Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Pressemeldungen aus dem Bereich Offenburg und Kinzigtal

Offenburg (ots) - Rammersweier - Gartenhütten aufgebrochen

In der Nacht auf Sonntag wurden Am Pflenzinger mehrere Gartenhütten von einem bislang unbekannten Täter aufgesucht. Aus einer Hütte wurde Werkzeug entwendet. Dies konnte jedoch auf einem Nachbargrundstück wieder aufgefunden werden. An den insgesamt drei aufgebrochenen Gartenhäusern entstand geringer Sachschaden. Das Polizeirevier Offenburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Offenburg - Unachtsamkeit führt zu Unfall

Ein Leichtverletzter und 1 500 Euro Sachschaden waren die Unfallbilanz am Sonntag gegen 23.00 Uhr. Eine 32-jährige Golf-Fahrerin fuhr in der Okenstraße einem Renault-Fahrer aus Unachtsamkeit auf. Der 33 Jahre alte Mann musste dort an einer roten Ampel warten. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Elgersweier - Einbrecher unterwegs -Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagabend in der Zeit von 18.15 - 19.15 Uhr wurde in der Ziegelstraße in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter hebelten die Terrassentür auf und gelangten so in das Anwesen. Neben Schmuck und Bargeld wurde auch eine wertvolle Münzsammlung entwendet. Die 76 Jahre alte Bewohnerin war zum Zeitpunkt des Einbruchs nicht zu Hause. Hinweise nimmt das Polizeirevier Offenburg, Telefon 0781-212200, entgegen.

Offenburg - Vorfahrtsverletzung

Gegen 20.20 Uhr missachtete ein 30 Jahre alter Rollerfahrer die Vorfahrt einer 30-jährigen BMW-Fahrerin. Diese war in der Berliner Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Kolpingstraße kam es zum Zusammenstoß. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Sachschaden in Höhe von 3 500 Euro entstand.

Bühl - Unfall mit Sachschaden

In der Kehler Straße war am Sonntag gegen 11.30 Uhr ein 53 Jahre alter Renault-Fahrer unterwegs. Aufgrund gesundheitlicher Probleme kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen ein Hinweisschild. In der Folge kollidierte er mit einem am Straßenrand geparkten Golf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Hauswand geschoben. Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Der Unfallverursacher wurde zur weiteren Behandlung ins Ortenauklinikum Offenburg verbracht.

Offenburg - Schlägerei am Busbahnhof

Kurz nach 17.30 Uhr kam es in der Hauptstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit zwei Beteiligten. Ein 33 Jahre alter amtsbekannter Mann schlug am Busbahnhof auf einen 52-Jährigen ein. Erst als Zeugen einschritten ließ er von seinem Opfer ab. Dieses wurde durch die Schläge nicht unerheblich verletzt und musste zur weiteren Behandlung ins Ortenauklinikum Offenburg gebracht werden. Der Täter verbrachte die Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Offenburg.

Schutterwald - Nachtlager aufgeschlagen

In der Hauptstraße sollte am Sonntag gegen 15 Uhr ein leerstehendes Einfamilienhaus als Nachtlager genutzt werden. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete dies und verständigte die Polizei. Bei der Überprüfung vor Ort wurden drei Jugendliche angetroffen. Beim Erkennen der Polizeistreife versuchten sie zunächst zu flüchten, konnten jedoch nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Eine 15-Jährige und ein 16-Jähriger verhielten sich ruhig, während ihr 16-Jahre alter Bekannter die Polizisten beleidigte. Als er an eine Jugendeinrichtung überstellt werden sollte, versuchte er sich körperlich dagegen zur Wehr zu setzten und leistete Widerstand. Ein eingesetzter Beamter wurde hierbei leicht verletzt. Der Jugendliche war aus der Einrichtung abgängig und wurde bereits als vermisst gemeldet.

/nj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: