Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Verkehrsunfälle, Unfallflucht, PKW-Aufbruch, Rabiater Dieb, Betrunkener Autofahrer ruft Polizei, Topf auf dem Herd vergessen

Reutlingen (ots) - Nürtingen (ES) - Zwei Unfälle an gleicher Stelle

Zu zwei Verkehrsunfällen, die sich am Montag in der Bahnhofstraße ereignet haben, bittet das Nürtinger Polizeirevier noch um Zeugenhinweise.

Um 7.30 Uhr war ein 79-jähriger Nürtinger auf der Bahnhofstraße in Richtung Zizishausen unterwegs, bog mit seinem VW Touran vermutlich bei Rot nach links in die Uhlandstraße ab und kollidierte mit dem entgegenkommenden VW Polo einer 26-jährigen Frau. Diese wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden dürfte 18.000 Euro betragen.

Wer grün hatte, ist bei einem Unfall weiteren Unfall um 13.20 Uhr an derselben Einmündung unklar. Eine 73-jährige Citroen-Fahrerin war auf der Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Neuffen unterwegs. An der Einmündung Uhlandstraße kam es zum Zusammenstoß mit dem VW Golf einer 38-jährigen Fahrerin, die von der Bahnhofstraße nach links in die Uhlandstraße abbogen war. In der weiteren Folge geriet der Citroen auf die Gegenfahrbahn, wo es beinahe zu einem weiteren Unfall mit einem in Richtung Stadtmitte fahrenden Lkw kam. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro. Beide Fahrzeuglenkerinnen gaben zu Protokoll, dass die Ampelschaltung Grünlicht angezeigt habe.

Zeugen der Unfälle, insbesondere Autofahrer die Angaben zur Ampelschaltung machen können, werden gebeten, sich unter 07022/92240 bei der Polizei zu melden.

Esslingen (ES): Vorfahrt missachtet

Von der Feuerwehr ist eine Frau am Dienstagmorgen nach einem Verkehrsunfall aus ihrem Fahrzeug befreit worden. Die 55-Jährige war gegen 6 Uhr von der Waldheimstraße in die Zollbergstraße abgebogen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 42-jährigen Sprinterlenkers, der in Richtung Stadtmitte fuhr. Die Kollision war so heftig, dass die Frau in ihrem Auto eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 22 Mann ausrückte, musste sie befreien. Anschließend wurde die 55-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Der Sprinterlenker blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme musste die Zollbergstraße bis kurz vor 8 Uhr gesperrt werden. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 5.000 Euro.

Esslingen (ES): Gegenverkehr übersehen

Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmittag im Stadtteil Zell. Ein 20-jähriger Mercedeslenker befuhr um 12.20 Uhr die Alleenstraße und übersah beim Linksabbiegen in die Steinbeisstraße den entgegenkommenden VW eines 43-Jährigen. Zwei Mitfahrerinnen im Auto des Unfallverursachers im Alter von 16 Jahren sowie der VW-Lenker erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Esslingen (ES): Rabiater Dieb

Auf mehrere Taschen hatte es ein rabiater Dieb am Montagabend abgesehen. Mehrere junge Leute saßen gegen 22.55 Uhr auf den Stufen eines Crepes-Standes in der Fleischmannstraße. Sie hatten ihre Taschen neben sich abgelegt. Als ein 20-Jähriger aus der Gruppe wegging und stürzte, liefen die anderen hinzu und ließen die Taschen herrenlos stehen. Diese Gelegenheit nutzte ein Mann, schnappte sich eine Handtasche, einen Rucksack sowie eine Tragetasche und rannte in Richtung Kronenhof über den Bahnhofsvorplatz davon. Eine 18-Jährige nahm die Verfolgung auf und konnte ihn einholen. Der Dieb drückte die junge Frau gegen einen Papierkorb, sie stürzte bei dem anschließenden Gerangel zu Boden. Sie wehrte sich und zog den Dieb am Bein, so dass dieser ebenfalls hinfiel. Anschließend rappelte er sich auf und rannte mit einer Tasche davon. Diese wurde kurze Zeit später von einem bislang unbekannten Mann den Geschädigten zurückgebracht. Die 18-Jährige erlitt bei dem Kampf eine Verletzung am Bein. Die Ermittlungen nach dem Täter dauern an. Mehrere Zeugen haben die Tat beobachtet.

Nürtingen (ES): Betrunkener rief selber die Polizei

Diesen Anruf hätte sich ein 20-Jähriger am frühen Dienstagmorgen besser erspart. Der junge Mann rief um 3.48 Uhr bei der Polizei an und teilte mit, dass ihm ein Reifen am Fahrzeug gestohlen wurde. Der Anrufer konnte kurz darauf von einer Streife fahrenderweise auf dem Parkplatz beim Nürtinger Krankenhaus angetroffen werden. Zwei Zeugen gaben an, dass er dort schon seit zwei Stunden ziellos mit seinem Renault umherfahren würde. Bei einer Überprüfung seines Fahrzeugs stellte sich heraus, dass tatsächlich der vordere linke Reifen fehlte und das Auto auf der Felge fuhr. Der 20-Jährige war betrunken vermutlich gegen einen Bordstein gefahren und hatte sich hierbei den Reifen beschädigt, so dass sich der Gummi löste. Ein Test ergab bei dem Fahrer einen Wert von weit über ein Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Den Führerschein konnten die Polizeibeamten ihm nicht abnehmen, da er gar keinen besitzt.

Ostfildern-Nellingen (ES) - Einbruch in Montagebetrieb

Ausschließlich auf Bargeld hatten es unbekannte Diebe abgesehen, die in der Nacht zum Montag in einen Betrieb in der Kaiserstraße eingestiegen sind. Die ungebetenen Besucher schlugen ein Toilettenfenster ein, öffneten es und stiegen so in das Gebäude. Bei der Durchsuchung der Büroräume fielen ihnen zwei Geldkassetten in die Hände, in denen unter anderem Wechselgeld aufbewahrt war. Mit ihrer Beute flüchteten sie unerkannt. Am Tatort hinterließen sie einen Schaden von 500 Euro.

Leinfelden-Echterdingen (ES) - In Wohnhaus eingebrochen

Im Verlauf des Sonntags oder Montags ist in ein Wohnhaus in der Buchenstraße eingebrochen worden. Der Einbruch wurde am Montagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, entdeckt. Der unbekannte Einbrecher hebelte ein Fenster auf und durchsuchte das Haus nach lohnender Beute. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Reutlingen (RT) - Silberner Audi wegen Unfallflucht gesucht

Mindestens 5.000 Euro Schaden hat ein Autofahrer am Montagmorgen bei einem Unfall an der Kreuzung der B 464 zur Rommelsbacher Straße verursacht. Der Unbekannte bog gegen 6 Uhr aus Richtung B 27 kommend nach rechts in die Rommelsbacher Straße ein. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit verlor er in der Kurve die Kontrolle über seinen Wagen, weshalb er heftig gegen einen dort ordnungsgemäß an der Ampel haltenden Skoda prallte, an dem durch die Wucht des Aufpralls sogar die Vorderachse brach. Der Verursacher flüchtete ohne anzuhalten stadteinwärts. Die Polizei fand heraus, dass es sich bei dem Fahrzeug des flüchtigen Unfallverursachers um einen silberfarbenen Audi A 6, Baujahr zwischen 2005 und 2008 handelt, der zumindest vorne links deutliche Schäden aufweisen dürfte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Reutlingen unter 07121/942-3333 entgegen.

Reutlingen (RT) - Pkw-Aufbrecher hatte es auf Rucksack abgesehen

Auf dem Parkplatz des Friedhofs Unter den Linden ist am Montagnachmittag ein VW-Golf aufgebrochen und ein Rucksack mit Wertsachen entwendet worden. Die Geschädigte hatte ihren schwarzen Rucksack, indem sich ihre Geldbörse mit etwa 300 Euro Bargeld, Ausweispapieren, den Debitkarten und weitere Gegenstände befanden, gegen 13.30 Uhr im Kofferraum deponiert. Ein Unbekannter knackte das Schloss des Wagens und schnappte sich den Rucksack. Schon gegen 14.15 Uhr wurden mit den Karten der Geschädigten an einer Bankfiliale in der Bahnhofstraße mehrere Hundert Euro Bargeld abgehoben. Der Polizeiposten Reutlingen-Nord sucht jetzt unter Tel. 07121/96110 Zeugen, denen eine verdächtige Person auf dem Friedhofparkplatz aufgefallen ist.

Tübingen (TÜ) - Topf auf dem Herd vergessen

Weil eine Frau in ihrer Wohnung im Mömpelgarder Weg einen Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen hatte, ist es am Montagmorgen kurz vor 11 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung und einem Feuerwehreinsatz gekommen. Das Missgeschick wurde rechtzeitig von Anwohnern entdeckt, noch bevor offenes Feuer ausbrach. Die verantwortliche Mieterin war nicht zu Hause. Die Feuerwehr war mit einem erweiterten Löschzug vor Ort und lüftete die Wohnung durch. Ein Schaden ist nicht entstanden.

Andrea Kopp, Tel. 07121/942-1101,

Josef Hönes, Tel. 07121/942-1102,

Michael Schaal, Tel. 07121/942-1104,

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: