Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt - Murgtal

Offenburg (ots) - Rastatt - Zeugen nach Unfallflucht gesucht I

Vermutlich im Laufe des Dienstag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mehrere als Zufahrtseinfriedung dienende Schutzplankenelemente an der Zufahrt zum Kleintierzuchtverein in der Klärwerkstraße. Die Sachschadenshöhe beträgt zirka 2.000 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt nehmen Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07222-7610 entgegen.

Rastatt - Zeugen nach Unfallflucht gesucht II

Ein in der Goethestraße auf Höhe des Anwesens Nummer 3 A geparkter A-Klasse-Daimler wurde zwischen Dienstag, 17.30 Uhr, und Donnerstagmorgen, 5 Uhr, von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer im Frontbereich angefahren und beschädigt. Trotz des Schadens in Höhe von 1.000 Euro fuhr der Verursacher davon. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07222-7610 entgegen genommen.

Rastatt - Kontrolle verloren

Eine 24 Jahre alte VW Passat-Fahrerin war am Donnerstag um 2.10 Uhr auf der L 77 zwischen Niederbühl und Kuppenheim unterwegs. Im Bereich der Einmündung 'Am Herrenacker' erschrak die junge Frau wegen eines über die Fahrbahn laufenden Tieres und versuchte diesem auszuweichen. Das gelang ihr zwar, dabei verlor sie jedoch die Kontrolle über den Passat, rauschte über eine Verkehrsinsel und landete schließlich in einem angrenzenden Straßengraben. Die 24-Jährige blieb unverletzt, der VW musste abgeschleppt werden.

Rastatt - Übersehen

Ein 31-jähriger Kleinlastwagenfahrer war am Mittwoch um 6.45 Uhr in der Lochfeldstraße auf Parkplatzsuche. Als er eine freie Lücke erkannte, stoppte er. Beim anschließenden Zurücksetzen übersah er den hinter ihm wartenden Daimler eines 22-Jährigen und stieß dagegen, wodurch Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro verursacht wurde.

Gernsbach - Zeugen nach Unfallflucht gesucht III

Die Umzäunung eines Wohnhauses in der Austraße wurde am Mittwochabend zwischen 20 Uhr und 21.30 Uhr von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Nach Spurenlage dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Sattelzug oder Lastwagen gehandelt haben, der hier wendete oder rückwärts fuhr. Wer entsprechende Hinweise geben kann, wird gebeten sich beim Polizeirevier Gaggenau unter Tel.: 07225-98870 zu melden.

Gaggenau - Aufgefahren

Gleich nachdem er am Mittwoch um 17.30 Uhr von der Freiburger Straße kommend nach links in die Ortsstraße abgebogen war, hielt ein 39 Jahre alter Taxi-Fahrer am rechten Fahrbahnrand an, um einen Fahrgast aussteigen zu lassen. Ein nachfolgender 45-jähriger Mercedes Benz-Fahrer erkannte das aus Unachtsamkeit zu spät und fuhr auf das Taxi auf. Verletzt wurde niemand, Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro war die Folge.

/wd

Gaggenau - Traktor in Brand

Vermutlich dürfte ein technischer Defekt im Motorraum am Mittwoch einen Brand ausgelöst haben. Gegen 16 Uhr stellte der Fahrer des 'New Holland' sein Gefährt auf einem Anwesen in der Hofstraße ab und verrichtete in der Nähe weitere Arbeiten. Plötzlich stellte er das Feuer am Schlepper fest, welches vom Motorraum drohte auf das Führerhaus überzugreifen. Mittels Feuerlöscher konnten die Flammen eingedämmt werden. Die hinzugerufene Freiwillige Feuerwehr Bad Rotenfels musste nur noch einen kleinen Restbrand löschen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Der vorsorglich verständigte Rettungsdienst musste nicht tätig werden. Die Wehrleute waren mit drei Fahrzeugen und 20 Mann vor Ort.

Gaggenau - Zeugen nach Unfall gesucht

Um einen Unfallhergang klären zu können, sind die Beamten des Reviers Gaggenau auf der Suche nach Unfallzeugen. Während am Mittwochmorgen in der Zeit von 9.30 Uhr bis 10 Uhr ein silbergrauer Mercedes-Benz der A-Klasse in der Straße "Am Gommersbach" geparkt hatte, fuhr vermutlich ein Sattelzug beim Abbiegen in die Mühlstraße gegen den Mercedes. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Unfall stehen könnten? Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 07225-98870 entgegen.

/nj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: