Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg - Kinzigtal

Offenburg (ots) - Offenburg - Angefahren, abgehauen, angezeigt

Auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in der Edekastraße rangierte am Mittwoch um 15 Uhr ein 66 Jahre alter Mercedes-Fahrer. Dabei rammte er rückwärts einen geparkten Daimler-Benz Kombi. Obwohl er so Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro verursacht hatte, fuhr der Unfallverursacher unerlaubt davon. Doch er hatte Pech: im Kombi saß die 69-jährige Fahrzeughalterin und notierte sich gleich das Kennzeichen des Unfallflüchtigen, dann verständigte sie die Polizei. Nun erwartet den 66-Jährigen Post von der Staatsanwaltschaft.

Offenburg - Feuerwehreinsatz wegen Kochtopf auf dem Herd

Am Mittwoch um 16 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem vermeintlichen Küchenbrand in die Paula-Stebel-Straße aus. Dort hatten Anwohner festgestellt, dass aus einer Wohnung im zweiten Stockwerk Rauch drang. Rasch konnte Entwarnung gegeben werden: Der 59-jährige Wohnungsinhaber hatte sich in seinen Garten begeben und darüber vergessen, dass er einen Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd stehen hatte. Dessen Inhalt war nun verkohlt und hatte die Rauchentwicklung zur Folge. Schaden entstand nicht.

Gengenbach - Einbruchsversuch in Sportgaststätte

Die Sportgaststätte in der Brambachstraße war am Mittwochabend das Ziel eines unbekannten Einbrechers. Gegen 23.30 Uhr schlug der Täter eine Scheibe der Zugangstür ein und versuchte die Tür zu entriegeln. Das Unterfangen erwies sich als vergebens, denn die Tür war mit einem Einbruchschutz zusätzlich gesichert. Der gescheiterte Langfinger zog ohne Beute davon.

Gengenbach - Überstürzte Flucht nach Einbruch

In der Nacht zu Donnerstag verständigte eine aufmerksame Anwohnerin der Nollenstraße um 00.30 Uhr den Polizeinotruf, nachdem sie zuvor Taschenlampenschein und mehrere Personen bei der Bergle-Kapelle bemerkt hatte. Bei Annäherung des Streifenwagens flüchteten mehrere Personen zu Fuß durch die nächtlichen Reben und entkamen vorerst unerkannt. Die Beamten stellten rasch fest, dass die Täter zuvor gewaltsam in die Kapelle eingedrungen waren. Dort verursachten die Einbrecher weiteren Sachschaden bei dem Versuch, den Opferstock aufzubrechen. Bei ihrer überstürzten Flucht zu Fuß mussten die Diebe allerdings ihr Auto zurücklassen. Der Mercedes wurde sichergestellt. Die Beamten des Polizeipostens Gengenbach haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Neuried - Wuchtiger Eber trifft Opel

Am Donnerstagmorgen um 5 Uhr befuhr ein 63 Jahre alter Opel Astra-Fahrer die Kreisstraße 5332 von Niederschopfheim in Richtung Ichenheim. In Höhe der Brücke über die "Unditz" querte unmittelbar vor dem Opel ein Wildschwein die Fahrbahn, so dass es zur Kollision und das Tier dabei ums Leben kam. Fataler Weise handelte es sich um einen ausgewachsenen, rund 100 Kilogramm schweren Eber. Dadurch wurde eine 53 Jahre alte Mitfahrerin leicht verletzt, für den Opel hatte der Aufprall Totalschaden und einen Abschlepphaken zur Folge.

Neuried - Kindergarteneinbruch

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hatte der Kindergarten in Schutterzell ungebetene Besucher. Nach dem Einschlagen einer Fensterscheibe gelangten unbekannte Einbrecher in die Innenräume, wo sie nach Wertsachen und Bargeld suchten. Neben zwei Laptops fiel den Tätern auch ein geringer Bargeldbetrag in die Hände.

Oberwolfach - Polizei sucht Fahrer eines schwarzen VW Passat

Ein 19 Jahre alter Fahrer eines Mercedes Kleinlastwagens befuhr am Mittwoch gegen 15.30 Uhr die Landstraße 96 von Schapbach nach Oberwolfach. Im Bereich des Ortsteils Walke kam ihm auf der Schwarzwaldstraße ein schwarzer VW Passat entgegen, dessen Fahrer die rechte Fahrbahnseite nicht einhielt. Um eine Kollision zu verhindern, wich der 19-Jährige nach rechts aus. Hierbei prallte er gegen die Felswand, auch der Passat streifte noch den Kleinlastwagen. Der VW-Fahrer hielt jedoch nicht an sondern flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Schapbach. Der VW war mit einem Kurzzeitkennzeichen versehen, welches mit OG-04 begann. Der 19-Jährige blieb unverletzt, am Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Haslach bitten um Hinweise zu dem Unfallflüchtigen, Tel.: 07832-975920.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: