Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Trunkenheitsfahrt, Brand, Sachbeschädigung

Reutlingen (ots) - Esslingen (ES): Pkw contra Fahrrad

Eine 65-jährige Fahrradfahrerin musste am Samstagmorgen nach einem Verkehrsunfall mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 38-jährige BMW-Fahrerin hatte die Frau auf dem Fahrrad übersehen, als diese vorfahrtberechtigt in den Kreuzungsbereich Hindenburgstraße/Georg-Deuschle-Straße einfuhr. Es kam zu einer Kollision. Die Fahrradfahrerin stürzte auf die Straße und wurde trotz des von ihr getragenen Fahrradhelms verletzt. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden

Ostfildern (ES): Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Alkoholische Beeinflussung dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalles gewesen sein, bei dem ein 41-jähriger Peugeot-Fahrer am Samstag um 20.21 Uhr in der Nellinger Straße auf einen geparkten Audi prallte. Beide Fahrzeuge waren danach nicht mehr fahrbereit. Der 41-jährige entfernte sich anschließend zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle. Im Rahmen der Fahndung konnte er von Beamten des Polizeireviers Filderstadt gestellt werden. Er zeigte sich wenig kooperativ, als er zur Blutentnahme zum Polizeirevier verbracht wurde. Seinen Führerschein musste er dennoch abgeben.

Neuhausen/Ostfildern/Leinfelden-Echterdingen (ES): Trunkenheitsfahrten

Beamte des Polizeireviers Filderstadt stellten am Samstag drei Pkw-Lenker fest, die unter Alkoholeinwirkung ihre Fahrzeuge führten. Um 09.20 Uhr wurde eine 44-jährige Opel-Lenkerin in Leinfelden-Echterdingen kontrolliert, um 21.13 Uhr ein 76-jähriger Mercedesfahrer in Ostfildern und um 23.40 Uhr ein 41-jähriger VW-Fahrer in Neuhausen. Alle wiesen Atemalkoholwerte von über einem Promille auf und mussten eine Blutentnahme dulden.

Weilheim/Teck (ES): Fahrzeug trotz angezogener Handbremse weggerollt

Ein 19-jähriger Fiat-Fahrer stellte am Samstagabend seinen Pkw in der Forststraße ab. Der Pkw rollte davon und prallte gegen einen Audi. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Handbremse angezogen war, allerdings zu stark. Infolgedessen war das Zugseil gerissen und der Pkw ins Rollen gekommen. Einen Gang hatte der junge Mann nicht eingelegt.

Filderstadt (ES): Mehrere Pkw beschädigt

Insgesamt vier Pkw wurden in der Nacht zum Sonntag in der Kurze Straße in Bonlanden von unbekannten Tätern durch Einschlagen einer Seitenscheibe beschädigt. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts; der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 6.000 Euro. Die Polizei Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Holzmaden (ES): Brand in Einfamilienhaus

Bei der Feuerwehrleitstelle in Esslingen wurde um 06.45 Uhr der Brand eines Einfamilienhauses in der Teckstraße gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Rettungsfahrzeuge war das Gebäude bereits komplett verraucht, die dort wohnende, 5-köpfige Familie befand sich im 1. Obergeschoss. Da das Gebäude auf normalem Wege nicht mehr verlassen werden konnte, wurden die Personen durch die Feuerwehr mittels Drehleiter aus dem Gebäude geholt. Alle Personen wurden vorsorglich zur weiteren Untersuchung in eine Klinik verbracht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fing aufgrund eines technischen Defekts der Deckel eines Aquariums, welches im Erdgeschoss im Kinderzimmer aufgestellt war, zu glimmen an, wodurch sich starker Rauch bildete. Ein offenes Feuer war nicht entstanden. Der Sachschaden beträgt circa 5000 Euro.

Filderstadt (ES): Mehrere Pkw beschädigt

Insgesamt vier Pkw wurden in der Nacht zum Sonntag in der Kurze Straße in Bonlanden von unbekannten Tätern durch Einschlagen einer Seitenscheibe beschädigt. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts; der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 6.000 Euro. Die Polizei Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dettingen an der Erms (RT): Pkw contra Fahrradfahrer

Ein schwer verletzter Fahrradfahrer und 4000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstagnachmittag in Dettingen an der Erms. Ein 19-jähriger Citroenfahrer befuhr gegen 14.00 Uhr den Keckbronnenweg in Richtung Karlstraße, welche er geradeaus überqueren wollte. Ohne seine Fahrt zu verlangsamen fuhr er in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte mit einem von links kommenden, vorfahrtsberechtigten, Radfahrer. Der 45-jährige Radfahrer wurde hierbei auf die Motorhaube des Pkw aufgeladen, einige Meter durch die Luft geschleudert und kam anschließend auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Radfahrer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert, der Fahrer des Pkw blieb unverletzt. An dem Pkw und dem Fahrrad entstand ein Sachschaden von 4000 Euro. Aufgrund seines rücksichtslosen Verhaltens wurde der Führerschein des Citroen-Fahrers, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft, noch vor Ort von der Polizei einbehalten.

Tübingen (TÜ): Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Durch einen Fehler beim Fahrstreifenwechsel verursachte ein 19-jähriger Audi-Fahrer am Samstagmorgen einen Sachschaden von 7000 Euro. Der 19-Jährige war mit seinem Audi auf der Rümelinstraße in Tübingen unterwegs, als er beim Fahrstreifenwechsel einen neben ihm fahrenden 25-jährigen KIA-Fahrer übersah. Die Fahrer der beiden Pkw blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt.

Rückfragen unter Tel. 07121/942-2224

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: