Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mülleimerbrände in Reutlingen - Orschel-Hagen aufgeklärt - Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Reutlingen (ots) - Orschel-Hagen(RT): Erfolg für die Beamten des Polizeipostens Reutlingen-Nord: Aufgrund deren Ermittlungen steht ein 17-jähriger Jugendlicher in dringendem Verdacht, im Stadtteil Orschel-Hagen und vermutlich auch am Gaisbühl am Abend des 07.01.2014 und in der Nacht zum 16.01.2014 insgesamt 16 Papiermülltonnen angezündet zu haben (siehe hierzu auch Pressemitteilungen vom 07.01. und 15.01.2014 des PP Reutlingen). Dabei entstand nach bisherigen Erkenntnissen ein Schaden von mehreren tausend Euro. Auf die Spur des Tatverdächtigen kamen die Ermittler durch einen Hinweis, wonach der 17-Jährige an seiner Schule im Laufe der letzten Woche auf seinem Handy ein Video von einem Brandort gezeigt hat und damit prahlte, die Mülleimer in Brand gesteckt zu haben. Das Handy wurde daraufhin am 14.01.2014 beschlagnahmt. Dessen Auswertung bestätigte den Hinweis. Darüber hinaus konnte der 17-Jährige durch mehrere Zeugen als die Person identifiziert werden, die sowohl bei der Brandserie mit 13 beschädigten Mülltonnen am Abend des 07.01.2014 als auch bei drei Bränden eine Woche später in unmittelbarer Nähe der Tatörtlichkeiten gesehen wurde. Ferner trug der Täter bei der Tatbegehung eine auffällige helle Jacke. Eine solche konnte bei der Wohnungsdurchsuchung am vergangenen Wochenende bei dem 17-Jährigen aufgefunden werden. Der 17-Jährige machte bislang keine Angaben zum Tatvorwurf. Er wird jetzt wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung zur Anzeige gebracht.

Josef Hönes, Tel. 07121/942-1102

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: