Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl-Achern-Renchtal

Offenburg (ots) - Kehl - Betrunkener Autofahrer rammt geparkten VW-Bus

Am Samstagabend kam um 22:00 Uhr ein 51-jähriger Golf-Fahrer infolge Alkoholeinwirkung in der Goldscheuerstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen VW-Bus. Am Golf brach die Vorderachse, sodass eine Weiterfahrt unmöglich war. Dem Unfallverursacher musste eine Blutprobe entnommen werden, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der 51-jährige wurde beim Unfall glücklicherweise nicht verletzt, der Sachschaden wird auf rund 4000 Euro taxiert.

Kehl - Kurioser Unfall beim Parken

Eine 52-jährige Frau wollte am Samstag um 19:00 Uhr ihren Pkw in der Leutesheimer Straße parken. Als sie aus dem Auto aussteigen wollte, kam es infolge einer Fehlbedienung dazu, dass sich der Wagen rückwärts in Bewegung setzte und die Dame, schon halb ausgestiegen, zu Boden riss. Ihr Mitsubishi kam schließlich an einem Toyota zum Stillstand. Beim Sturz zog sich die Verkehrsteilnehmerin Verletzungen zu, sie musste vom DRK ins Krankenhaus transportiert werden. Da die Frau unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Appenweier - Gestürzter Motorradfahrer

Am Samstagnachmittag wollte um 15:00 Uhr ein 49-jähriger Kradfahrer von der B 3 nach rechts zur B 28 abbiegen. Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit wurde das Motorrad aus der Kurve getragen und überfuhr eine Verkehrsinsel. Im angrenzenden Feld kam der Zweiradfahrer zu Fall. Dabei zog er sich Verletzungen im Schulterbereich und am Arm zu. Der Verletzte wurde ambulant in der Klinik behandelt. Am Zweirad entstand 1000 Euro Sachschaden.

Kehl - Badeunfall im Freibad

Am Samstagnachmittag sprang um 15:30 Uhr eine 19-jährige Französin vom 10-Meter-Turm ins Sprungbecken. Beim Eintauchen kam sie so unglücklich mit dem Rücken auf der Wasseroberfläche auf, dass sie sich schwere Verletzungen an der Wirbelsäule zuzog und mit einem Rettungshubschrauber zur medizinischen Versorgung in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-210
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: