Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Gemeinsame Pressemittteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg Offenburg - Anwohner und Polizeibeamte mit Messer bedroht, Haftbefehl gegen 30-Jährigen

Offenburg (ots) - Gegen einen 30 Jahre alten Mann wurde am Donnerstagnachmittag Haftbefehl erlassen. Dem Verdächtigen wird unter anderem vorgeworfen, am frühen Mittwochabend in Albersbösch einen Anwohner und mehrere Polizeibeamte mit einem Messer bedroht zu haben. Letztlich konnte der Verdächtige nur unter der Androhung des polizeilichen Schusswaffengebrauchs dazu bewegt werden, ein Fleischermesser, das er in der Hand hielt, abzulegen. Einfach sollte sich die anschließende Festnahme dann dennoch nicht gestalten.

Ein Zeuge meldete den Beamten des Polizeinotrufes kurz nach 18.15 Uhr einen flüchtenden Fahrraddieb auf einem Sportgelände in der Nähe der Schutterwälder Straße. Beim Eintreffen einer ersten Streife, war der vom Zeugen beschriebene Mann aber bereits verschwunden. Ein weiterer Notruf sollte die Beamten nur kurz darauf aber in ein angrenzendes Wohngebiet führen. Dort meldete ein Anwohner wenige Minuten später einen Unbekannten, der über eine offen stehende Terrassentüre ins Innere des Hauses gestürmt sei und sich dann mit einem Messer aus der Küche des Anwesens bewaffnet hatte. Mit diesem bedrohte der 30-Jährige dann nicht nur den Bewohner des Reihenhauses, sondern auch die unmittelbar darauf eintreffenden Polizisten - eine Situation, die letztlich nur noch mit der Androhung des letzten polizeilichen Mittels zu bewältigen war. Unter Vorhalt der Dienstwaffen gelang es, den Mann zwar zum Ablegen seines Messers, nicht aber zur widerstandslosen Festnahme zu bewegen. Bis zum Einrasten der Handschellen trat und schlug der 30-Jährige nach den Beamten, die aber glücklicherweise keine ernsthaften Verletzungen erlitten.

Am Donnerstagnachmittag wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg beim zuständigen Amtsgericht Haftbefehl wegen Nötigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erlassen. Der 30-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: