Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden, Bühl

Offenburg (ots) - Bühl, A5 - Reisebus rammt Anhänger

Mit einem Reisebus und zehn Fahrgästen war am Montagvormittag ein 68 Jahre alter Fahrer auf der Autobahn in Richtung Norden unterwegs. Um 10.40 Uhr rammte er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit den Anhänger eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Kleinlastwagens. Dieser löste sich durch den Aufprall, überholte sein Zugfahrzeug und verkeilte sich im Anschluss unter der Außenschutzplanke. Verletzt wurde niemand, rund 10.000 Euro Gesamtsachschaden waren zu verzeichnen. Durch die Sperrung des rechten Fahrstreifens bis gegen 12.30 Uhr bildete sich ein zwei Kilometer langer Rückstau.

Baden-Baden, A 5 - Auffahrunfall im Stau

Aufgrund des schweren Verkehrsunfalls am Montag gegen 16 Uhr zwischen den Anschlussstellen Baden-Baden und Rastatt-Süd bildete sich umgehend ein Rückstau. Dies erkannte ein auf dem linken Fahrstreifen fahrender 23-Jähriger zu spät und rammte mit seinem Citroen den vorausfahrenden und abbremsenden VW Touran eines 54 Jahre alten Fahrers. 11.000 Euro Sachschaden und noch mehr Arbeit für die Autobahnpolizei waren die Folge.

Baden-Baden, Sinzheim - Sattelzug rammt Pannenfahrzeug

Wegen einer Motorpanne musste am Montagabend eine 52 Jahre alte Renault Megane-Fahrerin von der Autobahn kommend auf der B 500 am Ende der Einfädelungsspur anhalten. Die Frau schaltete das Warnblinklicht ein, verließ ihr Fahrzeug, stellte das Warndreieck auf und wartete einige Meter vor dem Auto an der Schutzplanke angelehnt auf den Pannendienst. Um 19.25 Uhr fuhr jedoch von der Autobahn kommend ein Sattelzug heran. Dessen 48 Jahre alter Fahrer übersah offenbar gänzlich das abgesicherte Pannenfahrzeug: Der Sattelzug rammte den Renault ungebremst, wodurch der PKW rund 25 Meter nach vorne katapultiert wurde. Dabei erfasste der Renault auch die an der Schutzplanke stehende 52-Jährige, die hierbei schwer verletzt wurde. PKW und Sattelzugmaschine wurden durch den Aufprall zerstört, die Beamten der Verkehrspolizei Baden-Baden notierten rund 50.000 Euro Sachschaden.

Baden-Baden - Rollerfahrerin schwer verletzt

Eine 52 Jahre alte Motorroller-Fahrerin war am Montag um 18 Uhr von Iffezheim kommend auf der B 500 in Richtung Autobahn unterwegs. Auf der Brücke bemerkte die Frau zu spät, dass ein vorausfahrender 18 Jahre alter Toyota-Fahrer verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen musste. Sie prallte mit ihrem Leichtkraftrad ungebremst in das Heck des PKW und zog sich dadurch schwere Verletzungen zu. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde sie vom Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht, wo eine stationäre Aufnahme erfolgte. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Baden-Baden - Altpapier angezündet, Zeugen gesucht

Zur Abholung bereitgestelltes Altpapier wurde am Dienstag um 1.40 Uhr von bislang Unbekannten in der Sophienstraße angezündet. An zwei Stellen brannten die Kartonagen, die bis zum Eintreffen der Feuerwehr bereits von Anwohnern auseinandergezogen und mit Wasser gelöscht wurden. Zu nennenswertem Schaden kam es Dank des raschen Engreifens nicht. Die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden bitten nun Zeugen, die entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben sich zu melden, Tel.: 07221-6800.

Baden-Baden - Ausgerastet

Außerordentlich schlechte Laune und ein ausgeprägtes Bedürfnis diese kund zu tun hatte am Montagabend offenbar eine 44 Jahre alte Frau am Augustaplatz. Dort fiel sie gegen 21.20 Uhr Passanten auf, weil sie lautstark schimpfend Bierflaschen umherwarf. Zudem wählte sie von einem öffentlichen Telefon aus den Polizeinotruf und ging die Beamten in der Einsatzzentrale Offenburg verbal an. Auch den Streifenbeamten des Baden-Badener Reviers gegenüber begegnete die Frau aggressiv und renitent. Schließlich musste sie in Gewahrsam genommen werden, die Frau hatte 1,6 Promille Alkohol intus. Sie wurde anschließend in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Der Auslöser für den Wutausbruch auf offener Straße dürfte darin begründet liegen, dass die polizeibekannte 44-Jährige zurückliegend wegen ihres Verhaltens bereits in mehreren Lokalen Hausverbot ausgesprochen bekommen hatte.

Baden-Baden - Aufgefahren

Ein am Montagabend über der Fahrbahn laufender Hund zwang um 19.20 Uhr in der Geroldsauer Straße einen 69 Jahre alten Porsche Cayenne-Fahrer zu einer Vollbremsung. Davon überrascht fuhr ein nachfolgender 18-Jähriger mit seinem Motorrad auf den PKW auf. Der junge Fahrer wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in die Stadtklinik gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Rheinmünster, Schwarzach - Gefährliches Hindernis, Zeugen gesucht

In den frühen Dienstagmorgenstunden hoben bislang Unbekannte in der Hauptstraße Höhe Kreuzung Zwiebelbühndstraße einen Gullideckel aus der Verankerung und legten ihn auf die Fahrbahn. Um 4.20 Uhr überfuhr ein aus Greffern nahender 40-jähriger BMW-Fahrer den offenliegenden Kanalschacht. Am Fahrzeug wurde Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro verursacht. Die Beamten des Polizeireviers Bühl haben ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet und hoffen nun auf Zeugenhinweise zu dem lebensgefährlichen 'Unfug' unter Tel.: 07223-990970.

Bühl, Oberbruch - Im Gegenverkehr gestreift: Polizei sucht Zeugen

In der Mühlstettstraße kam es am Montag um 18.45 Uhr zur unliebsamen Begegnung zwischen einer 24 Jahre alten Peugeot-Lenkerin und einem 46-jährigen Skoda-Fahrer. Beide Autos streiften einander im Gegenverkehr, wodurch Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro verursacht worden sein dürfte. Beide Fahrzeuglenker bezichtigen sich gegenseitig, nicht genügend weit rechts gefahren zu sein. Die Beamten des Polizeireviers Bühl bitten Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können, sich zu melden. Tel.: 07223-990970.

Rheinmünster - Alkoholisiert und ungehalten

Ein regloser Mann rief am Montag gegen 17 Uhr Polizei und Rettungssanitäter im Terminal des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden auf den Plan. Nur mühsam konnte der 33-jährige Brite "wiederbelebt" werden. Kaum geschehen, wurde der Mann zusehends wütend und überhäufte die Beamten des örtlichen Polizeipostens mit seinem umfangreichen Repertoire an englischen Vulgärausdrücken. Wie sich herausstellte, hatte der Mann zuvor schlicht zu tief ins Glas geschaut und war daraufhin eingeschlafen. Dadurch hatte er nun seinen Flug verpasst, der Wutausbruch richtete sich aus Verärgerung darüber gegen sich selbst. Die Polizisten beruhigten den ungehaltenen Mann und organisierten ihm eine Weiterreise per Bus.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: