Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Rastatt, A 5 - Ein Schwerverletzter und 60 000 Euro Sachschaden nach Kollision

Rastatt, A 5 (ots) - Ein 35 Jahre alter Autofahrer hat heute Nachmittag auf seinem Weg in Richtung Süden unmittelbar nach der Anschlussstelle Rastatt-Süd nach einem Überholmanöver die Kontrolle über seinen Kleinwagen verloren und ist danach mit einem Jeep kollidiert. Der SUV wurde hierbei gegen 15.49 Uhr auf der linken Fahrspur von dem schleudernden Suzuki erfasst. Durch die Wucht des seitlichen Aufpralls geriet das große Fahrzeug außer Kontrolle und überschlug sich. Hierbei zog sich dessen Fahrer schwere Verletzungen zu, die nach erster notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle im Klinikum Baden-Baden behandelt werden. Der Unfallverursacher wurde mit leichten Verletzungen zur Beobachtung ins Klinikum Rastatt gebracht. Großes Glück dürften zwei zum Unfallzeitpunkt in Richtung Karlsruhe reisende Autofahrer gehabt haben. Ihre Fahrzeuge wurden von umherfliegenden Trümmerteilen getroffen und ebenfalls beschädigt. Beide blieben jedoch unverletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 60 000 Euro. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A 5 kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt werden.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: