Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern, Renchtal

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern, Renchtal

Appenweier, Urloffen - Einbruch in Vereinsheim

Bislang noch Unbekannte verschafften sich in den heutigen frühen Morgenstunden über ein aufgebrochenes Fenster Zutritt in die Räumlichkeiten eines Vereinsheimes in der Mattenstraße. Möglicherweise hat eine durch den Einbruch ausgelöste Alarmanlage Schlimmeres verhindert, entwendet wurde nämlich nichts. Der Sachschaden dürfte sich in Grenzen halten.

Kehl, Goldscheuer - Einbruch

Eine im Keller eines Wohnhauses in der Tullastraße verbaute Sicherheitstür hat am Dienstag bislang noch unbekannte Einbrecher von ihrem weiteren Vorhaben abgebracht. Nachdem die Langfinger über einen Kellerzugang ins Innere des Anwesens gelang waren, verhinderte die massive Bauweise der zweiten Tür das Eindringen Täter in die Wohnräume. Der Sachschaden wird auf wenige Hundert Euro geschätzt. Entwendet wurde nichts.

Kehl - In Schlangenlinien auf zwei Rädern

Die zweifelsfrei sichtbar gefahrenen Schlangenlinien eines Rollerfahrers waren am Dienstagabend schnell erklärbar. Deutlich über zwei Promille hatten gegen 21 Uhr zu der auffälligen Fahrweise und letztlich auch zur Kontrolle des 52-Jährigen geführt. Nach Auswertung einer erhobenen Blutprobe erwartet den Mann neben einer Strafanzeige möglicherweise auch eine längere Zeit ohne Führerschein.

Achern - Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsverletzung

Rund 13 000 Euro müssen für die Instandsetzung zweier Autos nach einem Unfall am frühen Dienstagabend in der Industriestraße aufgebracht werden. Eine Mercedes-Fahrerin hatte bei ihrer Fahrt von der Straße ´Am Risisee` einen auf der Industriestraße herannahenden Volkswagen übersehen und war mit ihm zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand.

Seebach - Schwerverletzter Radfahrer

Mit großer Wahrscheinlichkeit hat ein Fahrfehler aufgrund mangelnder Ortskenntnis am frühen Dienstagabend zum Sturz eines Radfahrers in einem Steilstück der Grimmerswaldstraße geführt. Der 46-Jährige war mit seinem Rad talwärts unterwegs, als er beim Befahren einer Linkskurve die Kontrolle über sein Velo verloren hatte und stürzte. Hierbei rutsche der Mann gegen eine Leitplanke und zog sich schwere Verletzungen zu, die nach einer notärztlichen Erstbehandlung und Transport mit einem Rettungshubschrauber im Klinikum Baden-Baden versorgt werden mussten.

Oberkirch - Fahrzeugbrand

Möglicherweise hat ein technischer Defekt am späten Dienstagnachmittag zu einem Fahrzeugbrand in der Nußbacher Straße geführt. Gegen 17.30 Uhr hatte eine Autofahrerin Qualm und Flammen im Motorraum bemerkt und angehalten. Die hinzugerufenen Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberkirch hatten den Brand zwar schnell unter Kontrolle, konnten einen wirtschaftlichen Totalschaden jedoch nicht mehr verhindern. Der kleine Opel mit einem Restwert von etwa 2 500 Euro musste für eine `letzte Fahrt´ an den Abschlepphaken.

Renchen - Unaufmerksam

Die unaufmerksame Fahrweise eines 23-Jährigen hat am späten Dienstagnachmittag zu einem Auffahrunfall auf der L 89 geführt. Der junge Mann hatte unweit der Kreisstraße nach Erlach einen am Fahrbahnrand nach einer Panne abgestellten Lastwagen übersehen und war aufgefahren. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5 000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Kehl - Auffahrunfall

Ein 35 Jahre alter Mercedes-Lenker ist am Dienstagvormittag einem vorausfahrenden Fiat an der Einmündung der L 75 (B 36 alt) zur B 28 in Richtung Kehl aufgefahren. Während der Fiat-Lenker mit dem Schrecken davon kam, zog sich der Unfallverursacher leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen dürften Schäden in Höhe von insgesamt rund 8 000 Euro entstanden sein.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: