Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: A5/Appenweier - Ins Schleudern geraten

A5/Appenweier (ots) - Bei der Fahrt auf der A 5 in Richtung Norden kam am Montag gegen 16.20 Uhr ein 37-jähriger Mazda-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Appenweier und Achern während eines Überholvorganges auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Der Pkw prallte frontal gegen die Außenschutzplanken, wurde von dort abgewiesen und kam quer zur Fahrtrichtung zwischen dem rechten und mittleren Fahrstreifen zum Stillstand. Der Fahrer wurde beim Unfallgeschehen schwer verletzt. Nach einer medizinischen Erstversorgung an der Unfallstelle erfolgte die Einlieferung in eine Klinik per Rettungshubschrauber. Der Sachschaden wird auf etwa 11.000 Euro geschätzt, der Mazda wurde abgeschleppt. Für die Dauer des Hubschraubereinsatzes musste die Nordfahrbahn für etwa 15 Minuten voll gesperrt werden.

/ke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781/211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: