Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern, Renchtal

Offenburg (ots) - Seebach - Auffahrunfall

An der Einmündung der L 401 in die B 500 fuhr am Sonntag um 18.15 Uhr eine 27-jährige Mitsubishi-Fahrerin aus Unachtsamkeit auf den VW eines vorausfahrenden 48-Jährigen auf. Verletzt wurde niemand, rund 5.000 Euro Gesamtsachschaden waren zu verzeichnen. Der Mitsubishi wurde vom Abschleppdienst in die Werkstatt gebracht.

Sasbach - Zeugen nach Sachbeschädigung gesucht

Zwischen Samstagabend, 20.30 Uhr, und Sonntagmittag, 13.30 Uhr, wurde ein in der Bälgenstraße geparkter silbergrauer VW Golf von einem unbekannten Sachbeschädiger heimgesucht. Er zerstach alle vier Reifen des Autos, das nicht mehr fahrbereit war. Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch bitten um Zeugenhinweise unter Tel.: 07841-70660.

Achern - Beleidigt und bespuckt: Polizisten attackiert

Weil er in der Straße "Zum Klauskirchl" randalierte und gegen geparkte Fahrzeuge trat, verständigten Zeugen am Sonntag um 18.15 Uhr die Polizei. Die Beamten trafen auf einen alkoholisierten und aggressiven 22-Jährigen, der die Polizisten beleidigte und bespuckte. Gegen seine Ingewahrsamnahme leistete er Widerstand und setzte bis zum Erreichen der Arrestzelle seine Spuckattacken fort. Hier beruhigte er sich später, so dass er um 20.30 Uhr wieder gehen durfte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, ein Bestandteil der auf ihn zukommenden Kostenrechnung werden die notwendigen Reinigungsmaßnahmen sein.

Kehl - Erst tief ins Glas, dann tief im Schlaf

Am Montag kurz nach 1 Uhr verständigte eine Angestellte eines Lokals in der Großherzog-Friedrich-Straße die Polizei. Der Grund: Ein Gast war am Tresen eingeschlafen und es gelang der Frau beim besten Willen nicht, ihn zu wecken. Auch die Streifenbeamten hatten anschließend viel Mühe, doch schließlich war der 35 Jahre alte Mann wach. Den Grund für den spontanen Tiefschlaf zeigte ein Alkoholtest auf, der attestierte dem Mann 2,6 Promille. Die Polizisten fuhren den 'müden' 35-Jährigen nach Hause, eine Kostenrechnung folgt.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: