Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern und Renchtal

Offenburg (ots) - Appenweier - Zu schnell Zwei Leichtverletzte und 25000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalles am Mittwochabend auf der B 3. Gegen 20.15 Uhr war ein Benz-Fahrer auf der B3 in Richtung Renchen unterwegs, als er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit Höhe der Kreuzung Mühlenweg mit einem Ford kollidierte. Dessen 24-jähriger Fahrer wollte nach links abbiegen, als der ebenfalls 24 Jahre alte Unfallverursacher mit dem Focus zusammenstieß. Beide Fahrzeuge wurden nach links abgewiesen und kamen in einem angrenzenden Acker zum Stehen und mussten anschließend an den Abschlepphaken.

Ottersweier - Unfallflucht Ermittlungen nach einem Unfallflüchtigen haben die Beamten des Reviers Achern/Oberkirch aufgenommen. Am Mittwochabend war in der Zeit von 21.15 Uhr bis 21.45 Uhr ein Nissan auf einem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Industriestraße geparkt. Als dessen Besitzerin wieder an ihr Fahrzeug zurück kam, musste sie feststellen, dass vermutlich beim Ausparken ein Unbekannter einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro verursacht hatte.

Oberkirch - Zusammenstoß Während ein 33-jähriger Smart-Fahrer in der Raiffeisenstraße nach links abbiegen wollte, war ein 20 Jahre alter Corsa-Fahrer gerade dabei, diesen zeitgleich zu überholen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei dem Unfall gegen 23.10 Uhr wurden die beiden Insassen im Smart leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 5000 Euro.

Willstätt, Sand - Radler unterwegs Ein verkehrserzieherisches Gespräch führten die Beamten des Reviers Kehl in der Nacht auf Donnerstag mit einem 54-jährigen Radfahrer. Dieser hatte für seinen Heimweg zunächst die Bundesstraße 28 gewählt. Kurz vor 00.30 Uhr konnte er schließlich in Odelshofen angetroffen werden. Seinen Heimweg setzte er anschließend auf der für Radfahrer geeigneteren Nebenstraße fort.

Rheinau - Wildunfall Eine unliebsame Begegnung hatte am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr ein Dacia-Fahrer auf der L87 zwischen der Maiwaldkreuzung und dem Hundesportplatz. Unvermittelt trat ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Pkw erfasst. Das Wildtier überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Kehl - Sachschaden Auf der Suche nach einem Unfallverursacher sind die Beamten des Reviers Kehl. Beim Ausparken auf einem Parkplatz in der Berliner Straße wurde am Mittwochabend ein Audi beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 1000 Euro zu kümmern.

Kehl - Vorfahrtsverletzung Von der Straße `Riedhöfe ´kommend wollte am Mittwochmittag um 14.35 Uhr ein 70 Jahre alter Ford-Fahrer auf die vorfahrtberechtige L75 einbiegen. Dabei übersah er eine 49-jährige Citroen-Fahrerin. Sie konnte nur durch ein Ausweichmanöver in den Grünstreifen einen Zusammenstoß verhindern. An ihrem Fahrzeug entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Die beiden Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

/nj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: