Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt - Murgtal

Offenburg (ots) - Rastatt - Automarder verursachen hohen Schaden

Ein auf dem Parkplatz der Fähre Plittersdorf geparkter BMW X5 war am Sonntag das Angriffsziel unbekannter Diebe. Zwischen 16 Uhr und 21.30 Uhr knackten die Täter das Schloss der Fahrertür, dann bauten sie Teile der Innenverkleidung sowie die Türgriffe und Außenspiegel ab. Sogar die Armaturen versuchten die Langfinger auszubauen. Der Diebstahlsschaden beträgt rund 5.000 Euro, die Höhe des verursachten Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Rastatt - Verkehrskontrolle beendet Alkoholfahrt

Eine Streife des Polizeireviers hielt am Sonntagabend in der Kehler Straße einen VW Golf an um eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch bei dem 46-jährigen Autofahrer, ein Alkoholtest brachte rund 1,7 Promille zutage. Damit musste der Fahrer den Führerschein sowie eine Blutprobe abgeben, eine Strafanzeige folgt.

Rastatt - Handy am Ohr: bei "Rot" über die Ampel

Dass mobiles Telefonieren am Lenkrad tatsächlich vom Verkehrsgeschehen ablenkt und zu Recht verboten ist, zeigt ein Vorfall vom Sonntagmorgen. Eine Zivilstreife des Polizeireviers stand gegen 8.30 Uhr auf der Linksabbiegespur am Ludwigring zur Bahnhofstraße, die Ampel zeigte Rotlicht. Vor dem Polizeifahrzeug wartete ein BMW-Fahrer ebenfalls auf Grün. Die Beamten staunten nicht schlecht, als der Fahrer des BMW plötzlich bei Rot losfuhr und abbog. Den Grund sahen sie ebenfalls: Der Fahrer hielt sich sein Mobiltelefon ans linke Ohr und telefonierte eifrig. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle registrierten die Beamten wenig Einsicht bei dem 44-Jährigen. Der sieht nun einer Anzeige sowie einem Fahrverbot entgegen.

Rastatt - Unbeherrscht: Autofahrer hat doppelt "Pech"

Ein 26 Jahre alter Autofahrer fuhr am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr in der Kehler Straße in eine Kontrollstelle der Polizei. Da er von den Beamten ohne angelegten Sicherheitsgurt ertappt wurde, hatte dies eine kostenpflichtige Beanstandung zur Folge. Hierüber echauffierte sich der 26-Jährige zusehends, zeigte wenig Einsicht und fuhr schließlich wutentbrannt davon. Als er nach einigen Minuten auf seiner Rückfahrt erneut die Kontrollstelle passierte, hatte er sich offenbar noch immer nicht beruhigt. Er schaute grimmig in Richtung der Beamten und hupte dazu. Nun erwartet den unbeherrschten 26-Jährigen wegen missbräuchlicher Verwendung von Schallzeichen Post von der Bußgeldbehörde.

Gernsbach - Unliebsame Begegnung endet glimpflich

Ein 36 Jahre alter Motorradfahrer war am Sonntag gegen 15 Uhr auf der Landstraße 76 B zwischen Reichental und Kaltenbronn unterwegs. Der Biker durchfuhr gerade eine Linkskurve, Als von links ein Reh die Fahrbahn querte. Beim Ausweichen konnte der Fahrer zwar einen Zusammenprall mit dem Wildtier vermeiden, kam aber zu Fall und rutschte mit seiner Maschine nach rechts von der Fahrbahn herunter, wo er ein Verkehrszeichen streifte. Reh und Fahrer blieben bei der Begegnung unverletzt, hatte jedoch eine Sachschadenshöhe von 1.500 Euro zur Folge.

Forbach - Ungeschickter Einbrecher

Zwischen Samstagabend und Sonntagmittag erhielt ein Wohnhaus in Erbersbronn unliebsamen Besuch. Ein Unbekannter drang nach dem Einschlagen einer Fensterscheibe in die Räumlichkeiten ein und suchte nach Wertsachen. Letztlich erwies sich nur der Verbandskasten des Hauses für den Dieb als wertvoll, denn beim Einschlagen der Glasscheibe hatte er sich eine Schnittwunde zugezogen. Ohne Beute, aber mit verbundener Hand zog der ungeschickte Langfinger wieder ab.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: