Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt - Murgtal

Offenburg (ots) - Rastatt - Unfall bei Überholvorgang

Am Dienstag um 21:00 Uhr befuhr eine 78 Jahre alte Frau mit ihrem Opel Corsa die Zaystraße und musste wegen Gegenverkehrs am rechten Fahrbahnrand in einer Lücke zwischen geparkten Fahrzeugen warten. Als sie wieder anfuhr, kollidierte sie mit einem 67-jährigen VW-Fahrer, der gerade den Opel überholen wollte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.

Rastatt - Vorsicht beim Überqueren von Radwegen

Ein 48-jähriger Mann wollte am Dienstagabend um halb acht die Lyzeumstraße überqueren, als es zum Zusammenstoß mit einem jungen Radfahrer kam. Der Fahrradfahrer stürzte hierbei und zog sich leichte Verletzungen zu.

Rastatt - Achtung, Verwechslungsgefahr

Am Dienstagmorgen wurde ein Raumausstatter beauftragt, eine leerstehende Wohnung in der Platanenstraße zu vermessen. Mit der Gewissheit vor der richtigen Türe zu stehen, probierte er mit mehreren Schlüsseln die Wohnung zu öffnen. Währenddessen ängstigte sich in dieser Wohnung die 29-jährige Bewohnerin und alarmierte den Polizeinotruf, da sie einen Einbrecher vermutete. Zum Glück konnte das Missverständnis schnell geklärt werden.

Gaggenau - Unruhiger Schlaf

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch alarmierte eine ältere Dame aus der Friedrichstraße die Polizei, da sie verdächtige Geräusche in ihrem Haus hörte und Einbrecher am Werk befürchtete. Die Beamten vergewisserten sich, dass im Haus alles seine Ordnung hatte. Nach einem beruhigenden Gespräch fand die 93-jährige Seniorin wieder in den Schlaf.

Muggensturm - Fahren unter Drogeneinfluss

Am Dienstagmittag um halb zwölf wurde der Fahrer eines Mercedes Sprinter im Industriegebiet einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten bemerkten bei dem 27-jährigen Fahrer typische Merkmale, die auf Drogeneinfluss hinwiesen. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Konsum von Cannabis. Des Weiteren stellte sich heraus, dass der Mann noch nie einen Führerschein besessen hatte. Aufgrund dessen muss er nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: