Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus den Bereichen Baden-Baden/Bühl

Offenburg (ots) - Baden-Baden - Aufgefahren

Zwei Fahrzeugführer wollten am Sonntag um die Mittagszeit von der Tank- und Rastanlage Baden-Baden kommend hintereinander auf die Richard-Haniel-Straße einfahren. Als ein 57-jähriger Fiat-Lenker dann anfuhr, folgte der dahinter wartende 26-jährige Seat-Fahrer. Dieser rechnete wohl dann nicht damit, dass der Fiat-Fahrer gleich wieder stoppen musste, fuhr deshalb auf und verursachte einen Schaden von etwa 1.800 Euro.

Baden-Baden/Sandweier - Gegen Hauswand geprallt

Am Sonntagabend kurz nach 20.30 Uhr war ein 28-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw Skoda in der Sandweierer Straße unterwegs. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und einer Beeinflussung durch Alkohol und Drogen kam er in einer Kurve ins Schleudern. Der Skoda-Lenker musste sein Fahrzeug voll abbremsen, prallte gegen eine Leitplanke und krachte dann frontal gegen eine Hauswand eines Anwesens. Alle drei Insassen im Pkw blieben beim Unfallgeschehen unverletzt. Beim Fahrer wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, der Führerschein einbehalten. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Eine Strafanzeige folgt.

Baden-Baden - Sachbeschädigung

In der Nacht zum Montag wurde gegen 02.50 Uhr ein noch unbekannter Täter in der Lange Straße vor einer Gaststätte von einem Zeugen dabei erwischt, als er an zwei Fahrzeugen die Reifen zerstach. Der Zeuge konnte dem Mann ein kurzes Stück in Richtung Stadtmitte zu Fuß folgen, diesem gelang dann jedoch die Flucht. Der Tatverdächtige trug dunkle Kleidung mit einer Kapuze ins Gesicht gezogen, war etwa 170 cm groß und von sportlicher Statur.

A5/Baden-Baden - Zwei Insassen verletzt

Ein Pkw-Fahrer befuhr am Sonntag den mittleren Fahrstreifen der A 5 in Richtung Süden. Zwischen der Anschlussstelle Rastatt-Süd und der Tank- und Rastanlage Baden-Baden geriet das Fahrzeug vermutlich infolge eines Fahrfehlers auf die rechte Spur und prallte dort gegen einen Lkw samt Anhänger. Beide Fahrzeuge konnten danach auf dem Standstreifen anhalten. Beim Unfall wurden die beiden Insassen im Pkw verletzt und vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Sachschaden beträgt zirka 20.000 Euro, der Pkw musste abgeschleppt werden.

Bühl - Brand gemeldet

Am Sonntag gegen 11.45 Uhr wurde den Einsatzkräften ein Brand in einem Wohnhaus am Johannesplatz gemeldet. Nachbarn vernahmen dort den Alarm eines Rauchmelders und es roch nach verschmortem Gummi. Von den eintreffenden Wehrkräften und der Polizei wurde die Situation wie geschildert angetroffen. Da der Bewohner nicht anzutreffen war, wurde die Tür von der Feuerwehr geöffnet. Dort wurde auf einem eingeschalteten Herd eine Maschine vorgefunden, deren Gummigriff durch die Hitze verschmorte und zu der Rauchentwicklung geführt hatte. Der Herd wurde abgeschaltet und die Wohnung belüftet. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

A5/Bühl - Verursacher fuhr davon

Weil ein noch unbekannter Fahrer eines dunkelgrünen Pkw-Kombi auf der A 5 in Fahrtrichtung Süden zwischen Bühl und Achern unachtsam vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen wechselte, musste am Sonntag gegen 15.35 Uhr ein dort heranfahrender Pkw-Fahrer abbremsen und nach links ausweichen. Dabei streifte der Pkw ein vorbeifahrendes Fahrzeug. An den beiden Pkw entstand so ein Schaden von etwa 10.000 Euro, der Verursacher setzte seine Fahrt unvermindert fort.

/ke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781/211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: