Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Fahrerflucht, Auffahrunfall, Einbruch, Buntmetalldiebstahl, Bandendiebstahl

Reutlingen (ots) - Ostfildern-Ruit (ES) - Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrer hat am Donnerstagmorgen, zwischen 9.35 und 9.40 Uhr, in der Kirchheimer Straße einen parkenden Nissan Qashqai gestreift. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher einfach weiter. Die Polizei hofft, dass jemand den Unfall beobachtet hat. Möglicherweise handelt es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um einen Kleintransporter oder LKW. Hinweise nimmt das Polizeirevier Filderstadt unter 0711/70913 entgegen.

Deizisau (ES) - Buntmetalldiebstahl

Unbekannte Täter hatten es am Mittwochabend nach 18 Uhr oder in der Nacht zum Donnerstag auf Baustellenkabel abgesehen, die auf dem Gelände eines Bauunternehmens im Herrenlandweg gelagert waren. Die Diebe schnitten von dem auf der Gebäuderückseite am Firmengelände vorbeiführenden Radweg aus ein Loch in den Zaun und machten sich an den an der Lagerhalle aufgestellten Gitterpaletten zu schaffen. Von dort zogen sie zwei etwa jeweils 100 Meter lange, aufgewickelte Kabelstränge quer über den Hof zum Zaun und verluden die Beute dort auf ein Fahrzeug. Weil die armdicken Kabel insgesamt etwa eine Tonne wogen, müssen die Täter zum Abtransport zumindest einen Kleintransporter benutzt haben. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise auf ein Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter 07153/3070 beim Polizeiposten Plochingen zu melden.

Kirchheim (ES) - Einbruch beim Friseur

In ein Friseurgeschäft in der Marktstraße ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. Der unbekannte Dieb stieg über ein Fenster in das Gebäude ein, brach danach eine Verbindungstür zum Salon auf und entwendete einen kleinen Tresor mit dem darin befindlichen Bargeld. Von ihm fehlt bislang jede Spur.

Esslingen-Weil (ES): Diebesbande entwendet aus Elektromarkt zahlreiche Tablet-PCs

Wegen des Verdachts des Bandendiebstahls ermittelt der Polizeiposten Esslingen-Mettingen gegen drei noch unbekannte männliche Tatverdächtige. Bilder einer Überwachungskamera in einem Elektromarkt hatten die Polizei auf die Spur des Tätertrios gebracht. Demnach hatten drei Männer am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr den Elektromarkt im Neckarcenter betreten. Sie waren mit Mützen und Kapuzen größtenteils vermummt. Im Geschäft begaben sie sich zielstrebig in die PC-Abteilung und nahmen 12 Tablet-PCs der Marke Samsung aus der Auslage, steckten diese in eine mitgeführte große Plastiktüte und verließen das Geschäft. Der Diebstahl dauerte kaum länger als eine Minute. Obwohl die Geräte gesichert waren, löste die Warensicherungsanlage keinen Alarm aus. Ganz offensichtlich war die mitgeführte Plastiktüte entsprechend präpariert. Die Ware verstauten sie in einer größeren gelben Plastiktasche mit der Aufschrift der Firma: "Nanu Nana". Die entwendeten Tablets haben einen Wert von über 4.000 Euro.

Die Täter dürften alle etwa 20 bis 30 Jahre alt gewesen sein. Eine der Personen trug eine dunkle Jacke mit auffälligen Applikationen im Brustbereich und blauen Ärmeln. Dazu eine sehr auffallende Baseballmütze in den Farben weiß, blau mit rotem Schild. Ein zweiter Tatverdächtiger trug eine dunkle Jeans und einen dunklen Parka mit grauem Fellbesatz an der Kapuze. Der Dritte war ebenfalls dunkel gekleidet. Nach den Ermittlungen des Polizeipostens könnte das Trio auch für zwei Ladendiebstähle Ende letzter Woche in einem Warenhaus in Esslingen in Frage kommen. Hier sollen zahlreiche Flacons mit Parfüm entwendet worden sein. Hinweise zu dem Tätertrio nimmt das Polizeirevier Esslingen, Tel. 0711/3990-330 entgegen.

Metzingen (RT): Daimler-Fahrer verursacht Auffahrunfall

Aus Unachtsamkeit hat heute Morgen in der Eisenbahnstraße ein Daimler-Fahrer beim Ausfahren aus einem Parkplatz einen Auffahrunfall verursacht. Der 56-Jährige wollte gegen 9.15 Uhr in die Eisenbahnstraße rückwärts einfahren und achtete nicht auf den fließenden Verkehr. Ein in Richtung Bahnhof fahrender 58-jähriger Audi-Fahrer konnte gerade noch rechtzeitig nach links ausweichen und sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Ein dahinter fahrender 77-jähriger VW-Fahrer wich ebenfalls nach links aus und bemerkte zu spät, dass der Vordermann abbremste. Er fuhr dem Audi ins Heck. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt ca. 7.000 Euro.

Andrea Kopp, Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes, Tel. 07121/942-1102

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: