Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schlägerei Esslingen, Brände in Deizisau, Leinfelden-Echterdingen und Reutlingen, Unfall Beuren, Raub Dettingen an der Erms, Graffitisprayer Tübingen, Gabelstapler Diebstahl Mössingen

Reutlingen (ots) - Esslingen (ES): Schlägerei

Zu einer handfesten Auseinandersetzung ist es am frühen Montagmorgen in der Fleischmannstraße gekommen. Zwei 37 und 47 Jahre alte Männer gingen gegen 03.00 Uhr von einem Bistro kommend zu ihrem Fahrzeug. Dort sahen sie wie sich eine Personengruppe an ihrem Fahrzeug zu schaffen machte. Einer schlug in dem Moment gerade den Außenspiegel ab. Als die beiden die Täter ansprachen gingen diese sofort auf sie los. Einer der Angegriffenen benutzte zur Verteidigung einen Pfefferspray, der andere wurde zu Boden geschlagen. Im Anschluss rannten die Schläger in Richtung Pliensauvorstadt davon. Vier Tatverdächtige im Alter zwischen 16 und 18 Jahre konnten in dem Stadtteil im Rahmen der Fahndung festgenommen werden.

Deizisau (ES): Brand auf Firmengelände

Ein Schaden in Höhe von etwa 50 000 Euro ist bei einem Brand am frühen Montagmorgen auf dem Gelände einer Firma in der Plochinger Straße entstanden. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Boot in Brand. Dieses wurde durch das Feuer komplett zerstört. Weiterhin wurde die Außenwand der Firma zur Fahrzeugaufbereitung beschädigt. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Deizisau und Plochingen im Einsatz. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Mülltonne mit Feuerwerkskörper in Brand gesetzt

Vermutlich mit einem Feuerwerkskörper ist eine Mülltonne am Sonntagabend beim Jugendhaus in der Max-Lang-Straße in Leinfelden in Brand gesetzt worden. Durch das Feuer kurz vor 21 Uhr entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Feuerwehr rückte zum Löschen aus. Zum Zeitpunkt des Brandes war im Jugendhaus kein Betrieb.

Beuren (ES): Glatteisunfall

Mit Verletzungen ist eine 28-Jährige am Montagmorgen nach einem Unfall in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Frau befuhr gegen 05.50 Uhr mit ihrem Nissan die L 1210 von Beuren herkommend Richtung Owen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der glatten Fahrbahn kam sie nach links von der Straße ab. Das Auto fuhr eine Böschung hinunter, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 4000 Euro und musste durch einen Abschlepper geborgen werden.

Reutlingen (RT): Brand eines Transformators

In einem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Metzgerstraße hat am Montagmorgen ein Transformator im Untergeschoss gebrannt. Vermutlich durch einen technischen Defekt kam es gegen 01.20 Uhr zum Brand des Transformators verbunden mit einer starken Rauchentwicklung. Diese breitete sich durch das Gebäude aus. Die Feuerwehr konnte mit den Löscharbeiten erst beginnen als der Trafo stromlos geschalten war. Die Wehrmänner mussten zudem das Gebäude belüften. 12 Bewohner des Gebäudes wurden kurzzeitig evakuiert und von Mitarbeitern des DRK betreut. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 30 000 Euro.

Dettingen an der Erms (RT): Geldbeutel geraubt

Ein 35-Jähriger ist am Sonntagabend das Opfer eines Raubüberfalls in einer Pizzeria in der Metzinger Straße geworden. Der Mann befand sich gegen 22.45 Uhr im Kassenbereich als drei bislang unbekannte Männer die Pizzeria betraten. Diese verlangten zunächst nach Reutlingen gefahren zu werden. Als er dies ablehnte schlug einer der Unbekannten ihn mit der Faust ins Gesicht. Daraufhin gingen die Täter ins Freie, um kurz darauf zurückzukommen. Nun schlugen alle drei auf den 35-Jährigen ein und entrissen ihm den Bedienungsgeldbeutel mit mehreren Hundert Euro den er in der Hand hielt. Danach verließen die Täter die Pizzeria und fuhren mit einem silbernen Kleinwagen davon. Der Überfallene kann zwei der Täter beschreiben: Einer ist etwa 185 cm groß und zirka 30 Jahre alt. Er hat eine kräftige Figur und kurze Haare. Der Mann trug einen Pullover. Den zweiten beschrieb er mit 20 bis 25 Jahre und etwa 180 bis 190 cm Größe. Dieser hat eine schlanke Figur. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden an die Polizei unter Telefon 07123 924-0 erbeten.

Tübingen (TÜ): Graffitisprayer unterwegs

Graffitisprayer sind in der Nacht zum Montag in Tübingen am Werk gewesen. Die Unbekannten besprühten mehrere Hauswände, Garagentore, Verkehrsschilder, Parkscheinautomaten und Bushaltestellen in der Heinlen- und Memmingerstraße sowie der Steinlachallee. Betroffen ist auch ein Gebäude der Evangelischen Kirchengemeinde. Es entstand beträchtlicher Schaden der noch nicht abgeschätzt werden kann.

Mössingen (TÜ): Gabelstapler gestohlen

Einen Gabelstapler haben zwei bislang unbekannte Täter am Sonntagmorgen von einem Firmengelände in der Ulrichstraße gestohlen. Die Unbekannten gelangten gegen 07.00 Uhr über ein unverschlossenes Tor auf das Gelände. Dort setzten sie sich in das 17 000 Euro teure Fahrzeug in dem der Schlüssel steckte und fuhren los. Nach etwa 100 Metern wurden sie von einem Passanten bemerkt. Als dieser die Täter ansprach, rannten sie Richtung Bärengarten davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Zu den Tätern kann lediglich gesagt werden, dass sie eine schlanke Figur haben und dunkel bekleidet waren.

Michael Schaal

Telefon 07121 942-1104

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: