Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Einbrüche, Brände

Reutlingen (ots) - Esslingen (ES): Kunstgegenstände bei Einbruch gestohlen

Auf Kunstgegenstände hatte es ein Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in Esslingen abgesehen. Der Unbekannte gelangte auf bislang ungeklärte Weise in ein Gebäude in der Entengrabenstraße. Im ersten Obergeschoss drückte er gewaltsam die Eingangstür zu einer Anwaltskanzlei auf. Der Täter nahm eine Marmorstatue Motiv "Christoph Kolumbus", zwei Gipsstatuen "Lenaudenkmal" und "Verdi" sowie zwei Gemälde mit Motiven aus Rom mit. Der Wert des Diebesguts beträgt mehrere Tausend Euro. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711 3105768-0 um Hinweise nach dem Verbleib der Kunstgegenstände.

Esslingen (ES): Einbrecher unterwegs

Ein Einbrecher ist in den vergangenen Tagen im Hafenmarkt am Werk gewesen. Der Täter hebelte die Eingangstür zu einem Friseurgeschäft auf und nahm aus einer Kasse einen geringen Bargeldbetrag mit. Vermutlich derselbe Einbrecher versuchte in eine Boutique im gleichen Gebäude einzudringen. Dort gelang es ihm nicht die Tür aufzubekommen.

Esslingen (ES): Unfallflüchtiger gesucht

Einen Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro hat ein Unfallflüchtiger am Dienstagmittag in der Stauffenbergstraße hinterlassen. Der Unbekannte streifte vermutlich beim Ausparken in der Zeit von 11 bis 12 Uhr einen auf dem Lidl-Parkplatz abgestellten Mazda. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 0711 3990-0 mit dem Polizeirevier Esslingen in Verbindung zu setzen.

Reichenbach (ES): Betrunkener versteckte sich im Altenheim

Ein betrunkener Autofahrer ist am Dienstagabend vor der Polizei in ein Altenheim geflüchtet. Der 52-Jährige befuhr gegen 22.50 Uhr die Stuttgarter Straße und missachtete an einer Kontrollstelle die Anhaltesignale. Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr er Richtung Ortsmitte davon. Beim Linksabbiegen in die Christofstraße verlor der die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte auf einen Parkplatz. Hierbei beschädigte er einen Zaun. Der Fahrer ließ seinen VW Passat stehen und rannte in ein nahegelegenes Altenheim wo ihn die Beamten in einem Abstellraum versteckt auffinden konnten. Der Mann stand unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung. Ein Test ergab über 1,5 Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

Altbach (ES): Müllsäcke angezündet

Mehrere Müllsäcke sind am Dienstagabend in der Esslinger Straße angezündet worden. Kurz nach 21.30 Uhr brannten mehrere Gelbe Säcke die am Straßenrand lagen. Die Flammen griffen auf daneben stehende Mülltonnen über die komplett ausbrannten. Zum Löschen rückte die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 10 Mann aus.

Wernau (ES): Stark betrunkener Lkw-Lenker

Ein stark betrunkener Lkw-Lenker hat am Dienstagvormittag einen Unfall verursacht und ist anschließend davongefahren. Der 60-Jährige wollte gegen 09.50 Uhr mit seinem Lastwagen in der Brühlstraße rückwärts in eine Firmenzufahrt rangieren. Aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung beschädigte er hierbei eine Werbetafel sowie eine Straßenlaterne. Zwei Zeugen machten ihn darauf aufmerksam was den Fahrer aber nicht interessierte. Als er schließlich noch warten sollte bis er abladen kann fuhr er davon. Im Rahmen der Fahndung konnte die mittlerweile verständigte Polizei das Fahrzeug in der Ortsmitte Wernau anhalten. Der Fahrer war kaum in der Lage sich auf den Beinen zu halten. Er hatte über zwei Promille Alkohol im Blut. Nach einer Blutentnahme musste er seinen Führerschein abgeben.

Kirchheim (ES): Geldbörsen aus Handtasche entwendet

Eine 76-Jährige ist am Dienstagnachmittag das Opfer eines Geldbörsendiebs geworden. Die ältere Frau war zum Einkaufen in einem Discounter in der Stuttgarter Straße und hatte ihre Handtasche im Einkaufswagen abgelegt. Aus dieser wurden ihr zwei Geldbörsen mit über 200 Euro Bargeld sowie persönlichen Papieren gestohlen. Die Ermittlungsgruppe Geldbörse hat die Bearbeitung übernommen.

Die Polizei weist darauf hin dass Taschen niemals unbeaufsichtigt in einem Einkaufswagen abgelegt werden sollten. Geldbörsen werden am besten körpernah in einer Innentasche der Jacke getragen.

Dettingen an der Erms (RT): In Jugendhaus eingebrochen

In das Jugendhaus in der Gustav-Werner-Straße ist in den vergangenen Tagen eingebrochen worden. Auf der Gebäuderückseite brach ein bislang unbekannter Täter eine Metalltür auf. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Kaffeebecher mit etwas Kleingeld gestohlen. Weiterhin beschädigte der Unbekannte mutwillig vier Monitore, ein Gitter, eine Spiegelkugel sowie die Polster einer Sitzecke.

Reutlingen (RT): LKW gegen PKW

Mehrere Tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochvormittag in der Rommelsbacher Straße ereignet hat. Ein 52-jähriger LKW-Fahrer bog um 11.15 Uhr aus der Gustav-Wagner-Straße auf der linken Abbiegespur in die Rommelsbacher Straße ein. Dabei streifte er das Heck eines rechts neben ihm ebenfalls abbiegenden VW Polo, der von einer 58-jährigen Frau gelenkt wurde. Durch die Kollision drehte sich der VW und wurde mehrere Meter vor dem LKW hergeschoben. Während an dem LKW nur geringer Schaden entstand, wurde am Pkw die gesamte linke Fahrzeugseite beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Reutlingen (RT): 3000 Euro Schaden bei Unfallflucht

Ohne sich um den Unfallschaden in Höhe von zirka 3000 Euro zu kümmern ist ein Verursacher am Dienstag geflüchtet. Der Unbekannte befuhr den Fohwasenweg und streifte einen geparkten Hyundai. Am Unfallort blieb ein Teil der Beleuchtung des flüchtenden Fahrzeugs zurück. Zeugenhinweise werden an die Polizei Reutlingen unter Telefon 07121 9611-0 erbeten.

Reutlingen (RT): Wohnungseinbrecher unterwegs

Über ein Fenster ist ein Einbrecher in den vergangenen Tagen in eine Erdgeschosswohnung in der Schanzstraße eingebrochen. Der Täter hebelte das Küchenfenster auf und durchsuchte im Inneren mehrere Schränke und Schubladen. Über das Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Am Tatort wurden Spuren gesichert und die Ermittlungsgruppe Wohnungseinbrüche hat die Bearbeitung übernommen.

Reutlingen (RT): Mülltonnen angezündet

Mindestens 13 Mülltonnen hat ein bislang unbekannter Täter am Dienstagabend im Stadtteil Orschel-Hagen angezündet. Der Unbekannte setzte Papier- und Mülltonnen in der Nördlinger-/Kemptener und Rothenburger Straße sowie im Berliner Ring in Brand und richtete einen Schaden in Höhe von zirka 5000 Euro an. Gebäude kamen nicht zu Schaden. Zum Löschen rückte die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 25 Mann aus.

Metzingen (RT): Raubüberfall gescheitert

Zwei Frauen konnten am Dienstagabend einen Räuber in die Flucht schlagen. Die 20 und 31 Jahre alte Frauen gingen von einer Bäckerei zu einer nahegelegenen Sparkassenfiliale in der Stuttgarter Straße um dort eine Geldbombe einzuwerfen. Als die jüngere der beiden den Nachttresor aufschloss griff eine bislang unbekannte Person nach dem Jutebeutel indem sich die Geldbombe befand. Da die Frau den Beutel um ihr Handgelenk gewickelt hatte gelang ihm das nicht. Im weiteren Verlauf trat er mit dem Fuß gegen ihr Knie und verletzte sie leicht. Die 32-Jährige trat daraufhin ebenfalls nach dem Mann und forderte ihn auf zu verschwinden. Der Täter rannte in Richtung Rathausplatz davon. Von ihm liegt folgende Beschreibung vor: Der Räuber ist etwa 30 Jahre alt, zirka 185 cm groß und hat eine stabile Figur. Er war unrasiert und hatte eine dunkle Steppjacke und eine Wollmütze an. Hinweise nach dem Gesuchten werden an die Polizei in Metzingen unter Telefon 07123 924-0 erbeten.

Nehren (TÜ): Zwei 16-Jährige mit entwendetem Pkw auf Spritztour

Zwei Jugendliche haben am Dienstagabend ein Auto gestohlen und eine Spritztour unternommen. Die 16-Jährigen entdeckten gegen 19.30 Uhr im Pfarrweg in Nehren einen unverschlossenen Citroen in dem der Schlüssel steckte. Mit diesem fuhren sie zunächst zum Bahnhof in Reutlingen. Dort schraubten sie an einem Audi die Kennzeichen ab und montierten diese an dem Citroen. Dann fuhren sie zurück nach Hechingen und fielen hierbei Zeugen auf die die Polizei verständigten. In Jungingen wurde das Auto verlassen aufgefunden. Die beiden Täter konnten um 22.30 Uhr zu Fuß in Schlatt angetroffen und festgenommen werden. Anschließend wurden ihre Eltern verständigt.

Tübingen (TÜ): Blauer Kleinwagen gesucht

Der Lenker eines blauen Kleinwagens hat einen Unfall verursacht und ist anschließend davongefahren. In der Zeit von Montagmittag 14 Uhr bis Dienstagmorgen 08.30 Uhr kam ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Straße Bonlanden von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Metallzaun. Der Fahrer sowie ein Beifahrer stiegen aus und schauten sich den Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro an. Entsprechende Schuhspuren konnten gesichert werden. Weiterhin konnten blaue Farbantragungen festgestellt werden. Hinweise auf einen beschädigten blauen Kleinwagen werden an das Polizeirevier Tübingen unter Telefon 07071 972-8660 erbeten.

Andrea Kopp und Michael Schaal

Telefon 07121 942-1102 oder 1104

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: