Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg - Kinzigtal

Offenburg (ots) - Hohberg, A 5 - Nächtliche Dieseldiebe

Ein 29 Jahre alter Berufskraftfahrer legte am Montagabend gegen 22 Uhr auf dem Autobahnparkplatz Höfen in Richtung Süden eine Fahrtunterbrechung ein und begab sich in seiner Fahrerkabine zur Nachtruhe. Kurz nach 1 Uhr weckte ihn merkwürdiger Kraftstoffgeruch, der durch einen geöffneten Spalt seiner Seitenscheibe ins Innere drang. Der Mann entdeckte eine Dieselpfütze neben seinem von unbekannten Dieben aufgebrochenen Kraftstofftank. Rund 70 Liter waren abgepumpt und entwendet.

Offenburg - Unachtsamkeit

Aus Unachtsamkeit fuhr am Montag um 16 Uhr eine 30-jährige Skoda-Fahrerin in der Moltkestraße auf einen vorausfahrenden VW Polo auf. 2.000 Euro Sachschaden waren die Folge.

Offenburg, Bohlsbach - Polizei löst Dilemma

Den Unmut von Anwohnern zog sich am Montagabend der Fahrer eines in der Gewerbestraße abgestellten Lastwagens zu. Das permanent in Betrieb befindliche Kühlaggregat des Sattelzuges wurde als Ruhestörung empfunden, weshalb gegen 22.30 Uhr die Polizei verständigt wurde. Die Beamten stellten anschließend fest, dass der Lastwagenfahrer seine vorgeschriebene Ruhepause auf dem Firmengelände eingelegt hatte. Die geladenen Wassermelonen machten die fortwährende Kühlung zudem zwingend erforderlich. Die Polizisten fanden dennoch eine einvernehmliche Lösung: Der Kühllaster wurde umgeparkt und so zwischen zwei Sattelaufliegern abgestellt, dass das Geräusch des laufenden Kühlaggregats deutlich gedämpft und die Nachtruhe wiederhergestellt wurde.

Offenburg - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Vor der Kreuzung Lindenplatz stand am Montag um 17.20 Uhr ein 35-Jähriger mit seinem blauen Peugeot 207 in einer Kolonne wartender Fahrzeuge in der Wilhelmstraße. Einer verbotenen Unsitte folgend 'schlängelte' sich ein Motorradfahrer zwischen den Wartenden hindurch, dabei streifte und beschädigte er den Peugeot. Trotz einer Sachschadenshöhe von mehreren Hundert Euro fuhr der unbekannte Biker einfach weiter und beging somit Unfallflucht. Die Beamten des Polizeireviers Offenburg hoffen nun auf Zeugenhinweise unter Tel.: 0781-212200.

Offenburg - Vermeidbarer Aufwand wegen Nachlässigkeit

Wegen der Nachlässigkeit eines noch unbekannten Autofahrers war eine Streifenwagenbesatzung am Montag rund 90 Minuten lang eingebunden. Auf dem Parkplatz des Klinikums an der Weingartenstraße hatte dieser seinen Opel abgestellt und ohne eingelegten Gang sowie mit nicht angezogener Handbremse zurückgelassen. Prompt setzte sich der Wagen kurz vor 15 Uhr selbständig in Bewegung und rammte einen weiteren geparkten PKW. Die Streifenbeamten versuchten im Anschluss mit viel Aufwand, aber letztlich vergeblich, den Besitzer des führerlosen Opel ausfindig zu machen. Schließlich musste ein Abschleppdienst anrücken, der den Wagen mittels Seilwinde zurück in seine ursprüngliche Parklücke zog. Durch die unverschlossene Heckklappe gelang es hier in das Wageninnere zu gelangen und die zuvor versäumten Sicherungsmaßnahmen gegen Wegrollen vorzunehmen.

Offenburg - Gegen Ampel geprallt

Ein 15-Jähriger war am Montag gegen 13 Uhr mit seinem Mountainbike auf dem Radweg neben der Hauptstraße in Richtung Kinzigbrücke unterwegs. Vor dem Ampelmast einer Fußgängerampel wollte der Jugendliche bremsen, dabei riss ihm jedoch der Bowdenzug der Handbremse und er prallte gegen die Lichtzeichenanlage. Der Junge kam mit leichteren Verletzungen davon und wurde nach Erstbehandlung durch den Rettungsdienst in die Obhut Angehöriger übergeben.

Offenburg - Aus Unachtsamkeit aufgefahren I

Zwischen Kinzigbrücke und Messekreisel prallte am Montag um 15.45 Uhr eine 29-jährige Daimler Benz-Fahrerin auf einen vorausfahrenden Toyota. 4.000 Euro Gesamtsachschaden waren die Folge der Unachtsamkeit im 30-Stundenkilometer-Bereich.

Haslach - Aus Unachtsamkeit aufgefahren II

Eine 75 Jahre alte Daimler Benz-Fahrerin hielt am Montag um 17.40 Uhr vor der Fußgängerampel beim Bahnhof in der Schwarzwaldstraße an. Das bemerkte eine nachfolgende 57-Jährige zu spät und krachte mit ihrem Fiat in das Heck des Daimler. Verletzt wurde niemand, rund 5.000 Euro Sachschaden waren zu verzeichnen.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: