Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern und Renchtal

Offenburg (ots) - Willstätt -Geruchsbelästigung Ein unangenehmer Geruch nach Verwesung rief am Montagabend eine Streife des Reviers Kehl auf den Plan. Ein Mann hatte im Bereich der Brücke bei der B28/verlängerte Obere Landstraße mehrere übelriechende Müllsäcke aufgefunden. Beim Öffnen entdeckten die Beamten den Grund für die Ausdünstung - es befanden sich Schlachtabfälle in den Beuteln. Hinweise, wer die Säcke im dortigen Bereich abgeladen hatte konnten nicht erlangt werden.

Kehl - Unachtsam Ein kurzen Moment die notwendige Sorgfalt bei einer Fahrbahnverengung außer Acht gelassen, führte am Montagabend kurz nach 20 Uhr zu einem Unfall. Ein 54-jähriger Passat-Fahrer hatte so einen Sachschaden in Höhe von 7000 Euro verursacht, als es zu einer Kollision mit einem Seat kam. Die beiden Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Kehl - Kleinstunfall Beim Vorbeifahren streifte am Montag gegen 17 Uhr ein 31-jähriger Kleinbus-Fahrer einen geparkten Citroen und verursachte hierbei einen Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Der Unfall ereignete sich in der Beethovenstraße.

Achern - Wildunfälle In der Hornisgrindestraße hatte in der Nacht auf Dienstag eine Daimler-Fahrerin eine unliebsame Begegnung mit einem Wildtier. Unvermittelt querte ein Reh die Fahrbahn, wurde von dem Pkw erfasst und getötet. Gegen 03 Uhr befuhr ein LKW-Fahrer die L87 in Richtung Kappelrodeck als ein Rehkitz plötzlich auf die Fahrbahn trat und es zu einem Zusammenstoß kam. An den Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. Die zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.

Renchen - Ohne Führerschein Nicht nur ohne gültige Fahrerlaubnis war am Montag gegen 17.20 Uhr ein Leichtkraftrad-Fahrer in der Hauptstraße unterwegs, der 56-Jährige hatte auch zu tief ins Glas geschaut. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Die Fahrt wurde beendet, eine Strafanzeige folgt.

Achern - Mit Alkohol am Steuer Kurz vor Mitternacht wurde ein Mofa-Fahrer auf einem landwirtschaftlichen Weg neben der L87 zwischen Kappelrodeck und Achern kontrolliert. Die Beamten stellten bei der Kontrolle schnell fest, dass der 56-Jährige vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert hatte. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Er hatte zudem keinen gültigen Führerschein.

Kehl - Unfallflucht Auf der Suche nach einem Unfallverursacher sind die Beamten des Reviers Kehl. Am Samstagmorgen gegen 09.45 Uhr parkte eine Chevrolet-Fahrerin ihr Fahrzeug auf einem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Königsberger Straße. Als sie kurz darauf wieder zu ihrem Pkw zurückkam, machte sie eine unliebsame Überraschung. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hatte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen Sachschaden in Höhe von 4000 Euro am Chevrolet verursacht. Er hatte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Hinweise bitte an die Polizei unter 07851-8930.

/nj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: