Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern, Renchtal

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern, Renchtal

Kehl - Folgenschwerer Auffahrunfall

Weshalb ein 30-jähriger Autofahrer in den heutigen frühen Morgenstunden ungebremst in einen an der Kreuzung der Straßburger Straße zur Großherzog-Friedrich-Straße wartenden Mini auffuhr ist noch unklar. Möglicherweise spielte aber der vorangegangene Alkoholkonsum des Unfallverursachers eine Rolle. Um 2.19 Uhr krachte der Straßburger mit seinem Mini ungebremst in den Audi eines an der roten Ampel wartenden Reisenden aus Belgien. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass sich der 59-jährige Audi-Lenker schwere Verletzungen zuzog. Das Fahrzeug des Mannes wurde über die Kreuzung vor ein gegenüberliegendes Kinderwarengeschäft geschleudert. An den Fahrzeugen entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von etwa 35 000 Euro. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Ihn erwartet nach Auswertung einer erhobenen Blutprobe Post von Staatsanwaltschaft und möglicherweise ein mehrwöchiges Fahrverbot in Deutschland.

Kehl - Unfallflucht

Die Polizei ist seit Mittwochnachmittag auf der Suche nach dem Fahrer eines Renault-Kleinwagens mit deutschem Kennzeichen. Der Fahrer war gegen 14.20 Uhr auf der Hafenstraße in Richtung Westen plötzlich in den Gegenverkehr gekommen. Ein dort entgegenkommender Lkw-Fahrer konnte einen drohenden Frontalzusammenstoß nur noch durch ein Ausweichmanöver und eine Vollbremsung verhindern. Einen nachfolgenden Kleinlastwagen-Lenker traf das plötzliche Bremsmanöver so unvorbereitet, dass er auf den Sattelzug auffuhr. Der Unfallverursacher suchte in seinem Renault das Weite. Um den entstandenen Schaden in Höhe von rund 10 000 Euro kümmerte er sich nicht. Die Beamten des Polizeireviers Kehl haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen um Hinweise unter Tel.: 07851-8930.

Achern - Vorfahrtsverletzung

Rund 7 000 Euro und zwei Leichtverletzte sind die Folgen einer Vorfahrtsverletzung am Mittwochabend auf der L 87 nach Achern in Richtung Kappelrodeck. Ein 18-Jähriger unterschätze beim Versuch mit seinem Volkswagen von der Landstraße nach Mösbach abzubiegen die Geschwindigkeit eines entgegenkommenden Rover. Dessen Fahrer gelang es nicht mehr, dem Auto des Fahranfängers auszuweichen. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, zogen sich eine Mitfahrerin in dessen Fahrzeug und der 59-jährige Rover-Lenker leichte Verletzungen zu.

Achern - Freiheitsliebendes Beuteltier

Nachdem zu Beginn der Woche bereits einige Kamele eines derzeit im Bereich der Illenau gastierenden Zirkus die Gunst der Stunde zu einem unbeaufsichtigten Ausflug nutzten, entschloss sich am Mittwochnachmittag ein Känguru zu einem Kurztrip durch Achern. Das freiheitsliebende Beuteltier konnte jedoch kurze Zeit später von einem Zirkusmitarbeiter im Bereich der Martinstraße eingefangen werden.

Ottenhöfen - Überschlagen

Eine 22-Jährige verlor heute Morgen, kurz nach Mitternacht nach dem Ortsausgang Ottenhöfen die Kontrolle über ihr Auto und überschlug sich neben der Fahrbahn. Die junge Frau war mit ihrem Fiat in Richtung Kappelrodeck unterwegs, geriet aus unklarer Ursache nach rechts in die Böschung und überschlug sich danach mit ihrem Kleinwagen. Am Fahrzeug entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 8 000 Euro entstand. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: