Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Auffahrunfälle, brennende Mülltonnen, Unfallflüchtige gesucht, Arbeitsunfall, Dieseldiebe unterwegs, Sturz bei Glätte

Reutlingen (ots) - Oberesslingen (ES) - Einbruchsversuch in Kindergarten

Ein Einbrecher wollte über das vergangene Wochenende in einen Kindergarten im Rolf-Nesch-Weg eindringen. Der noch Unbekannte stieg auf der Rückseite des Gebäudes über eine Feuertreppe auf den Balkon im Obergeschoss. Dort versuchte er vermutlich mit einem Schraubendreher ein Fenster aufzuhebeln, was ihm nicht gelang. Zwei weitere Versuche an Terrassentüren im Erdgeschoss scheiterten ebenfalls. Ohne in die Räume zu gelangen, zog der Einbrecher unter Hinterlassen eines Schadens in Höhe von ca. 200 Euro wieder ab.

Ostfildern (ES) - Auffahrunfall wegen nichtgesicherter Ladung

Lose Plastiktüten auf der Fahrbahn waren am Montagnachmittag für einen Auffahrunfall in Ostfildern ursächlich. Zeugen zufolge hatte ein Lkw mehrere Plastiktüten verloren. Als Verkehrsteilnehmer anhielten um diese einzusammeln, fuhr die 49-Jährige Fahrerin eines Opel Astra auf eines der stehenden Fahrzeuge auf. Ihren Angaben nach, flatterte eine der Tüten kurz vor dem Unfall auf ihre Scheibe und nahm ihr die Sicht. Glücklicherweise wurde niemand schwer verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.500 EUR.

Baltmannsweiler (ES) - Feuerwehr löscht brennende Mülltonnen

In der Nacht von Montag auf Dienstag bemerkte in den frühen Morgenstunden ein Nachbar, dass in der Hauptstraße stehende Mülltonnen brennen. Geistesgegenwärtig verständigt der Zeuge die Feuerwehr und versuchte leider vergeblich den Brand selbst mit einem Eimer Wasser zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand schließlich. Insgesamt wurden vier Mülltonnen komplett zerstört. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehr Hohengehren war mit drei Fahrzeugen und 20 Mann vor Ort, verletzt wurde niemand.

Metzingen (RT) - Zeugen zu Verkehrsunfallflucht gesucht

Das Polizeirevier Metzingen sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Montagnachmittag gegen 13.15 Uhr in der Brühlstraße ereignet hat. Ein bislang unbekannter Fahrer eines roten Kastenwagens vermutlich Sprinter, fuhr entlang der Brühlstraße und streifte einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Pkw Citroen. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro zu kümmern, fuhr er einfach weiter und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Kastenwagen müsste vorne rechts beschädigt sein. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Metzingen unter Tel. 07123/924-0.

Bad Urach (RT) - Auto kam von der Fahrbahn ab

Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam in den frühen Dienstagmorgenstunden ein aus Richtung Grabenstetten kommender Pkw BMW in Bad Urach von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überfuhr den Bordstein, touchierte einen Briefkasten sowie einen Zaunpfosten und kam schließlich im Hofraum eines Anwohners der Grabenstetter Straße zum Stillstand. Der Unfallverursacher entfernte sich und ließ das Fahrzeug mit eingeschaltetem Warnblinklicht stehen. Er muss nun mit einer Strafanzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen. Am Unfallfahrzeug und im Vorgarten des Anwohners entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 EUR.

Eningen u. A. (RT) - Lkw schiebt Autos aufeinander

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von etwa 10.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalles am Montagnachmittag in der Reutlinger Straße. Eine 63-jährige Daimler-Fahrerin war gegen 14.15 Uhr aus Richtung Ortsmitte kommend in Fahrtrichtung Reutlingen unterwegs. Auf Höhe von Gebäude Nr. 60 hielt sie an, um einem anderen Auto das Einfahren von einer Grundstücksausfahrt zu ermöglichen. Ein ihr nachfolgender 34-jähriger BMW-Fahrer verzögerte ebenfalls. Ein hinter dem BMW fahrender 59-jähriger Fahrer eines Lkw war offenbar abgelenkt, reagierte deshalb zu spät und fuhr ins Heck des Vordermanns, der seinerseits auf den Daimler aufgeschoben wurde. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der BMW-Lenker und seine 23-jährige Beifahrerin ambulant im Reutlinger Krankenhaus behandelt werden mussten.

Kleinengstingen (RT) - Dieseldiebe unterwegs

Über das vergangene Wochenende haben unbekannte Täter aus einem Lkw, der auf einem Firmengelände in der Siemensstraße abgestellt war, den kompletten Tank geleert. Die Dieseldiebe knackten in der Zeit zwischen Freitag, 19.00 Uhr und Montag, 01.00 Uhr, das Schloss mittels eines Werkzeugs und schlauchten rund 1.000 Liter Kraftstoff ab. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.400 Euro. Hinweise nimmt der Polizeiposten Alb, unter Tel. 07129/932-660 entgegen.

Tübingen (TÜ) - Arbeitsunfall - Arbeiter wird schwer verletzt

Zu einem Arbeitsunfall ist es am Montagmorgen an einem Neubau Ecke Paul-Ehrlich-/ Waldhäuser Straße gekommen. Dabei wurde ein 25-jähriger Mann schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich gegen 08.30 Uhr. Arbeiter einer Gerüstbaufirma waren mit dem Aufstellen eines Gerüstes beschäftigt. Der 25-jährige Vorarbeiter kletterte ohne sich vorher abzusichern am Stützgerüst hoch. Dabei verlor er den Halt und stürzte aus einer Höhe von ca. 8 m in die Tiefe auf einen Kontrollschacht. Mit schweren Verletzungen kam er zur stationären Aufnahme in eine Tübinger Klinik. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und schließt ein Fremdverschulden aus.

Tübingen (TÜ) - Radfahrer stürzt bei Glätte

Glatteis wurde am Montagabend einem 75-jährigen Radfahrer zum Verhängnis. Der Radler war gegen 20.30 Uhr auf der Calwer Straße abwärts unterwegs. Auf Höhe der Frauenklinik wollte er in die Gmelinstraße einbiegen und kam hierbei aufgrund von Eisglätte zu Fall. Beim Sturz zog er sich Verletzungen zu, die eine ärztliche Behandlung in der Klinik erforderlich machten.

Dettenhausen (TÜ) - Einbrecher erbeutet Schmuck und Bargeld

Reichlich Beute machte am Montagnachmittag ein Einbrecher, der in der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 19.00 Uhr in ein Wohnhaus in der Talstraße einstieg. Der Täter drang ohne einen Aufbruchsschaden zu hinterlassen in die Wohnräume ein und durchstöberte in verschiedenen Zimmern die Schränke und Schubladen. Mit einer Geldmappe darin ca. 200 Euro Bargeld, sowie Schmuck und Uhren im Wert von mehreren tausend Euro machte er sich schließlich durch die Terrassentüre der Einliegerwohnung davon. Wie der Einbrecher ins Haus gelangte ist bislang noch nicht bekannt. Sämtliche Türen und Fenster waren angeblich zu, die Eingangstüre jedoch nicht verschlossen, sondern nur ins Schloss gezogen. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt der Polizeiposten Dettenhausen, Tel. 07157/53522-0, entgegen.

Tübingen-Unterjesingen (TÜ) - Fehler beim Abbiegen

Auf der L 372 ist es am Montagnachmittag zu einem Zusammenstoß zweier Pkws gekommen, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Eine 34-jährige Frau aus Tübingen fuhr mit ihrem Pkw Ford gegen 15.30 Uhr innerhalb einer Kolonne hinter einem Lkw auf der Landstraße von Wurmlingen in Richtung Unterjesingen. Etwa 500 m vor Ortsbeginn beabsichtigte sie nach links in einen landwirtschaftlichen Planweg zu einem Hofgut abzubiegen. Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, bog sie ab und bemerkte zu spät, dass zur gleichen Zeit ein von hinten kommender 38-jähriger Ford-Fahrer bereits mehrere Fahrzeuge der Kolonne überholt hatte und bereits auf Höhe der 34-Jährigen war. Bei der anschließenden Kollision im Einmündungsbereich wurde der Ford der Tübingerin abgewiesen und kam schließlich abseits der Fahrbahn zum Endstand. Mit leichten Blessuren wurde die Unfallverursacherin mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in die Klinik eingeliefert. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Josef Hönes, Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz, Tel. 07121/942-1103

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: