Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Wohnungseinbrüche, Graffitisprayer unterwegs, Mutwillige Sachbeschädigung, Unfälle mit Verletzten, Unfallflucht, 17-Jähriger hatte zuviel Alkohol konsumiert

Reutlingen (ots) - Wendlingen (ES) - Bei Einbruch Schmuck und Bargeld erbeutet

In der Zeit zwischen Samstag, 13.30 Uhr und Sonntag, 12.30 Uhr, ist in ein Wohnhaus in der Schloßstraße eingebrochen worden. Ein noch Unbekannter kletterte auf das Dach eines Anbaus und gelangte so ebenerdig vor das Wohnzimmerfenster, das er kurzerhand aufhebelte und aushängte. Durch dieses stieg er ins Innere und betrat von hier aus alle Räume im Haus. Nach Durchstöbern der Schränke und Schubladen nahm der Einbrecher Schmuck, Sammelmünzen von noch nicht näher bekanntem Wert und mehrere Hundert Euro Bargeld mit. Hinweise nimmt das Polizeirevier Nürtingen unter Tel. 07022/9224-0 entgegen.

Frickenhausen-Linsenhofen (ES) - Graffitisprüher am Werk

Über das vergangene Wochenende haben noch unbekannte Sprayer im Bereich des Bahnhofsplatzes und der Neuffener Straße zahlreiche Graffitis hinterlassen und hierbei einen Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro verursacht. Die Täter besprühten mit verschieden farbiger Lacksprühfarbe überwiegend jedoch mit blauer Farbe einen Baucontainer, ein Toilettenhäuschen, einen Bagger, einen Stromverteilerkasten, einen Bushaltestellenunterstand, einen Schaukasten, sowie die Fassade des ehemaligen Bahnhofsgebäudes und eine Garagenrückwand mit Bildern und Tags. Der Polizeiposten Neuffen ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, sich unter Tel. 07025/91169-0 zu melden.

Ostfildern (ES) - Mutwillige Sachbeschädigung an Schule

Die Scheiben zweier Fenster an der Erich-Kästner-Schule in den Anlagen sind über das vergangene Wochenende beschädigt worden. Noch Unbekannte haben auf der Gebäudesüdseite Steine gegen die Fenster im Erdgeschoss geworfen. Dadurch splitterten die äußeren der doppelverglasten Scheiben und es entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro.

Altbach (ES) - Zeugen zu Unfall gesucht

Noch Zeugen sucht das Polizeirevier Esslingen zu einem Verkehrsunfall, der sich heute Morgen an der Einmündung Bachstraße/Esslinger Straße ereignet hat. Kurz von 07.00 Uhr befuhr ein 55-Jähriger mit seinem Audi die Bachstraße und wollte an der Einmündung nach links in die Esslinger Straße abbiegen. Die Signalanlage soll hierbei gelbes Blinklicht gezeigt haben. Im Bereich der Einmündung kam es zum Streifvorgang mit einer 56-jährigen Lancia-Fahrerin, die auf der Esslinger Straße ebenfalls bei "Gelblicht" gefahren sein will. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Da die Unfallbeteiligten widersprüchliche Angaben machen, sucht die Polizei noch Zeugen des Unfalls. Sie werden gebeten, sich unter Tel. 0711/3990-330 zu melden.

Münsingen (RT) - 2-Jähriger wird von Auto erfasst und verletzt

In der Hofausfahrt eines Wohnhauses im Robinienweg ist am Sonntagnachmittag ein 2-jähriger Junge vor ein rückwärtsfahrendes Auto gelaufen und verletzt worden. Der 25-jährige Fahrer eines Pkw Audi wollte gegen 15.30 Uhr an der Wohnanschrift seines Bruder vor dessen Garage fahren, als zur gleichen Zeit das Kind aus der Garage rannte und von dem Auto erfasst und umgestoßen wurde. Der Audifahrer hatte das Kind nicht gesehen. Als es plötzlich zu schreien anfing, hielt er sofort an und konnte dadurch Schlimmeres verhindern. Mit einer Platzwunde am Kopf wurde der Junge mit einem Rettungswagen des DRK zur Untersuchung in die Steinenbergklinik nach Reutlingen verbracht.

Gomaringen (TÜ) - Unfallflucht

Auf dem Parkplatz des CVJM-Heimes in der Haydnstraße ist am Samstagmorgen ein Pkw Suzuki angefahren und beschädigt worden. Die Geschädigte hatte ihren Wagen gegen 09.45 Uhr ordnungsgemäß abgestellt. Als sie gegen 15.00 Uhr zu ihrem Auto kam, stellte sie einen Streifschaden im Bereich des rechten vorderen Stoßfängers fest. Der Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro dürfte beim Ein- oder Ausparken entstanden sein. Ein Verursacher hat sich nicht gemeldet. Er wird jetzt von der Polizei gesucht. Hinweise nimmt der Polizeiposten Gomaringen, Tel. 07072/91460-0 entgegen.

Ergenzingen (TÜ) - angeblicher Kaminbrand

Ein Kaminbrand ist am Sonntagmittag kurz nach 12.00 Uhr aus dem Mönchweg gemeldet worden. Dort war es offenbar aus dem Schornstein eines Wohnhauses zu einer starken Rauchentwicklung gekommen, sodass man von einem Kaminbrand ausgehen musste. Die Feuerwehren aus Ergenzingen, Baisingen und Eckenweiler rückten mit 5 Fahrzeugen und 25 Mann aus. Zu einem Brand war es nicht gekommen, wie der Hauseigentümer und der dazu gerufene Schornsteinfeger bestätigen konnten.

Rottenburg (TÜ) - 17-Jähriger hatte zu viel gebechert

Über 2 Promille Alkohol hatte ein 17-jähriger Rottenburger intus, als er am Sonntag, um 00.30 Uhr, im Bereich des Eingangs eines Festzeltes am Eugen-Bolz-Platz auf dem Boden liegend von einer Polizeistreife aufgefunden wurde. Der Jugendliche konnte nicht mehr selbstständig gehen, weshalb ihn die Beamten mit zur Wache nahmen. Dort wurde er schließlich in den frühen Morgenstunden von seinem Vater abgeholt.

Ofterdingen (TÜ) - In Wohnhaus eingebrochen

Am späten Sonntagnachmittag stiegen in der Dämmerungszeit Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Ofterdingen ein und entwendeten Schmuck und Wertgegenstände. Die Täter nutzten die Abwesenheit der Besitzer und hebelten die Terrassentür auf. Erbeutet wurden Schmuckgegenstände sowie eine Münzsammlung im Gesamtwert von ca. 5.000 EUR.

Josef Hönes, Tel 07121/942-1102

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: