Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Lahr - Umbau mit Folgen

Lahr (ots) - Die ursprünglich gut gemeinte Tat eines hilfsbereiten Anwohners endete heute Vormittag anders als geplant. Der Mann hatte sich bereit erklärt, das verkehrsbehindernd abgestellte Auto einer benachbarten Familie umzuparken. Was er hierbei nicht wusste: das Automatikfahrzeug wurde aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung seines Besitzers umgerüstet. Gas- und Bremspedal wurden seitenverkehrt eingebaut. Diese für den eigentlichen Besitzer ansonsten hilfreiche Konstruktion erwies sich jetzt für den kurzfristig eingesprungenen Fahrer als tückische Falle. Kurz nach 11 Uhr fuhr der 51-Jährige mit der Spezialkonstruktion in der Straße `Im Sulzbachfeld` ungewollt rückwärts und erfasste hierbei die Ehefrau des Besitzers und deren Tochter. Danach prallte der Mazda noch auf einen dahinter geparkten Wagen. Während der Unfallfahrer mit dem Schrecken davon kam, zogen sich die 24-Jährige und deren 2-Jährige Tochter leichte Verletzungen zu, die nach erster medizinischer Behandlung vor Ort im Ortenauklinikum Lahr behandelt werden mussten. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 500 Euro. Die Beamten des Verkehrskommissariates Offenburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: