Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt und Murgtal

Offenburg (ots) - Rastatt - Kleinstunfall Beim Ausparken aus einer Parklücke hatte am Dienstagmittag gegen 14 Uhr ein 19 Jahre alter Opel-Fahrer eine auf der Werderstraße in Richtung Engelstraße fahrende Benz-Fahrerin übersehen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des Verursachers noch auf einen weiteren geparkten Mercedes geschoben. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bietigheim - Beschädigt Insgesamt sechs Fahrzeuge wurden in der Nacht auf Mittwoch in der Lange Straße beschädigt. Bislang unbekannter Täter hatte mutwillig die Außenspiegel abgeschlagen. Gegen 04 Uhr konnte eine 16-20 Jahre alte, schlanke und 160-170 Zentimeter große Person beobachtet werden, die eventuell im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung stehen könnte. Die Beamten des Reviers Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen.

Hügelsheim - Widerstand Im Rahmen einer Ruhestörung am Dienstagabend sollte am Ortsrand eine fünfköpfige Personengruppe kontrolliert werden. Allesamt wollten sich zunächst nicht ausweisen, ein Mann aus der Gruppe musste schließlich zur Feststellung seiner Identität in Gewahrsam genommen werden. Auf dem Weg zum Fahrzeug leistete er gegenüber den eingesetzten Beamten massiv Widerstand. Eine Frau aus der Gruppe wollte ihm zu Hilfe kommen und griff ebenfalls die Beamten an. Erst mit Unterstützung weiterer Kräfte konnte die Lage beruhigt werden. Auf dem Revier zeigte sich der 54-jährige Beschuldigte schließlich einsichtig, gab seine Personalien an und konnte nach kurzer Zeit wieder aus dem Gewahrsam entlassen werden. Eine Anzeige wegen Widerstand und Verstoß gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz folgt.

Durmersheim - Alkoholisiert Mit mehr als 0,5 Promille Alkohol am Steuer nahm am Dienstag gegen 22.40 Uhr ein 36-Jähriger am Straßenverkehr teil. Er wurde mit seinem VW in der Pilgerstraße kontrolliert. Eine Anzeige vom Landratsamt folgt.

Rastatt - Abgekommen Aus unbekannter Ursache kam am Dienstagabend gegen 20 Uhr ein Benz-Fahrer auf der K3769 nach links von der Fahrbahn ab. Der 18-Jährige war mit seinem Mercedes auf der L77 in Richtung Plittersdorf unterwegs. Kurz nach der Einmündung auf die K3769 ereignete sich der Unfall bei dem ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstand.

Gernsbach - Explodiert Einen zur Entsorgung bereit gestellten Kühlschrank beschädigte in der Nacht auf Mittwoch eine Gruppe Jugendlicher. Diese hatte mit einem unbekannten Explosivstoff den Kühlschrank gesprengt und vollständig zerstört. Das Kühlgerät war in der Eisenlohrstraße auf dem Gelände eines Entsorgungsbetriebs abgestellt worden. Die Beamten des Reviers Gaggenau haben die Ermittlungen aufgenommen.

Gaggenau - Gewonnen Die beiden Autokorsos sowohl nach dem Sieg der deutschen als auch nach dem Sieg der türkischen Nationalmannschaft verliefen ohne besondere Vorkommnisse. Während bei dem ersten Autokorso etwa 35 Fahrzeuge teilnahmen, konnten beim zweiten Autokorso im Innenstadtbereich zirka 130 Fahrzeuge festgestellt werden.

/nj

Rastatt - Ungebührlicher Autokorso

Nach dem Gruppenspielsieg der türkischen Nationalmannschaft am Dienstagabend formierte sich gegen 23 Uhr im Bereich der Bahnhofstraße ein Autokorso feiernder Fußballfans. Durch die rasch ansteigende Anzahl von etwa 150 Fahrzeugen kam es teilweise zu massiven Verkehrsbehinderungen. Als die Beamten des Polizeireviers um 23.45 Uhr eine neuerliche Einfahrt des Autotrosses in die Kaiserstraße unterbinden wollten, setzten sich die Fahrzeugführer über die Anweisungen hinweg und fuhren entgegen der Fahrtrichtung ein. Neben etlichen Undiszipliniertheiten der Korso-Teilnehmer registrierten die Beamten auch einige gefährliche Situationen durch unnötige Beschleunigungs- und Bremsmanöver sowie sich dabei weit aus den Fahrzeugen herauslehnende und Fahnen schwenkende Insassen. Um 00.20 Uhr waren noch immer etwa 50 Fahrzeugführer lärmend auf den Straßen unterwegs. Nachdem ein Autofahrer wegen eines Rotlichtverstoßes beanstandet wurde, fand sich der Tross letztlich vor dem Polizeirevier ein, wo der Unmut über die polizeilichen Maßnahmen bekundet wurde. Erst gut zwei Stunden nach Abpfiff des Fußballspiels kehrte auch in Rastatt wieder Ruhe ein.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: