrgast im Taxi und auch die Fahrerin und ihr Beifahrer im Rettungswagen unverletzt blieben, musste der Taxi-Lenker zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus nach Esslingen verbracht werden. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro.

Filderstadt (ES) - Bei Geschwindigkeitsmessung deutlich zu schnell

Eine 25-jährige Saab-Fahrerin ist am Montagmorgen bei einer Geschwindigkeitsmessung mittels Laser auf der Kreisstraße 1225 zwischen Aichtal-Aich und Bonlanden auf Höhe Gutenhalde mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gemessen worden. Bei erlaubten 50 km/h hatte die junge Frau die Geschwindigkeit nach Abzug der Toleranz um 43 km/h überschritten, was ihr jetzt ein Bußgeld von 160 Euro, einen Monat Fahrverbot und 3 Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg einbringt. Die Betroffene gab spontan an, einen wichtigen Termin und es deshalb sehr eilig gehabt zu haben.

Reutlingen (RT) - Vermeintlicher Gasgeruch im Gebäude

Wegen Gasgeruchs im Gebäude verständigte ein Anwohner der Reutlinger Bismarckstraße am frühen Dienstagmorgen die Rettungskräfte. Die Bewohner des Wohnhauses, wurden aufgefordert, das Gebäude umgehend zu verlassen. Die Feuerwehr machte sich auf die Suche nach der Ursache. Deren Messergebnisse bestätigten den Verdacht eines Gasaustritts nicht. Der wahrgenommene Geruch stammte aus einem Siphon im Keller. Der Ereignisort wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet.

Münsingen (RT) - Tragischer Verkehrsunfall - 94-Jährige erliegt ihren schweren Verletzungen

Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am gestrigen Montag kurz vor Mittag in der Bismarckstraße gekommen. Dabei wurde eine 94-jährige Fußgängerin so schwer verletzt, dass sie heute in den frühen Morgenstunden in der Klinik verstarb. Ein 29-jähriger Fahrer eines Fiat Ducato-Lieferwagens fuhr gegen 11.40 Uhr vom Grundstück eines Gebäudes in der Bahnhofstraße rückwärts auf die Bismarckstraße ein. Er wollte weiter Richtung Bahnhofstraße fahren. Dabei übersah er eine 94-jährige Fußgängerin, die mit ihrem Rollator vom gegenüberliegenden Gehweg die Bismarckstraße gerade überquerte. Beim Zusammenstoß in der Fahrbahnmitte wurde die Frau mitsamt Rollator umgeworfen. Als der Fiat-Fahrer anschließend vorwärts weiterfuhr, wurde die betagte Dame vom Hinterrad des Lkw überrollt. Eine Rekonstruktion unter Mitwirkung eines Gutachters bestätigte diesen Hergang. Mit schwersten Verletzungen wurde die Frau in das Klinikum am Steinenberg in Reutlingen eingeliefert. An den Folgen des Unfalls verstarb sie noch in der Nacht.

Zwiefalten (ES) - Zwiefalter Steige nach umgestürztem Anhänger blockiert

Beim Befahren einer engen Rechtskurve in der Zwiefalter Steige ist am Montagabend ein mit Spaltholz beladener Anhänger umgestürzt. Ein entgegenkommender Passatfahrer kollidierte mit der Ladung. Ein 50-jähriger Mann aus Aulendorf war gegen 18.30 Uhr mit seinem Lkw-Gespann auf der Zwiefalter Steige abwärts von Gauingen in Richtung Zwiefalten unterwegs. In einer engen Rechtskurve auf Höhe Parkplatz "Blinder Hannes" kippte der Anhänger um und die komplette Ladung verteilte sich in Form eines größeren Holzberges auf der zweispurigen Gegenfahrbahn. Ein in Richtung Gauingen fahrender 46-jähriger VW-Passat-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und kollidierte mit dem Holz. Dabei entstand am Pkw ein Schaden von ca. 2.500 Euro. Während der Bergung der Ladung musste der Verkehr auf der B 312 immer wieder kurzzeitig gesperrt werden, sodass es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Pfullingen (RT) - Sachbeschädigung an Audi

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist auf einem Parkplatz in der Klosterstraße ein Audi beschädigt worden. Ein noch Unbekannter zerkratzte mit einem spitzen Gegenstand die Beifahrerseite des Autos und richtete einen Schaden von ca. 2.000 Euro an.

Reutlingen (RT) - Untersagung der Weiterfahrt

Einen anderen Platz für ein gemütliches Bierchen hätten sich besser zwei 27 und 28 Jahre alte Männer aus Böblingen ausgesucht. Ausgerechnet den Mitarbeiterparkplatz des Polizeipräsidium Reutlingen hatten sich die beiden in der Nacht zum Dienstag dafür ausgesucht. Gegen Mitternacht wurde der dort geparkte Pkw des Duos von einer Polizeistreife kontrolliert. Weil der Fahrer bereits Alkohol konsumiert hatte, musste ihm die Teilnahme am öffentlichen Verkehr bis zum anderen Morgen untersagt werden. Noch in der Nacht ließen sich die beiden Männer von Bekannten abholen.

Reutlingen (RT) - Gefälschte Smartphones zum Kauf angeboten

Zwei auf der Durchreise befindliche Männer haben am Montag auf offener Straße mehreren Passanten vermeintlich modernste Mobilfunkgeräte zum Kauf angeboten. Die alarmierte Polizei konnte einen der Verkäufer in der Reutlinger Bahnhofstraße feststellen. Bei der Kontrolle wurde ein zum Kauf angebotenes "IPhone 5" aufgefunden. Wie die Überprüfungen ergaben, handelte es sich dabei lediglich um ein billiges Plagiat. Dieses wurde sichergestellt. Bislang liegen der Polizei keine Informationen darüber vor, ob die Verkäufer gestern gefälschte Waren erfolgreich angeboten haben.

Tübingen (TÜ) - Rechte Schmierereien nahe Schule

Ein aufmerksamer Passant entdeckte in einer Fußgängerunterführung am Nordring, nahe der Grundschule Winkelwiesen, zahlreiche rechte Schmierereien. Über die Internetwache der Polizei verständigte er am Wochenende die Behörden. Die Parolen und Symbole wurden mittels Filzstift auf die Wände aufgebracht. Die Kriminalpolizeidirektion in Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Der genaue Tatzeitraum lässt sich derzeit noch nicht feststellen.

Tübingen (TÜ) - Erneuter Missbrauch von Notruf

In der Nacht zum Dienstag kam es in Tübingen nochmals zu einem erheblichen Missbrauch von Notrufeinrichtungen. Erst vergangene Woche hatte derselbe Mann mehrfach ohne Grund die Notrufleitungen der Polizei missbraucht und musste am Ende gar in Gewahrsam genommen werden. Erneut rief der mittlerweile 33-jährige Mann in der vergangenen Nacht mehrere Male die Notrufnummer. Auch nachdem der alkoholisierte Anrufer am Bahnhof ausfindig gemacht werden konnte, ließ er nicht davon ab. Auch begann er im Bahnhofsgebäude zu randalieren. Um die Situation zu beenden blieb den Beamten nichts anderes, als den Unbelehrbaren für die restliche Nacht in Polizeigewahrsam zu nehmen.

Hirrlingen (TÜ) - Einbruch in Vereinsheim

Offensichtlich auf der Suche nach Bargeld war ein Täter, der in der Nacht von Sonntag auf Montag in das Vereinsheim des SV in der Äußere Wilhelmstraße einbrach. Der Einbrecher schob an einem auf der Rückseite liegenden Fenster den Rollladen hoch und stieg nach Einschlagen der Fensterscheibe und anschließendem Entriegeln ins Innere. Im Bereich des Tresen wurden nun sämtliche Schubladen geöffnet und durchsucht. Weil kein Bargeld vorhanden war, zog der Dieb ohne Beute wieder ab. Am Fenster entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.

Rottenburg (TÜ) - Mit Drogen am Steuer erwischt

Eine Streife der Rottenburger Polizei stoppte am Montagabend, um 18.30 Uhr, in der Siebenlindenstraße einen Pkw Opel, weil das Rücklicht defekt war. Bei der Kontrolle des 40-jährigen Fahrers schwankte dieser beim Stehen und reagierte auffallend langsam, weshalb der Verdacht auf Drogenbeeinflussung nahelag. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Darüber hinaus konnte noch bei der Durchsuchung der Bekleidung etwas Marihuana aufgefunden werden. Der Kontrollierte räumte nun ein Cannabis konsumiert zu haben. Er wurde deshalb einer Blutentnahme zugeführt und sein Führerschein beschlagnahmt.

KHK Josef Hönes, 07121/942-1102

KOK Sven Heinz, 07121/942-1103

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: