Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Arbeiter erlitten Kohlenmonoxidvergiftung, Sattelzug aus dem Verkehr gezogen, Betrunkene Autofahrer, Unfallflüchtiger gesucht

Reutlingen (ots) - Leinfelden-Echterdingen (ES): Kompletträder mit Sommerreifen aus Tiefgarage entwendet

Aus einer Tiefgarage eines größeren Wohnblocks in der Hainbuchenstraße sind am Donnerstag in der Zeit zwischen 07.45 Uhr und 17.00 Uhr zwei komplette Reifensätze im Wert von 2.500 Euro gestohlen worden. Die Sommerreifen mit Felgen der Marke Hankook und Khumo, in der Größe 19 Zoll, 225/35/19, waren auf einem offenen Stellplatz gelagert.

Kirchheim (ES): Einbruch in Museumsräumlichkeiten

In das Heimatmuseum in der Straße Kornstube ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eingebrochen worden. Der noch unbekannte Täter kletterte an der Dachrinne hoch und wuchtete anschließend mit brachialer Gewalt ein 2-flügeliges Fenster auf und gelangte so ins Innere. Hier dürfte er bemerkt haben, dass für ihn nichts Stehlenswertes vorhanden ist, weshalb er ohne etwas Mitzunehmen wieder abzog. Zurück blieb ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Kirchheim unter Tel. 07021/501-0 entgegen.

Denkendorf (ES): Unfallflüchtiger gesucht

Nur wenige Minuten hatte ein Mann aus Ostfildern seinen BMW gestern Morgen gegen 07.45 Uhr vor einer Bäckerei in der Marie-Curie-Straße abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, war dieses im Bereich des linken hinteren Radkastens beschädigt. Es konnten leichte rote Farbantragungen festgestellt werden, die von einer Streifspur herrührten. Den Schaden schätzt die Polizei auf ca. 1.000 Euro. Ein Verursacher hat sich bislang nicht gemeldet. Dieser entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Er wird jetzt von der Polizei gesucht. Hinweise nimmt das Polizeirevier Filderstadt, Tel. 0711/7091-3 entgegen.

Reichenbach an der Fils (ES): Sattelzug mit Mängeln aus dem Verkehr gezogen

Mit erheblichen Mängeln musste in der Blumenstraße ein rumänischer Sattelzug aus dem Verkehr gezogen werden. Der LKW war im Rahmen einer Verkehrsüberwachung am Mittwochmittag einer Streife des Polizeireviers Esslingen aufgefallen. Bei der detaillierten Überprüfung durch Beamte des Verkehrskommissariats kamen erhebliche Mängel im Bereich der Fahrerkabine, verursacht durch einen Unfall, sowie Mängel an der Beleuchtungseinrichtung und an der Bremsanlage des Sattelaufliegers zu Tage. Diese waren so gravierend, dass das Fahrzeug von einem Sachverständigen überprüft werden musste. Dieser stufte den Sattelzug ebenfalls als nicht betriebs- und verkehrssicher ein, weshalb die Weiterfahrt untersagt wurde. Eine Weiterfahrt ist erst wieder möglich, wenn er umfänglich repariert ist. Darüber hinaus wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 2.000 Euro erhoben.

Esslingen-Liebersbronn (ES): Wohnungseinbrecher zugange

In den Abend- und Nachtstunden des Mittwoch auf Donnerstag waren Einbrecher in der Straße Alte Ränkelesgasse unterwegs. An einem Einfamilienhaus versuchten die Täter mehrere Fenstern und die Eingangstüre aufzuhebeln. Weil die Fenster jedoch besonders gesichert waren, hielten diese dem Aufbruchsversuch stand. Sie begaben sich deshalb zur darunter liegenden Einliegerwohnung. Hier konnten sie ein Schlafzimmerfester aufwuchten und einsteigen. Als sie bemerkten dass der Bewohner zuhause war und im Wohnzimmer vor dem Fernseher saß, durchstöberten sie lediglich das Schlafzimmer und einen Nebenraum und mussten auch hier wieder ohne Beute abziehen. Zurück bleib ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Esslingen unter Tel. 0711/3990-330 entgegen.

Filderstadt (ES): Betrunken gegen Randstein gefahren

Ein platt gefahrener Reifen ist am Donnerstagabend einem 49-Jährigen zum Verhängnis geworden. Der Mann fiel einer Streife des Polizeireviers Flughafen gegen 23.30 Uhr in der Zufahrt zum Maingate in der Echterdinger Straße auf. Er war gerade dabei, einen Reifen an seinem Fahrzeug zu wechseln. Als ihn die Beamten fragten was passiert sei, gab er zu, gegen den Randstein gefahren zu sein. Der Grund war schnell gefunden, der 49-Jährige stand unter alkoholischer Beeinflussung. Ein Test ergab über ein Promille Alkohol im Blut. Der Mann ist nicht im Besitz eines Führerscheins.

Reutlingen (RT): Arbeiter erlitten Kohlenmonoxidvergiftung

Sechs Arbeiter haben im Laufe des Donnerstags eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten und mussten in der Nacht zum Freitag ärztlich behandelt werden. Gegen 22.37 Uhr wurde die Polizei von der Notaufnahme eines Klinikums verständigt, dass bei ihnen zwei Männer mit einer Kohlenmonoxidvergiftung in Behandlung sind. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass am Donnerstag in einem leer stehenden Teil einer Fabrikhalle in der Karl-Henschel-Straße im Stadtteil Betzingen ein neuer Estrich verlegt wurde. Hierbei wurde stundenlang mit fünf benzinbetriebenen Betonglättmaschinen gearbeitet. Am Abend klagte zunächst ein Arbeiter über Übelkeit und wurde mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht. Kurze Zeit später erschien ein weiterer mit Vergiftungserscheinungen. Die Arbeiten wurden sofort eingestellt und alle noch vor Ort befindlichen Arbeiter ebenfalls in die Klinik gebracht. Weiterhin wurden alle Arbeiter die bereits Feierabend hatten verständigt und aufgefordert zur Untersuchung ins Krankenhaus zu kommen. Insgesamt mussten 18 Männer untersucht werden. Drei erlitten eine so starke Vergiftung, dass sie stationär aufgenommen werden mussten, bei drei weiteren war eine ambulante Behandlung notwendig. Messungen der Feuerwehr ergaben deutlich erhöhte Kohlenmonoxidwerte in der Fabrikhalle, die vermutlich von den Glättmaschinen stammten. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.

Lichtenstein (RT): In Schlossschenke eingebrochen

In eine Gaststätte des Schloss Lichtenstein ist am Donnerstag eingebrochen worden. Ein Bewohner bemerkte gegen 21.45 Uhr, dass ein Fenster zur Schlossschenke eingeschlagen war. Sofort rückten mehrere Polizeistreifen aus und durchsuchten die Räumlichkeiten. Es konnten keine Täter mehr angetroffen werden. Von den Einbrechern wurden im Gebäude die Küche sowie die Warenausgabe durchsucht und mehrere Schränke geöffnet. Nach ersten Erkenntnissen stahlen sie eine leere Kasse. Der angerichtete Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Tübingen (TÜ): Führerschein weg

Einen betrunkenen Autofahrer hat die Polizei am Freitagmorgen aus dem Verkehr gezogen. Eine Streife hielt gegen 01.35 Uhr in der Karlstraße einen VW Passat-Fahrer an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 31-Jährige stark unter alkoholischer Beeinflussung stand. Eine Überprüfung ergab einen Wert von weit über ein Promille. Nach einer fälligen Blutentnahme musste er seinen Führerschein abgeben.

Michael Schaal, Telefon 07121 942-1104

Josef Hönes, Telefon 07121)42-1102

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: