Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots) - Rheinau - Anhänger auf Abwegen

Ob er beim Ankuppeln etwas falsch gemacht hat oder ob ein technischer Defekt vorlag, ließ sich bislang nicht klären. Fest steht, dass ein 42 Jahre alter Traktorfahrer am Montagabend gegen 21.30 Uhr während der Fahrt in der Ortsstraße in Holzhausen seinen Anhänger verlor. Der prallte in der Folge gegen eine Steinmauer und eine Garagenwand. Glücklicherweise blieb es lediglich bei Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Rheinau - Autoaufbruch

Ein auf dem Parkplatz bei der Schiffswerft Freistett geparkter Mercedes-Benz stand am Montag im Fokus eines unbekannten Autoaufbrechers. Zwischen 16 Uhr und 20.30 Uhr wurden an dem Fahrzeug gleich drei Seitenscheiben eingeschlagen, wodurch Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro verursacht wurde. Weniger hoch fiel die Beute aus: ein kleines Fernglas im Wert von 50 Euro.

Kehl - Grundlose Aggressionen

Ein bislang unbekannter Mann hielt sich am Montag um 18.20 Uhr vor einem Einkaufsmarkt in der Königsberger Straße auf. Hier begann er, zufällig vorbeikommende Passanten anzuschreien und in französischer Sprache übel zu beleidigen. Als ein 51-Jähriger den Aggressor um etwas Mäßigung bat, schlug dieser sofort auf sein Gegenüber ein. Dann fuhr der Unbekannte mit einem Fahrrad in Richtung Grenze davon. Der 51-Jährige erlitte leichte Verletzungen im Gesichtsbereich.

Kehl - Ohne Einsicht

Bei der Polizeikontrolle eines Motorroller-Fahrers in der Schwimmbadstraße am Montag um 18.20 Uhr stellte sich rasch heraus, dass der 35-jährige Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die Beamten fanden noch mehr heraus: Der 35-Jährige wurde innerhalb eines Monats schon zum dritten Mal bei einer verbotenen Fahrt erwischt. Ein weiteres Strafverfahren ist nun die Folge für den notorischen Verkehrssünder.

Kehl - Vorfahrtverletzung

In Bodersweier kam es am Montag um 15.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 53 Jahre alte Renault-Fahrerin war vom Feschmattweg auf die Leutesheimer Straße eingebogen, ohne hier die Vorfahrt eines 17jährigen Leichtkraftrad-Fahrers zu beachten. Bei dem Zusammenstoß wurde der Jugendliche leicht verletzt, die Sachschadenshöhe beträgt rund 5.000 Euro.

Achern - Wildwechsel mit Folgen

Zwischen Gamshurst und Memprechtshofen war am Dienstagmorgen eine 60 Jahre alte Mercedes-Fahrerin auf der Kreisstraße 5372 unterwegs. Hier kam es um 5.30 Uhr zur Kollision mit zwei über die Fahrbahn laufenden Frischlingen. Ein Jungtier wurde dabei so schwer verletzt, dass es von den verständigten Polizeibeamten mit der Dienstpistole erlöst werden musste. Der Jagdpächter wurde verständigt. Die Autofahrerin blieb unversehrt, am Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Oberkirch - Auffahrunfall

In der Appenweierer Straße war am Montag um 17.30 Uhr ein 43 Jahre alter VW-Fahrer unterwegs. In Höhe der Einmündung Hammermatt musste er verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der 33 Jahre alte Fahrer eines nachfolgenden Lastzuges zu spät, so dass er auf den VW auffuhr. Verletzt wurde niemand, die Sachschadenshöhe beträgt 2.000 Euro.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: