Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden und Bühl

Offenburg (ots) - Bühl - Auffahrunfall

An der Kreuzung L85 / Vimbucher Straße kam es am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr zu einem Auffahrunfall. Eine Renault-Fahrerin bemerkte zu spät, dass der Seat-Fahrer vor ihr verkehrsbedingt abbremsen musste. Zum Unfallzeitpunkt waren die beiden Beteiligten in Fahrtrichtung Oberbruch unterwegs. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Baden-Baden - Unachtsam

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem VW-Fahrer und einem Nissan-Lenker wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die beiden Senioren waren mit ihren Pkws auf der L67 zwischen Haueneberstein und der Förcher Kreuzung unterwegs, als sich der Unfall ereignete. Aus Unachtsamkeit war der VW-Fahrer aufgefahren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 11.000 Euro.

Ottersweier - Festgenommen

Bei dem Versuch ein Paket in einem Zustellshop in der Hauptstraße entgegen zu nehmen, wurde nach einem kurzen Fluchtversuch am Mittwochmittag ein 29-Jähriger vorläufig festgenommen. Mit einem gefälschten Reisepass wollte er das Paket zuvor in Empfang nehmen. Dem aufmerksamen Angestellten fiel dies auf und er verständigte die Beamten des Reviers Bühl. Als diese eintrafen, flüchtete der spätere Beschuldigte zunächst zu Fuß. Nachdem die Beamten die Verfolgung aufgenommen hatten, konnte er in der Blumenstraße vorläufig festgenommen werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen versuchten Betruges und Urkundenfälschung.

Baden-Baden - Betrunken unterwegs und Polizisten beleidigt

Nachdem er am Leopoldsplatz einer Kontrolle unterzogen worden war, sollte in der Nacht auf Donnerstag ein 30 Jahre alter VW-Fahrer eine Blutprobe abgeben. Zuvor stellten die Beamten gegen 02.30 Uhr bei dem Mann fest, dass er zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Alkoholtest war nicht mehr möglich. Im Klinikum beleidigte er die eingesetzten Beamten mehrfach. Im Anschluss durfte er seinen Rausch in der Gewahrsamseinrichtung ausschlafen.

/nj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: