Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt, Murgtal

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Rastatt, Murgtal

Gernsbach - Streit in Flüchtlingsunterkunft

Der lautstark geführte Streit um die Nutzung mehrerer Waschmaschinen im Keller der Flüchtlingsunterkunft im Schwannweg hat am späten Sonntagabend zu einem Einsatz der Polizei geführt. Kurz nach dem Eintreffen der hinzugerufenen Beamten konnten die Gemüter beruhigt werden. Nach einem eindringlichen Hinweis auf die Hausordnung wurde der zur nächtlichen Stunde anberaumte Waschgang auf den Folgetag verlegt.

Rastatt - Im Pumpwerk ertappt

Was ein 28 Jahre alter Mann am Sonntagabend im Pumpwerk unweit des Bittlerweges gesucht haben könnte ist noch unklar. Fest steht, dass das abendliche Treiben des Wohnsitzlosen nicht unbemerkt geblieben ist. Ein Mitarbeiter der Stadt hatte nach einer technischen Störungsmeldung das Gebäude gegen 21.30 Uhr aufgesucht und hierbei neben Licht im Gebäude auch einen flüchtigen Schatten festgestellt. Beim Näherkommen entpuppte sich der Schatten als mutmaßlicher Einbrecher, dem dann trotz mutiger Verfolgung zunächst die Flucht gelang. Das Glück des Eindringlings währte dann aber nur kurz. Im Gebäude fand sich der Personalausweis des nächtlichen Besuchers, was die hinzugerufenen Beamten dann dazu veranlasst hatte, den Flüchtigen in seinem Versteck in einem nahegelegenen Maisfeld über den für ihn unangenehmen Fund zu informieren. Über eine Lautsprecherdurchsage wurde dann aber nicht nur der Fund, sondern auch die Möglichkeit der Rückgabe bekannt gegeben. Der 28-Jährige vernahm die Botschaft und besann sich offenbar, denn wenig später sprach er beim Polizeirevier vor. Er erhielt seinen Ausweis zurück und nahm nun noch Kenntnis davon, dass ihn ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung erwartet.

Bietigheim - Nicht nur ´oben ohne´

Ein nicht angelegter Sicherheitsgurt hat am Sonntagabend zur Kontrolle eines Autofahrers in der Straße Langgewann geführt. Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht nur ohne Gurt, sondern auch ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war. Den 26-Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Durmersheim - Ermittlungen nach Unfallflucht

Einen 86 Jahre alten Autofahrer erwartet seit Sonntagnachmittag ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der Senior wurde von Zeugen dabei beobachtet, wie er in der Hauptstraße mit seinem Auto kurz nach 16 Uhr mit einem Schild kollidierte. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Weisenbach, Neudorf - Drei Leichtverletzte und 10 000 Euro Sachschaden nach Unfall

Mit großer Wahrscheinlichkeit hat ein Fahrfehler am frühen Sonntagabend zu einem Unfall auf der B 462 bei Weisenbach geführt. Nach ersten Ermittlungen hatte dort ein 24 Jahre alter Autofahrer von Forbach kommend gegen 19 Uhr auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Renault verloren und war in den Gegenverkehr geraten. Ein dort entgegenkommender Fiat-Lenker hatte keine Möglichkeit mehr, dem Unfallverursacher auszuweichen. Durch den Zusammenstoß zogen sich der Unfallverursacher, dessen 22 Jahre alte Beifahrerin und der Fahrer des Fiat leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 10 000 Euro geschätzt.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: