Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Diebstahl, Alkohol am Steuer, Verkehrsunfälle, Versuchte Brandstiftung, Streitigkeiten, Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibamte

Reutlingen (ots) - Landesmesse Flughafen (ES): Diebstahl hochwertiger Maschinen Eine böse Überraschung erlebten mehrere Aussteller einer zurzeit stattfindenden Messe. Als sie zur Öffnungszeit zu ihren Ständen kamen, mussten sie feststellen, dass bislang unbekannte Diebe etliche hochwertige Geräte in verschiedenen Hallen entwendet hatten. Das Diebesgut bestand aus unterschiedlichen Geräten aus dem Gastronomiebereich, Kaffevollautomaten und Fernsehgeräte im deutlich fünfstelligen Wert. Die Ermittlungen des Polizeireviers Flughafen dauern an.

Esslingen (ES): Betrunkener Autofahrer macht Polizei auf sich aufmerksam Dass Alkohol gleichgültig macht und enthemmt, bewahrheitete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag kurz nach 02.00 Uhr wieder einmal aufs Neue. Als eine Streife des Reviers Esslingen mit dem Streifenwagen auf der B 10 auf Höhe von Deizisau in Richtung Göppingen fuhr, nahte von hinten ein 26-jähriger Renaultfahrer und gab Lichthupe. Als die Beamten dieser Einladung folgten und den Fahrer kontrollierten, mussten sie feststellen, dass dieser deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über 1 Promille. Er wurde deshalb zur notwendigen Blutentnahme in ein Krankenhaus verbracht. Da seine ebenso alkoholisierte 25jährige Beifahrerin nicht alleine im Auto gelassen werden konnte, wurde sie ebenfalls mitgenommen. Auf der Fahrt ins Krankenhaus wurde sie jedoch immer aggressiver und beschädigte die Inneneinrichtung des Streifenwagens. Im Klinikum angekommen, versuchte sie nun, auf die Beamten einzuschlagen, um so eine Blutentnahme bei ihrem Partner zu verhindern. Plötzlich setzte auch dieser sich zur Wehr. Es entwickelte sich ein Gerangel, bei dem die Beamten Pfefferspray einsetzen und herbeigeeiltes Krankenhauspersonal die 25-Jährige festhalten mussten, bis weitere Streifen eintrafen. Schließlich gelang es, die beiden Personen wieder unter Kontrolle zu bringen, jedoch wurden bei den Widerstandshandlungen zwei Beamte leicht verletzt. Geholfen hat es dem 26-Jährigen nicht. Nach der Blutentnahme behielt die Polizei seinen Führerschein ein. Ob zusätzlich Drogen im Spiel waren, wird noch ermittelt. Er wurde nach den Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Da seine Partnerin weiterhin ein alkoholbedingtes aggressives Verhalten zeigte, musste sie zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden. Dagegen setzte auch sie sich zur Wehr und beleidigte zudem eingesetzte Beamte.

Filderstadt (ES): Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung Zu einem Vorfall auf der B 27 sucht das Polizeirevier Filderstadt Zeugen. Ein Autofahrer meldete am Samstagmorgen gegen 09.00 Uhr der Polizei, dass ein Smart mit Esslinger Kennzeichen auf der vierspurigen Bundesstraße in Richtung Stuttgart unterwegs sei. Der Lenker des Fahrzeugs fahre deutlich in Schlangenlinie, mal langsam, mal schnell. Zudem wäre er fast einem vorausfahrenden Auto aufgefahren. Der Smartfahrer verließ an der Ausfahrt Bonlanden die B 27. Der Zeuge konnte im Rückspiegel noch beobachten, dass dabei der Smart an der Leitplanke entlang streifte. Eine Streife des Reviers Filderstadt konnte bei der anschließenden Überprüfung feststellen, dass die Leitplanke entsprechende Schäden aufwies. An der Halteranschrift konnte dann der unfallbeschädigte Smart sowie der 29-jährige Fahrer angetroffen werden. Er stand erkennbar unter Alkoholeinwirkung. Ein durchgeführter Test ergab einen vorläufigen Wert von über 1 Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten. Zeugen, denen der Smart ebenfalls aufgefallen ist, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Filderstadt unter 0711-70913 zu melden.

Esslingen (ES): Zeugen zu Straßenverkehrsgefährdung gesucht Bei der Verkehrspolizei Esslingen ging eine schriftliche Anzeige ein, wonach sich bereits am Sonntag, 26.01.14, auf der B 10 in Richtung Stuttgart bei Deizisau zwei Fahrzeuglenker im dichten Verkehr ein Rennen lieferten. Die Fahrer eines silberfarbenen Audis mit Esslinger Kennzeichen und eines roten BMW mit Göppinger Kennzeichen fielen durch ihre rowdyhaften Fahrweisen auf. Sie überholten je nach Lücke rechts und links und zwangen durch ihre abrupten Fahrstreifenwechsel andere Autofahrer zu starken Bremsmanövern. Die Kennzeichen der Fahrzeuge sind der Polizei bekannt, jedoch werden noch Autofahrer gesucht, die den Vorfall gesehen haben oder von den Fahrern gefährdet wurden. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Esslingen unter der Telefonnummer 0711-3990-420 entgegen.

Flughafen Stuttgart (ES): Unfall mit leicht verletztem Fahrer Am Samstag gegen 12 Uhr befuhr ein 70-Jähriger mit seinem Mercedes die Flughafenstraße in Richtung Plieningen. Als er an die Kreuzung auf Höhe der dortigen Tankstelle an die Ampelanlage heranfuhr, übersah er unglücklicherweise, dass für seine Fahrtrichtung rot war. Gleichzeitig fuhr ein 24-jähriger Audifahrer von rechts aus Richtung Terminals bei grün in den Kreuzungsbereich ein. Beide Fahrzeuge stießen heftig zusammen, wobei sich der 24-Jährige leicht verletzte. Er wurde durch Sanitäter in ein Krankenhaus verbracht. Sein Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, war die Flughafenfeuerwehr noch zur Fahrbahnreinigung im Einsatz.

Münsingen (RT): Versuchte Brandstiftung - Zeugen gesucht Am Freitagabend zwischen 21.00 Uhr und 21.15 Uhr, stellte ein Passant fest, dass vor der Haustür eines Wohngebäudes im Auinger Weg ein kleines Feuer von vier männlichen Jugendlichen im Alter von 15-16 Jahren entzündet wurde. Anschließend entfernten sich die Jugendlichen in Richtung Kegelgraben. Ein von dem Passanten alarmierter Hausbewohner konnte die Glutreste vor der Haustür ablöschen. Später wurde festgestellt, dass die Jugendlichen auf dem gesamten Grundstück Hasenstreu verteilt und in einem ans Wohngebäude angrenzenden Holzschuppen einen Sack Hasenstreu angezündet hatten. Glücklicherweise erlosch das Feuer im Holzschuppen von alleine und griff nicht auf die Gebäude über. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Angaben zu den verdächtigen Jugendlichen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Münsingen, Tel. 07381/93640, zu melden.

Gomadingen (RT): Wegen Schneeglätte von Fahrbahn abgekommen Am Sonntagmorgen um 04.20 Uhr, befuhr eine 18-Jährige mit ihrem BMW die L 230 von Gomadingen in Richtung Münsingen. In einer Rechtskurve, kurz vor dem Marbacher Dreieck, kam sie auf der schneeglatten Fahrbahn nach rechts von dieser ab und prallte mit voller Wucht in die Leitplanken. Glücklicherweise blieb die junge Frau unverletzt, jedoch entstand Sachschaden von ca. 11000 Euro.

Reutlingen (RT): Rotlicht übersehen - Radler verletzt In der Lederstraße übersah eine 48-jährige Daihatsu-Fahrerin am Samstagmorgen um 09.00 Uhr, wegen der tiefstehenden Sonne das Rotlicht an einem Fußgängerüberweg und erfasste einen 13-jährigen Jungen, der mit seinem Fahrrad die Straße überquerte. Der Junge wurde bei der Kollision mit dem Pkw leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Rottenburg (TÜ): Mit Fahrrad gestürzt Am Samstag gegen 14.30 Uhr wurde eine 45-jährige Radfahrerin auf ihrer Fahrt auf dem Verbindungsweg am Rottenburg-Bad Niedernau durch einen hupenden Lkw abgelenkt und kam auf den Grünstreifen, prallte gegen einen einbetonierten Gullydeckel und stürzte zu Boden. Sie zog sich Verletzungen im Kopf- und Wirbelsäulenbereich zu und wurde in die BG Klinik eingeliefert.

Ofterdingen (TÜ): Unfall im Begegnungsverkehr Ein43-jähriger Pkw-Fahrer kam am Samstag gegen 14.40 Uhr in einer Kurve der Mössinger Straße auf die Gegenfahrbahn und streifte den Pkw einer entgegenkommenden 71-jährigen Pkw-Fahrerin. Die 71-Jährige klagte nach dem Unfall über Schmerzen in der Brust und wurde mit dem DRK in die BG Klinik verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15 000 Euro.

Neustetten (TÜ): Betrunken Verkehrsunfall verursacht Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer kam am Sonntag gegen 01.30 Uhr mit seinem Pkw zwischen Rottenburg und Remmingsheim nach links von der Fahrbahn ab. Beim Eintreffen der Polizei lag er unverletzt ca. 20 m neben seinem Pkw. Wegen Verdacht auf Alkoholeinwirkung wurde ihm nach Anordnung durch einen Bereitschaftsrichter eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten.

Tübingen (TÜ): Streitigkeiten Am Samstag gegen 16.00 Uhr, nach einem zuerst verbalen Streit zwischen einem 24-Jähigen und einem 39-Jährigen in der Innenstadt, hielt der 39-Jährige seinem Kontrahenten ein Messer an den Hals und drohte ihn abzustechen und wurde daraufhin vom 24-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Durch den Einsatz mehrerer Polizeistreifen konnten die beiden Männer getrennt und Schlimmeres verhindert werden.

Wolfram Mauz Wolfgang Schwarz, Tel. 07121/942-2224

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: