Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Auto aus Neckar geborgen, Mann droht am Bahnhof mit Messer, Gartenhausaufbrüche, Kinderwagen auf Überweg angefahren, Unfallflüchtiger gesucht

Reutlingen (ots) - Filderstadt (ES) - Von der tief stehenden Sonne geblendet

Auf der Nordwestumfahrung hat am Dienstagnachmittag eine 65-jährige VW-Fahrerin auf Höhe des Luftfrachtzentrums einen Verkehrsunfall verursacht, als sie bei "rot" über die Ampel fuhr. Die 65-Jährige war gegen 16.30 Uhr in Richtung Echterdingen unterwegs. Aufgrund der tief stehenden Sonne erkannte sie nicht das Rotlicht der Signalanlage und fuhr ungebremst über den Einmündungsbereich der Zu- bzw. Abfahrt zum Luftfrachtzentrum hinweg. Dabei kam es zur Kollision mit einer 26-jährigen Fiat-Fahrerin, die bei "grün" aus dem Luftfrachtzentrum nach links in Richtung Autobahn A 8 abbiegen wollte. Beim Unfall zogen sich beiden Lenkerinnen leichte Blessuren zu und wurden zur Untersuchung in die Filderklinik eingeliefert. An den Autos entstand Schachaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.

Wernau (ES) / Geislingen (GP) - Gestohlenes Auto aus Neckar geborgen

Ein Radfahrer entdeckte am frühen Morgen zwischen Wernau und Wendlingen im Uferbereich des Neckar einen verlassenen Pkw VW Polo. Das mit der Front im Wasser steckende Auto wurde am 22.01.2014 in Geislingen an der Steige entwendet. Der oder die Täter durchsuchten während eines Tanzkurses in der dortigen Pestalozzischule die Umkleiden und entwendeten neben Zigaretten auch den Fahrzeugschlüssel und das Fahrzeug selbst. Die Feuerwehr Wendlingen hat das Auto noch am frühen Morgen aus dem Neckar geborgen. Wer die Diebe waren, wie lange diese den Polo in Gebrauch hatten bzw. wie lange der Pkw bereits im Neckar "entsorgt" wurde, sollen nun die weiteren Ermittlungen der sachbearbeitenden Polizeidienststelle ergeben.

Esslingen (ES) - Mann droht mit Messer am Bahnhof

Einen gehörigen Schrecken hat ein 55-jähriger Mann am Mittwochmorgen, gegen 08:15 Uhr, zahlreichen Pendlern am Bahnhof in Esslingen eingejagt. Wild gestikulierend und mit einem Jagmesser in der Hand fuchtelnd, schrie der Mann andere Bahnreisende an. Schließlich stieg der Mann in einen Zug in Richtung Göppingen. Dort nahmen ihn kurz darauf eingetroffene Kräfte der Polizei fest. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Bedrohung rechnen. Wer die Szene beobachtet hat, soll sich bitte als Zeuge zur Verfügung stellen. Sachbearbeitende Dienststelle ist das Polizeirevier in Esslingen, Telefon 0711/3990-0.

Esslingen (ES) - Einbruch in Gartenhäuser

Zeugen bemerkten am späten Dienstagabend den Schein mehrerer Taschenlampen in einer Kleingartenanlage im Gewann Champange bei Esslingen. Die Anlage wurde mit zahlreichen Polizeikräften weiträumig umstellt. Innerhalb der Anlage konnten mehrere aufgebrochene Gartentore und Gartenhäuser entdeckt werden. Zahlreiche Wertgegenstände, darunter Kettensägen, Rasentrimmer, Elektrowerkzeuge, eine Stereoanlage, ein Kühlschrank, mehrere Kabeltrommeln, eine Tischkreissäge, ein Notstromaggregat und diverse andere Elektrogeräte, hatten die Einbrecher bereits zum Abtransport bereit gelegt. Ein eingesetzter Polizeihubschrauber suchte das umstellte Gebiet vergeblich nach den Tätern ab.

Eningen u. A. (RT) - Kleinbus nach Unfallflucht gesucht

Der Fahrer eines Kleinbusses mit ausländischen, vermutlich bulgarischen Kennzeichen hat am Dienstagabend in der Charlieuer Straße ein parkendes Auto beschädigt und ist anschließend geflüchtet. Der noch Unbekannte befuhr gegen 20.40 Uhr die Charlieuer Straße aufwärts und musste, weil es sich um eine Sackgasse handelt, wenden. Hierbei stieß er mit dem Heck gegen einen geparkten Toyota und richtete dabei einen Schaden von ca. 500 Euro an. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr er einfach weiter. Das Polizeirevier Pfullingen sucht jetzt unter Tel. 07121/9918-0 Zeugen, die Hinweise zu dem grünfarbenen Kleinbus, evtl. VW, machen können.

Tübingen (TÜ) - Rollerfahrer bei Unfall verletzt

Ein 51-jähriger Rollerfahrer ist am Dienstagnachmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw leicht verletzt worden. Ein 70-Jähriger Rottenburger befuhr kurz vor 15.00 Uhr mit seinem BMW die Scheefstraße in Richtung Kreuzung Schwabstraße. Im dortigen Kreuzungsbereich missachtete er die Vorfahrt des vor rechts aus der Schwabstraße kommenden Vespafahrers und es kam zur Kollision. Beim Sturz zog sich der Zweiradfahrer Verletzungen am Bein und an der Schulter zu. Der Verletzte suchte selbstständig einen Arzt auf. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt ca. 3.000 Euro.

Tübingen (TÜ) - Unfall mit hohem Sachschaden

Ein 72-jähriger BMW-Fahrer hat am Dienstagabend, um 20.30 Uhr, an der Kreuzung Hegel-/Derendinger Straße einen Verkehrsunfall verursacht und dabei einen Schaden von ca. 25.000 Euro angerichtet. Eine 24-Jährige stand mit ihrem Peugeot an der roten Ampel auf dem Linksabbiegestreifen der Hegelstraße und wollte in die Derendinger Straße abbiegen. Rechts neben ihr wartete auf der linken Geradeausspur in Fahrtrichtung Herrenberg ein 37-jähriger Daimler-Fahrer. Ebenfalls auf der linken Geradeausspur fuhr von hinter der 72-Jährige mit seinem BMW heran. Der erheblich in seiner Bewegung eingeschränkte BMW-Fahrer konnte nicht rechtzeitig anhalten und entschied sich, zwischen den beiden wartenden Autos durchzufahren. Hierbei streifte er die beiden Fahrzeuge. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass sich der BMW-Lenker nur mühsam mit Krücken fortbewegen konnte.

Rottenburg (TÜ) Kinderwagen auf Fußgängerüberweg von Pkw erfasst

In der Königstraße hat am Dienstagmittag ein 32-Jähriger mit seinem Pkw auf dem Fußgängerüberweg einen Kinderwagen touchiert. Dabei fiel der 10-monatige Säugling aus dem Buggy und erlitt eine Schürfwunde. Der Mitsubishi-Fahrer war kurz vor 12.00 Uhr auf der auf 30 km/h begrenzten Königstraße in Richtung Ehinger Platz unterwegs. Unmittelbar nach der Neckarbrücke stieß er am dortigen Fußgängerüberweg mit der Fahrzeugfront leicht gegen den Kinderwagen, mit dem eine 31-jährige Frau gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Die Mutter des im Kinderwagen liegenden Säuglings war noch etwa eine Schrittlänge vom Überweg entfernt. Beim Anstoß wurde der Buggy leicht zur Seite verschoben, kippte aber nicht um. Der Junge fiel jedoch auf die Straße. Er wurde noch vor Ort im Rettungswagen von Sanitätern untersucht. Eine Einlieferung in die Klinik war nicht erforderlich. Lediglich am Pkw entstand geringer Sachschaden.

Josef Hönes, Te. 07121/942-1102

Sven Heinz, Tel. 07121/942-1103

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: