Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg - Kinzigtal

Offenburg (ots) - Offenburg - Fußgänger übersehen

Eine 24 Jahre alte Suzuki Swift-Fahrerin wollte am Mittwoch kurz vor 19 Uhr von einem Tankstellengelände in die Freiburger Straße einfahren. Dabei übersah sie einen dunkel gekleideten Fußgänger auf dem Gehweg, erfasste ihn lud ihn auf die Motorhaube auf. Der 20-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit glücklicherweise leichten Verletzungen in das Klinikum verbracht. Die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon, an ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Offenburg - Teure Unaufmerksamkeit

Drei beschädigte Autos hatte am Mittwoch die Unaufmerksamkeit eines 26-Jährigen zur Folge. Der Mann war gegen 17.15 Uhr mit seinem VW Polo auf der Moltkestraße unterwegs und bemerkte in Höhe der Einmündung Gutenbergstraße nicht, dass vor ihm ein Mitsubishi verkehrsbedingt wartete. Er krachte ihm ins Heck und schob den Wagen noch auf einen ebenfalls wartenden Fiat. Verletzt wurde niemand, die Gesamtsachschadenshöhe beträgt 5.000 Euro.

Offenburg - Beim Rangieren übersehen

Eine 33-Jährige rangierte am Mittwoch um 17.30 Uhr mit ihrem VW Kombi in der Lange Straße. Eine 40 Jahre alte VW Passat-Fahrerin musste daher verkehrsbedingt warten. Das allerdings übersah die Rangierende und prallte gegen den wartenden Passat. 3.000 Euro Sachschaden waren die Folge.

Offenburg - Nächtlicher Unfug - Zeugen gesucht

Am frühen Donnerstag gegen 4 Uhr trieben zwei Jugendliche beim Grimmelshausen-Gymnasium in der Kesselstraße ihr Unwesen. Die etwa 16-jährigen Burschen hatten sich Zugang zur Schule verschafft und einen Feuerlöscher ins Freie befördert. Hier sprühten sie den Inhalt des Löschers über drei geparkte Autos. Als ein Zeuge aufmerksam wurde, flüchtete das Duo in Richtung Pfefferle-Kreuzung. Wem die beiden schlanken Jungen in ihren dunklen Parkas aufgefallen sind, teilt dies bitte dem Polizeirevier mit. Tel.: 0781-212200.

Offenburg - Weihnachtsgeschenke

Eine 14-Jährige wollte sich am Samstag in einem Drogeriemarkt mit teuren Parfüms eindecken. Sie legte zwei Flacons im Wert von 175 Euro in ihren Einkaufskorb, ging damit auf die Toilette, nahm sie dort aus der Verpackung und steckte sie in ihre Handtasche. Die leeren Verpackungen räumte sie anschließend wieder in das Regal ein. Ihr Pech, sie wurde dabei von einer Mitarbeiterin beobachtet, die die Polizei verständigte.

Gengenbach - Fehlende Navi-Halterung: Auto zerstört

Dass der Beifahrersitz alles andere als ein guter Ablageplatz für das Navigationsgerät ist, musste in der Nacht auf Donnerstag ein 31-jähriger Autofahrer erfahren. Da er sich in Gengenbach nicht auskannte, ließ er sich von dem elektronischen Pfadfinder den Nachhauseweg über die Leutkirchstraße in Richtung Appenweier anzeigen. Mangels Halterung lag der mobile Helfer auf dem Beifahrersitz und der 31-Jährige bemühte sich, dort das Display zu erkennen. Was er dadurch leider nicht erkannte, war die solide Verkehrsinsel, die vor ihm auftauchte. Der Mitsubishi krachte über das Straßenbauwerk, zerstört ein Verkehrszeichen und landete mit zwei platten Reifen und erheblich deformierter Fahrzeugfront wieder auf der Fahrbahn. Der Fahrer blieb unverletzt und musste nun den Heimweg anders organisieren, denn für den Mitsubishi hieß es: Totalschaden.

Offenburg - Von Tugenden der Lebensreife keine Spur

Ein 72 Jahre alter Rentner fiel am Mittwochabend durch besonders ungebührliches Verhalten auf. Zunächst hatte er kurz vor 20 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Okenstraße eine Flasche Weinbrand in die Hosentasche gesteckt und "vergessen" diese an der Kasse zu bezahlen. Der Diebstahl blieb nicht unentdeckt und der Mann wurde vom Personal in das Büro gebeten. Hierüber echauffierte sich der Senior derart, dass er die Beschäftigten mit einem alles andere als altersentsprechendem Vokabular überzog, massiv beleidigte und sogar bedrohte. Damit sieht er nun neben der Diebstahlsanzeige auch einer Anzeige wegen Beleidigung und Bedrohung entgegen.

Hohberg - Dreister Diebstahl

Aus dem Aufenthaltsraum eines Einkaufsmarktes in Diersburg entwendete am Mittwochnachmittag ein Unbekannter die Handtasche einer Beschäftigten. Dem Dieb fiel neben einem geringen Bargeldbetrag die Bankkarte sowie ein Smartphone in die Hände. Der Polizeiposten hat die Ermittlungen aufgenommen.

Offenburg - Gelegenheit macht Diebe

Für etwa zwei Stunden ließ ein 44-Jähriger seinen Rucksack am Mittwoch zur Mittagszeit in einem geparkten VW Kombi im Tannweg liegen. Zeit genug für den unbekannten Dieb, zuzugreifen, zumal der VW unverschlossen blieb. Der Diebstahlsschaden beträgt rund 250 Euro.

Offenburg - Fataler Seitenblick

Eine 19-Jährige war am Mittwoch gegen 12 Uhr mit ihrem Renault Twingo auf der Bundesstraße 33 von Griesheim in Richtung Sand unterwegs. Auf der Brücke über die Autobahn wandte sie ihren Blick nach rechts, um kurz auf den Autobahnverkehr zu sehen. Eine fatale Unaufmerksamkeit, denn so bemerkte sie nicht den Peugeot eines 74-Jährigen, der wegen einer langsam fahrenden Arbeitsmaschine vor ihr abbremsen musste. Bei der heftigen Kollision wurden beide Fahrzeuglenker leicht verletzt, die Gesamtsachschadenshöhe beträgt 3.000 Euro.

Offenburg - Der Trick mit der Münze

Trickdiebe treiben weiter auf den Parkplätzen von Einkaufsmärkten ihr Unwesen, um insbesondere an das Geld lebensälterer Menschen zu gelangen. Dazu bedienen sie sich unterschiedlicher Vorgehensweisen. Eine davon wurde am Mittwochnachmittag einer 75 Jahre alten Frau auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Marlener Straße zum Verhängnis. Die Seniorin hatte nach dem Einkauf ihre Handtasche an die Kopfstütze der Rückbank von ihrem Auto gehängt und ihren Einkauf versorgt. Als sie gerade einsteigen wollte, hörte sie eine am Boden klimpernde Münze. Sie stieg erneut aus, um die mutmaßlich verlorene Münze aufzuheben. Das war der erwünschte Moment für den Trickdieb: Er öffnete leise die hintere Fahrzeugtür und entwendete die Handtasche. Natürlich hatte er zuvor die Frau beobachtet und im günstigen Moment selbst die Münze neben der Fahrertür der Frau zu Boden geworfen.

Haslach - Radfahrer leicht verletzt

An der Einmündung Sommerhaldenweg / In der Frühmess kollidierte am Donnerstag um 07.20 Uhr ein 13 Jahre alter Radfahrer mit einem BMW eines 31-Jährigen. Der Schüler hatte den Vorrang des Autos nicht beachtet, prallte gegen den vorderen linken Kotflügel und stürzte über die Motorhaube. Glück für den Radler: Dank seines Schutzhelms erlitt er nur leichte Verletzungen.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: