Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern, Renchtal

Offenburg (ots) - Kehl - Fußgänger angefahren

Ein 60-jähriger Peugeot-Fahrer bog am Sonntag um 21.45 Uhr von der Friedenstraße nach links in die Rheinstraße. Dabei erfasster er einen 30 Jahre alten Fußgänger, der gerade die Rheinstraße überqueren wollte. Der Passant stürzte zu Boden und wurde leicht verletzt. Vermutlich hatte seine dunkle Kleidung dazu beigetragen, dass er von dem Autofahrer übersehen wurde.

Kehl - Ausreisender Ausreißer

Ein Elternpaar wandte sich am Sonntag gegen 17.30 Uhr hilfesuchend an die Polizei. Den Urlaubern aus Österreich war im Bereich des Spielplatzes in der Nähe des Weißtannenturms der sechsjährige Sprössling abhandengekommen und war nicht mehr aufzufinden. Zwei Streifenbesatzungen begaben sich umgehend auf die Suche nach dem Jungen, auch die Kehler Feuerwehr wurde alarmiert. Keine halbe Stunde später teilte die Police Nationale ihren Kehler Kollegen mit, dass sie den kleinen Ausreißer auf der Mimram-Brücke aufgegriffen hatten. Er wurde unversehrt zurückgebracht.

Achern - Auto übersehen

Als er am Sonntagabend auf dem Gelände des Autohofs am 'Achersee' rangierte, unterlief gegen 19.15 Uhr einem 63 Jahre alten Reisebus-Fahrer ein Missgeschick. Er übersah einen hinter dem Bus stehenden PKW Citroen und fuhr dagegen, wodurch Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro verursacht wurde.

Achern, Gamshurst - Nächtlicher Drogenbesitz

Am Waldrand im Michelbucher Feld bemerkte eine Streifenwagenbesatzung am Montag kurz vor 3 Uhr einen dort geparkten Opel. Auf dem Fahrersitz saß ein 27-Jähriger. Auf die Frage, was er zu dieser nachtschlafenden Zeit dort mache, gab er an mit seinem Mobiltelefon Pokemon zu spielen. Die Beamten schauten bei dem führerscheinlosen Mann genauer nach und entdeckten statt virtuellen Monstern ganz realistische Haschischbrocken und Speed-Pulver. Die Drogen wurden beschlagnahmt, im nächsten 'Level' wird eine Strafanzeige vorgelegt.

Achern - Feuerwehreinsatz

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten am Sonntag kurz nach 17 Uhr zu einem Wohnhaus in die Kapellenstraße aus. Dort drang dichter Rauch aus den oberen Fenstern und ließ Schlimmeres befürchten. Dennoch konnte rasch Entwarnung gegeben werden, eine Bewohnerin hatte Essen zubereitet und den Topf auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Verletzt wurde niemand, die betroffene Wohnung wurde belüftet.

Achern - Gefährliche Fahrt, Polizei sucht Zeugen und Gefährdete

In gefährlicher Fahrweise war am Sonntagmittag zwischen 12.15 Uhr und 12.40 Uhr ein 32-Jähriger mit einem blauen BMW mit slowakischen Kennzeichen unterwegs. Der Mann war zunächst auf der L 75 von Rheinbischofsheim nach Freistett unterwegs, befuhr dann die L 87 bis nach Achern, wo er auf die B3 in Richtung Önsbach wechselte. Hier konnte er von einer Polizeistreife aus dem Verkehr gezogen werden. Eine Autofahrerin hatte zuvor die Polizei verständigt, da ihr die Fahrweise des BMW aufgefallen war. So hatte der Mann gefährliche Überholmanöver absolviert, fuhr in Schlangenlinien und geriet mehrfach in den Gegenverkehr. Den Grund legte der polizeiliche Alkoholtest nahe, der dem 32-Jährigen 1,8 Promille attestierte. Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch ermitteln nun wegen Trunkenheit und Straßenverkehrsgefährdung. Verkehrsteilnehmer, die durch den BMW-Fahrer gefährdet wurden oder denen die unsichere Fahrweise ebenfalls aufgefallen ist werden gebeten, sich unter Tel.: 07841-70660 zu melden.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: