Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus den Bereichen Offenburg/Kinzigtal

Offenburg (ots) - Offenburg - Fahrer unter Drogeneinfluss

In der Nacht zum Mittwoch stoppte eine Polizeistreife in der Plantanenallee einen Pkw Audi und überprüfte dessen 28-jährigen Fahrer. Gleich zu Beginn der Kontrolle bemerkten die Beamten Marihuanageruch im Innenraum und stellten auf dem Beifahrersitz ein Tütchen mit Cannabis-Verschnitt fest. Zudem händigte der Autofahrer einen angerauchten Joint aus, den er unmittelbar zuvor angezündet hatte. Die Drogen wurden einbehalten, die Weiterfahrt untersagt, die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und Anzeige erstattet.

Gengenbach - Rollerfahrer schwer verletzt

Bei der Fahrt in der Leutkirchstraße in Richtung Ohlsbach prallte am Dienstagabend gegen 20.50 Uhr ein 40-jähriger Rollerfahrer vermutlich auf Grund einer alkoholischen Beeinflussung gegen eine in der Fahrbahnmitte befindliche Querungshilfe für Fußgänger. Dadurch überschlug sich der Biker, stürzte auf die Straße und kam vor einem entgegenkommenden Pkw zum Liegen. Beim Unfallgeschehen wurde der Mann schwer verletzt und vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Klinikum gebracht. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet, eine Strafanzeige folgt.

Offenburg - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Weil er beim Abbiegen nach rechts von der Kreuzwegstraße in die B 3 am Dienstagabend gegen 22.15 Uhr die Vorfahrt eines Streifenwagens missachtete, wurde ein 38-jähriger Opel-Fahrer anschließend angehalten und überprüft. Dabei konnte der Autofahrer keinen Führerschein vorweisen. An der Wohnanschrift legte der Mann ausländische Papiere vor. Bei einer Überprüfung stellte sich dann heraus, dass dem Opel-Fahrer seine Fahrerlaubnis in Deutschland entzogen worden war und es sich bei dem vorgelegten Führerschein um eine Totalfälschung handelte. Die entsprechenden Anzeigen wurden erstattet.

Offenburg - Jugendliche ergriffen Flucht

Während eine Polizeistreife in der Nacht zum Mittwoch gegen 23.30 Uhr am Schillerplatz vier Jugendliche kontrollierte wurden die Beamten von einem Zeugen darauf aufmerksam gemacht, dass sich weitere Jugendliche bei einer nahegelegenen Schule an Fahrrädern zu schaffen machten. Als die Polizei dorthin kam, flüchteten mehrere dunkel gekleidete Jugendliche, darunter zwei mit Rädern, aus dem Innenhof und rannten in unbekannte Richtung davon. Eine Fahndung nach den Personen blieb ohne Erfolg. Im Schulhof konnten vier Fahrräder, ein Bolzenschneider sowie ein geöffnetes Postpaket eines Bewohners der Zellerstraße aufgefunden werden. Die Räder und Sachen wurden zur Wache verbracht. Die Ermittlungen dauern an.

/ke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781/211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: