Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern und Renchtal

Offenburg (ots) - Wagshurst-Rheinbischofsheim - Davongefahren Auf seiner Fahrt auf der K5311 in Richtung Rheinbischofsheim kamen am Dienstagabend einem Ford-Fahrer in einer engen Rechtskurve zwei Motorradfahrer entgegen. Die beiden Zweiradfahrer fuhren nebeneinander, weshalb der 19-jährige Fiesta-Fahrer nur durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß verhindern konnte. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. Die beiden Motorradfahrer setzten ihren Weg unbeirrt fort. Die Beamten des Polizeireviers Kehl haben die Ermittlungen aufgenommen.

Kehl - Übersehen Zu einem Unfall im Kreisverkehr am Sundheimer Fort kam es am Dienstag gegen 19.15 Uhr. Ein 19 Jahre alter Honda-Fahrer hatte einen Ford-Fahrer übersehen, als er im Kreisverkehr den Fahrstreifen wechseln wollte. Die beiden Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 3400 Euro.

Appenweier - Aufgefahren Weil sie zu spät bemerkte hatte, dass die drei Autos vor ihr abgebremst hatten, fuhr am Dienstag gegen 16.30 Uhr eine Renault-Fahrerin einem VW auf. Dies führte zu einer Kettenreaktion, denn der Volkswagen wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen Fiat und dieser auf einen Ford aufgeschoben. Die beiden mittleren Fahrzeuge mussten an den Abschlepphaken. Insgesamt wurden drei Personen bei dem Unfall am Kreisverkehr auf der B28 beim Ortseingang verletzt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Achern - Betrunken Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Fautenbacher Straße wurde in der Nacht auf Mittwoch ein Opel-Fahrer kontrolliert, da er zu schnell unterwegs war. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Senior zudem zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hat, erwartet ihn nun eine Anzeige.

Oberkirch - Geflüchtet Um einen Sachschaden in Höhe von 2000 Euro kümmerte sich am Dienstag kurz nach 17 Uhr der Fahrer eines Volkswagen nicht und fuhr einfach davon. Er hatte zuvor beim Ausparken auf einem Parkplatz in der Appenweierer Straße einen anderen VW gerammt. Dank eines aufmerksamen Zeugens konnte das Kennzeichen abgelesen und den Beamten des Postens Oberkirch mitgeteilt werden. Der Flüchtige erhält nun Besuch von der Polizei und anschließend Post von der Staatsanwaltschaft.

Offenburg - Zeugen gesucht Auf der Suche nach Zeugen sind die Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg nach einem Unfall auf der A5 am Dienstag gegen 15.25 Uhr. Kurz vor dem ´Offenburger Ei´ kollidierten in Fahrtrichtung Süden ein weißer Sprinter und ein silbergrauer Opel-Corsa miteinander. Da die beiden Unfallbeteiligten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machen, sind die Beamten auf Zeugen angewiesen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise geben? Der Zusammenstoß dürfte sich nach derzeitigen Erkenntnissen im Bereich des mittleren und rechten Fahrstreifens ereignet haben. Die 23-jährige Corsa-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehr als 4000 Euro. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 0781-21 5200 entgegen.

/nj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: