Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden, Bühl

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden, Bühl

Bühl, A5 - Aufgefahren

Eine 27-Jährige Autofahrerin hat auf ihrem Weg in Richtung Süden in den heutigen Morgenstunden einen auf der mittleren Fahrspur der A5 bei Bühl vorausfahrenden Ford übersehen und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bühlertal - Ins Gebet vertieft

Ein innig geführtes Gebet führte eine Besucherin der St. Michael-Kirche am späten Sonntagnachmittag in eine missliche Lage. Tief versunken überhörte eine Betende die Kontrollrufe vor Schließung des Gotteshauses. Die stille Andacht der Dame war jedoch kurz nach 17 beendet. Laute Hilferufe drangen jetzt aus dem verschlossenen Gotteshaus und erforderten nun weltliche Hilfe; Pfarrer und Polizei gelang es, die Eingeschlossene kurz darauf zu befreien.

Bühl - Abgerissen

Einen 31-Jährigen dürfte ein Tankstellenbesuch heute Morgen in der Vimbucher Straße teuer zu stehen kommen. Der Autofahrer hatte das Gelände der Tankstelle kurz nach Mitternacht Hals über Kopf verlassen, nachdem der Tankautomat die EC-Karte des Nachtschwärmers abgelehnt hatte. Den bereits im Fahrzeug steckenden Tankrüssel hatte der Mann im Ärger über den missglückten Bezahlvorgang offensichtlich vergessen. Schlauch und Tankpistole widerstanden den Fahrbewegungen des 31-Jährigen nur kurz und machten lautstark hinter dem Fahrzeug auf das Missgeschick aufmerksam. Kraftstoff trat nicht aus.

Bühlertal - Mülleimerbrand

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Sonntagabend ein Müllcontainer in der Eichwaldstraße in Brand. Zeugen verständigten kurz nach 23.30 Uhr Feuerwehr und Polizei. Die hinzugerufenen Einsatzkräfte der Feuerwehr Bühlertal brachten die Flammen schnell unter Kontrolle. Um ein Übergreifen des Brandes auf ein angrenzendes Gebäude ausschließen zu können, musste ein dort gelegener Lagerraum aufgebrochen werden. Brandschäden am Gebäude entstanden nicht; die Mülltonne war nicht mehr zu retten. Die Beamten des Polizeireviers Bühl haben die Ermittlungen aufgenommen und schließen eine Brandlegung nicht aus. Hinweise nehmen die ermittelnden Beamten unter 07223-990970 entgegen.

Rheinmünster - Firmeneinbruch

Bislang unbekannte gelangten zwischen Samstagmittag und Sonntagabend nach dem Aufbrechen einer Metalltür über die Werkstatträume in die Büros einer Firma in der Yellowknife Avenue D. Dort fielen den Tätern neben Bargeld in unbekannter Höhe auch Fahrzeugschlüssel diverser Firmenwagen in Hände. Die Beamten des Polizeireviers Bühl haben die Ermittlungen aufgenommen.

Vimbuch - Dieseldiebstahl führt zu Ölfilm

Ein am Sonntagnachmittag auf der Wasseroberfläche des Rittgrabens festgestellter Ölfilm führte Feuerwehr und Polizei nach einiger Zeit zum Dieseltank eines auf einem Firmengelände in der Rittgrabenstraße abgestellten Baggers. Der Kraftstoffbehälter der geparkten Arbeitsmaschine wurde kurze Zeit zuvor von bislang Unbekannten aufgebohrt um so an den kostbaren Inhalt zu gelangen. Die aus dem Bohrloch tropfenden Dieselreste gelangten mit Regenwasser vermengt in die Kanalisation und so in den Rittgraben. Die Beamten des Polizeireviers Bühl haben die Ermittlungen aufgenommen.

Bühl - Glück im Unglück

Ein 85-Jähriger Radfahrer kam am Sonntagnachmittag auf dem Gehweg der Weinbergstraße so unglücklich zu Fall, dass er nach dem Sturz unter einem Metallgeländer hindurch rutschte und in den angrenzenden Krebsbach fiel. Hierbei zog sich der Senior glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu, die im Anschluss im Krankenhaus Bühl behandelt werden konnten.

Ottersweier - Fahrt endet in Gartenmauer

Die sonntägliche Ausfahrt eines 55-Jährigen endete um 10.35 Uhr in der Gartenmauer eines Anwesens in der Zeller Straße. Der Mann hatte aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Opel verloren und war auf seiner Fahrt in Richtung Balzhofen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Während zur Instandsetzung der Mauer rund 500 Euro ausreichen dürften, entstand am Auto mutmaßlich Totalschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: