Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Brand, Bahnunfall, Betrug, Handtaschen aus Fahrzeugen gestohlen, Dieseldiebstahl, Einbrüche

Reutlingen (ots) - Esslingen (ES): Radfahrerin übersehen

Eine 64-jährige Radfahrerin ist bei einem Unfall am Montagmorgen so schwer verletzt worden, dass sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen wurde. Eine 36-jährige Opellenkerin befuhr gegen 08.00 Uhr die Schulstraße. An der Kreuzung mit der Moltkestraße übersah sie die von rechts kommende vorfahrtsberechtigte Radlerin. Die Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Esslingen (ES): In Firma eingebrochen

Eine Firma in der Fritz-Müller-Straße ist im Laufe des Wochenendes von einem Einbrecher heimgesucht worden. Auf bislang ungeklärte Weise gelangte der Unbekannte in eine Produktionshalle. Dort fand er eine Flex mit der der Einbrecher einen Getränkeautomaten öffnete. Aus diesem wurde ein geringer Geldbetrag entwendet. In einem Verwaltungsgebäude versuchte der Täter einen eineinhalb Meter großen Tresor aufzuflexen, was ihm nicht gelang. Aus mehreren Büroräumen nahm er noch vier Laptops mit. Der Wert des Diebesguts und der angerichtete Schaden betragen jeweils mehrere Tausend Euro.

Reichenbach (ES): Einbrecher unterwegs

Zum wiederholten Mal ist in der Nacht zum Montag bei einer Autoverwertung in der Heinrich-Otto-Straße eingebrochen worden. Bislang unbekannte Täter gelangten über das Haupttor auf das Firmengelände. Dort wurden mehrere Container und Hallen gewaltsam geöffnet. Die Einbrecher nahmen ein Schweißgerät samt Gasflasche, ein Abwassermessgerät, Räder sowie Werkzeuge mit. Zudem entwendeten sie einen 19 Jahre alten weinroten Opel Astra. Das Fahrzeug stand ohne Kennzeichen auf dem Gelände. Den Schlüssel dazu fanden die Unbekannten in einem Büroraum. Der Wert des Diebesguts beträgt etwa 2000 Euro. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Der Polizeiposten Reichenbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07153 9551-0 um sachdienliche Hinweise.

Reichenbach (ES): Stau nach Unfall auf der B 10

Ein drei Kilometer langer Stau hat sich am Montagmorgen nach einem Verkehrsunfall auf der B 10 in Richtung Stuttgart gebildet. Eine 27-jährige VW Lenkerin bemerkte gegen 06.50 Uhr auf Höhe Reichenbach die abbremsenden Fahrzeuge vor ihr zu spät und schob den Audi eines 26-Jährigen auf den Seat einer 35-Jährigen. Der Schaden an den Autos beträgt zirka 10 000 Euro.

Ostfildern (ES): 64-Jährige Opfer von Betrügern

Eine 64-Jährige aus Ostfildern ist in den vergangenen Monaten das Opfer von Betrügern geworden. Die Frau bekam Mitte November einen Anruf von einem angeblichen Rechtsanwaltsbüro und ihr wurde mitgeteilt sie hätte knapp 90 000 Euro gewonnen. Aufgrund ausstehender Zahlungsausstände wurde sie aufgefordert 1450 Euro zu überweisen. Vier Tage später bekam sie einen erneuten Anruf mit der Anweisung weitere 3000 Euro als Kaution zu überweisen. Am darauffolgenden Tag wurde von ihr eine Überweisung von 1500 Euro gefordert. Die 64-Jährige überwies alle drei Beträge. Am 13. Januar meldeten sich die Betrüger erneut. Ein angeblicher "Herr Graf" des Bundeskriminalamts bat die Frau um Überweisung von 6000 Euro zur Mithilfe bei der Festnahme der Täter. Da die Frau bislang noch keinen Gewinn überwiesen bekam und sie Zweifel hatte erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Ostfildern (ES): In Bürogebäude eingebrochen

In ein Bürogebäude in der Zeppelinstraße in Kemnat ist in der Nacht zum Montag eingebrochen worden. Die Täter stiegen auf Mülltonnen um auf einen Balkon zu gelangen. Von dort aus hebelten sie ein Bürofenster auf. In dem mehrstockigen Komplex wurden weitere Türen gewaltsam geöffnet. Aus einem Fotostudio nahmen die Einbrecher zwei Spiegelreflexkameras der Marke Canon mit Objektiven im Wert von zirka 6000 Euro mit. Weiterhin fanden sie in einem Schrank knapp 200 Euro Bargeld. Der angerichtete Sachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Fußgängerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat eine 43-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in Leinfelden erlitten. Die Frau überquerte gegen 18.45 Uhr den Fußgängerüberweg in der Bahnhofstraße auf Höhe der Einmündung Marktstraße. Hierbei wurde die Fußgängerin von dem VW eines 52-Jährigen erfasst, der in Richtung Musberger Straße unterwegs war. Nach einer notärztlichen Erstversorgung musste sie in eine Klinik gebracht werden.

Wolfschlugen (ES): Wohnungseinbrecher unterwegs

Über ein aufgehebeltes Esszimmerfenster ist ein Einbrecher im Laufe des Montags in ein Haus in der Hauffstraße eingestiegen. Der Täter durchsuchte die Wohnräume in zwei Stockwerken und entwendete ein Laptop sowie Schmuck in bislang unbekanntem Wert. Am Tatort wurden Spuren gesichert und die Ermittlungsgruppe Wohnungseinbrüche hat die Bearbeitung übernommen.

Nürtingen (ES): Handtaschen aus Autos gestohlen

Auf Handtaschen hatten es Diebe am Montagnachmittag in Nürtingen abgesehen. Die Unbekannten brachen in der Zeit von 13.15 Uhr bis 15.30 Uhr drei Autos auf. Die Pkw standen auf den Parkplätzen beim Waldfriedhof, beim Hundesportplatz im Tiefenbachtal und beim Friedhof im Marbachweg im Stadtteil Reudern. In allen drei Fällen lagen die Taschen gut sichtbar in den Fahrzeugen. Der Wert des Diebesguts und der angerichtete Sachschaden werden auf jeweils 1000 Euro geschätzt.

Hinweis der Polizei: Es sollten niemals Taschen, Jacken oder sonstige Wertgegenstände in einem Fahrzeug zurückgelassen werden.

Kirchheim (ES): Fahrzeugbrand auf Tankstellengelände

Zum Glück ist ein Fahrzeugbrand am Montagmorgen auf einem Tankstellengelände glimpflich verlaufen. Ein 32-Jähriger war mit seinem BMW gegen 07.20 Uhr auf der Autobahn unterwegs. Als er Rauch aus dem Motorraum bemerkte verließ er die A 8 und fuhr auf das Areal einer nahegelegenen Tankstelle. Als er sein Fahrzeug abseits der Zapfsäulen abstellte schlugen Flammen aus dem Motorraum. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte der Fahrer zusammen mit einem Angestellten der Tankstelle den Brand mittels Feuerlöscher bekämpfen. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt. Der Schaden wird auf 8000 Euro geschätzt.

Gomadingen (RT) - Bahnunfall

Mit einem leichten Schrecken kamen die Fahrgäste einer Regionalbahn der Schwäbische Alb Bahn zwischen Engstingen und Münsingen davon. Als die Bahn am Dienstag, gegen 7:15 Uhr, an der Haltestelle Offenhausen abgefahren war, kam es am unbeschrankten Bahnübergang zu einem leichten Streifkontakt mit einem Pkw. Eine 22jährige Autofahrerin hatte die aus Richtung Engstingen herannahende Bahn schlichtweg übersehen. Weil der Zug dort in Schrittgeschwindigkeit fuhr, ist kein größerer Schaden entstanden und wurde auch niemand verletzt. Die Bahnstrecke wurde kurzzeitig gesperrt. Das Fahrpersonal und die Fahrgäste im Triebwagen, ca. 40-50 Personen, sowie die Lenkerin des Pkw blieben hierbei unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 EUR. Die Bundespolizei und die Verkehrspolizeidirektion Tübingen bearbeiten den Unfall.

Pliezhausen (RT): Unfallflucht

Einen Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Unfallverursacher am Montagvormittag. Ein 48-Jähriger parkte gegen 08.55 Uhr seinen VW auf dem Parkplatz eines Discounters in der Jusistraße. Als er 20 Minuten später zurückkam bemerkte er den Schaden an der hinteren Stoßstange. Hinweise auf den Verursacher werden an die Polizei Reutlingen unter Telefon 07121 9611-0 erbeten.

Reutlingen (RT): Mit Gegenverkehr kollidiert

Ein Leichtverletzter sowie 12 000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag. Eine 76-jährige Opelfahrerin befuhr gegen 17.30 Uhr die Donaustraße und kam aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Sie kollidierte mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 40 Jährigen sowie dem Renault einer 30-jährigen Fahrerin. Die Unfallverursacherin musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Bad Urach (RT): Zeugin zu Unfallflucht gesucht

Eine schwarze Mercedes C-Klasse ist am Montagmittag gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters im Seilerweg von einem Bagger angefahren worden. Eine bislang unbekannte Zeugin hatte dies beobachtet und den Unfall dem Besitzer des Mercedes mitgeteilt. Da er vergaß sich den Namen geben zu lassen und der Unfallverursacher noch nicht ermittelt werden konnte, wird die Frau gebeten sich mit dem Polizeiposten Bad Urach unter Telefon 07125 158-500 in Verbindung zu setzen. An dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro.

Trochtelfingen (RT): Unfall im Kreuzungsbereich

Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Daimler-/Robert-Bosch-Straße ist gestern Morgen eine 35-jährige Frau leicht verletzt worden. Ein 48-Jähriger war gegen 08.00 Uhr mit seinem Daimler Sprinter auf der Robert Bosch-Straße in Fahrtrichtung B 313 unterwegs. Infolge Unaufmerksamkeit übersah er im Kreuzungsbereich die von rechts kommende und vorfahrtsberechtigte Seatfahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Dabei zog sich die Lenkerin des Seat leicht Blessuren zu. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Pfullingen (RT): Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

An der Einmündung Talackerstraße in die K 6729 (Gönninger Straße) hat sich gestern Abend ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Person schwer und 2 Personen leicht verletzt wurden. Dort befuhr gegen 22.15 Uhr ein 34-Jähriger mit seinem Ford die Talackerstraße und wollte nach links in die Gönninger Straße abbiegen. Hierbei missachtet er die Vorfahrt eines von links kommenden und in Richtung Gönningen fahrenden 18-jährigen Daimlerfahrers. Bei der nahezu frontalen Kollision wurde der Daimler nach links abgewiesen und gegen die dortige Böschung geschleudert. Hierbei stellte sich der Wagen auf, überschlug sich und kam wieder auf den Rädern zum Stehen. Beide Fahrzeuglenker und der im Daimler mitfahrende 18-jährige Beifahrer zogen sich Verletzungen zu und wurden ins Krankenhaus am Steinenberg verbracht. Während die Insassen des Daimlers nach ambulanter Behandlung die Klinik wieder verlassen konnten, musste der Fordfahrer stationär aufgenommen werden. An den verunfallten Autos entstand ein Schaden von ca. 11.000 Euro.

Engstingen-Kohlstetten (RT): Diebstahl von Dieselkraftstoff

Über das vergangene Wochenende haben unbekannte Diebe von einem umzäunten Firmengelände im Sandweg aus einem Tank Dieselkraftstoff im Wert von etwa 250 Euro entwendet. Der Tank stand in einer Lagerhalle. Das Tor zur Lagerhalle war zwar geschlossen aber nicht verschlossen, so dass die Diebe ohne großen Aufwand an den Kraftstoff gelangen konnten.

Ammerbuch-Entringen (TÜ): Bei Ausweichmanöver gegen Gartenzaun geprallt

Leichte Verletzungen zog sich am Montagnachmittag eine Opel-Corsa-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Herdweg/ Tübinger Straße zu. Die 38-Jährige befuhr gegen 17.15 Uhr den Herdweg und bog an der Einmündung nach links in die Tübinger Straße Richtung Unterjesingen ab. Während des Abbiegevorgangs kam laut eigenen Angaben ein Auto ohne Licht auf der Tübinger Straße aus Richtung Unterjesingen daher, den sie zu spät erkannte. Beim Ausweichmanöver geriet ihr Wagen nach links von der Fahrbahn ab und stieß auf Höhe Gebäude Nr. 39 gegen eine Hecke und den Gartenzaun. Beim Aufprall zog sie sich leichte Blessuren zu und wurde zur ambulanten Behandlung in eine Tübinger Klinik verbracht. Der Fahrer des auf der Tübinger Straße fahrenden Pkw hielt nicht an und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Tübingen (TÜ): Bei Rot über die Ampel

Noch Zeugen sucht die Polizei Tübingen zu einem Verkehrsunfall mit Blechschaden, der sich am Montagmorgen gegen 09.00 Uhr im Kreuzungsbereich der Friedrich-/Wöhrdstraße ereignet hat. Eine 34-Jährige war mit ihrem VW-Golf auf der Friedrichstraße stadteinwärts unterwegs und missachtete nach den bisherigen Erkenntnissen vermutlich an der Signalanlage zur Wöhrdstraße das Rotlicht. Es kam deshalb zur Kollision mit einem 68-jährigen Audifahrer, der von der Wöhrdstraße nach links in die Friedrichstraße einbog. Dabei entstand ein Schaden von insgesamt ca. 5.000 Euro. Die Polizei sucht jetzt unter Tel. 07071/972-8660 noch Zeugen des Unfalls.

Tübingen (TÜ): Versuchter Wohnungseinbruch

In der Zeit zwischen Samstag, 11.01.2014 und Dienstag, 14.01.2014, 01.15 Uhr, drang ein noch unbekannter Täter in eine Wohnung in der Paul-Lechler-Straße ein. Der Einbrecher schlug auf der Gebäuderückseite die Terrassentüre ein und gelangte so ins Innere. Zuvor hatte er bereits versucht die Wohnungstüre einzutreten, was ihm aber nicht gelang. Nachdem sich in der Wohnung keine Wertsachen befanden, musste der Eindringling ohne Beute wieder abziehen. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Mössingen (TÜ): Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverletzung

Ein Leichtverletzter und ein Schaden von ca. 13.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagabend an der Einmündung L 385 in die B 27. Dort war auf der Landstraße gegen 18.30 Uhr ein 60-jähriger Chryslerfahrer in Richtung B 27 unterwegs. Er wollte weiter Richtung Hechingen fahren. Beim Linksabbiegen missachtete er jedoch die Vorfahrt eines aus Richtung Ofterdingen kommenden 37-jährigen Audifahrers, der seinerseits nach links in Richtung Mössingen abbiegen wollte. Beim anschließenden Zusammenstoß zog sich der Audilenker leichte Blessuren zu.

Josef Hönes und Michael Schaal

Telefon 07121 942-1102 oder -1104

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: