Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt - Murgtal

Offenburg (ots) - Rastatt - Prospekte angezündet

Durch den Signalton eines Rauchwarnmelders aufgeschreckt, stellten am Freitag um 2.40 Uhr Angehörige des Sicherheitsdienstes sowie Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Plittersdorfer Straße einen Brand im Eingangsbereich des Wohnhauses fest. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten die Flammen mit Hausfeuerlöschern rasch erstickt werden, verletzt wurde niemand. Nach den bisherigen Ermittlungen waren vor dem Haus für die Bewohner bereitgelegte Prospekte in den Eingangsbereich geworfen und angezündet worden. Die Beamten des Kriminalkommissariats ermitteln wegen schwerer Brandstiftung.

Ötigheim - Mit Wildsau kollidiert

Ein 23 Jahre alter Alfa-Fahrer war am Donnerstag um 22.15 Uhr auf der B 3 in Richtung Norden unterwegs, als er unvermittelt mit einer über die Fahrbahn laufenden Wildsau kollidierte. Durch den Zusammenstoß mit dem wuchtigen Tier war der Alfa nicht mehr fahrbereit und musste mit Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro abgeschleppt werden.

Rastatt - Auffahrunfall I

Dass ein stadtauswärts vorausfahrender Mercedes-Benz am Donnerstag um 15.15 Uhr in der Kehler Straße verkehrsbedingt anhalten musste, bemerkte ein nachfolgender 65-Jähriger aus Unachtsamkeit zu spät und fuhr mit seinem Dodge auf. 2.000 Euro Sachschaden waren die Folge.

Rastatt - Auffahrunfall II

Auf der linken Fahrspur der Bahnhofstraße war am Donnerstag um 15.50 Uhr ein 64 Jahre alter Mazda-Fahrer in Richtung Rastatt-Nord unterwegs. Dabei erkannte er auf Höhe Bahnhof aus Unachtsamkeit zu spät, dass eine vorausfahrende Suzuki-Fahrerin wegen einer roten Ampel anhalten musste. 3.000 Euro Gesamtsachschaden waren die Folge des Auffahrunfalls.

Gernsbach - Angelogen

Weil drei junge Damen am Freitag gegen 3 Uhr auf der Straße zu laut feierten, verständigte eine Anwohnerin der Färbertorstraße die Polizei. Die Beamten kontrollierten kurz darauf die drei 20 und 21 Jahre alten Frauen. Dabei stellte sich heraus, dass die Polizisten von einer der Kontrollierten dreist belogen wurden, denn sie war tatsächlich erst 14 Jahre alt. Das zieht nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige für die Jugendliche nach sich.

Weisenbach - Ungeschickt und ungehalten

Ein überfüllter Kraftstofftank brachte am Freitag kurz nach Mitternacht einen auf der B 462 fahrenden Sattelzug kurz vor dem Ortseingang zum Stehen und führte zu einem Feuerwehreinsatz. Auslaufender Diesel musste von den Einsatzkräften der Hilpertsauer Wehr aufgefangen, gebunden und anschließend von einer Spezialfirma von der Fahrbahn entfernt werden. Wie sich herausstellte hatte der 46-jährige Fahrer zuvor schlicht zu viel Diesel getankt, worauf der Kraftstoff nach Fahrtantritt überlief. Als der Fahrer sein Missgeschick bemerkte gab er aus Wut darüber dem Tankdeckel einen Tritt, sodass der Tankeinlass beschädigt und das Malheur verschlimmert wurde. Dem 46-Jährigen steht nun eine Kostenrechnung ins Haus.

Gaggenau, Hörden - Endstation Ausnüchterungszelle

Ein 50-Jähriger wurde am Donnerstag gegen 19.30 Uhr sturzbetrunken an der Bahnhaltestelle Klingelbergstraße angetroffen. Dort hatte er nach dem übermäßigen Konsum von Hochprozentigem seine Gehfähigkeit eingebüßt und torkelte auf den Gleisen herum, während er eine halb geleerte Flasche Korn weiter fest in der Hand behielt. Der Mann durfte anschließend die Nacht in der Arrestzelle des Polizeireviers verbringen, ein Alkoholtest belegte 3,2 Promille.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: