Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots) - Ottenhöfen - Versehentlich Notruf abgesetzt

Einzig sehr lautes 'Schnaufen' hörte der Beamte, der einen Notruf am Donnerstag gegen 19:30 Uhr entgegennahm. Rückrufe blieben erfolglos, sodass die Adresse ermittelt und angefahren wurde, da man eine Person in hilfloser Lage vermuten musste. Die Beamten trafen eine 88-Jährige an, die an ihrem Telefon Tasten getippt hatte und gar nicht bemerkte, dass sie den Notruf 110 gewählt hatte.

Achern - Kollision mit Auto endet für Wildschwein tödlich

Tödlich endete ein nächtlicher Ausflug auf die Landstraße für ein Wildschwein. Es war am frühen Freitagmorgen kurz nach Mitternacht auf der Landstraße 87 vom Skoda eines 44-Jährigen aus Achern kommend in Richtung Freistett fahrend erfasst worden. Der entstandene Sachschaden am Auto beträgt rund 2 000 Euro.

Appenweier - Verkehrsunfall mit Sachschaden

Auf der Bundesstraße 3 zwischen Appenweier und Offenburg ereignete sich am frühen Donnerstagabend gegen 17:20 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 21-jährige Peugeot-Fahrerin wollte von der B3 nach links auf die Bundesstraße 28 in Richtung Oberkirch abbiegen. Hierbei übersah sie eine entgegenkommende Mercedes-Fahrerin. Es kam zur Kollision. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8 000 Euro, verletzt wurde niemand.

Kehl - Mehrere Einbrüche im Bereich Kehl

Im Verlaufe des Donnerstags verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zu zwei Einfamilienhäusern in Kehl Hohnhurst und Kittersburg. Die Vorgehensweise der Täter war hierbei gleich. Durch Aufhebeln von Türen oder Fenstern, in einem auch durch Einschlagen der Scheibe wenn das Aufhebeln misslang, verschafften sich die Täter Zugang in die Häuser. Während im einen Fall neben Bargeld, Goldschmuck und einem Schrankwertfach auch antike Sammlerstücke erbeutet wurden, konnte im anderen Fall noch nicht konkret benannt werden, was die Einbrecher mitgenommen hatten.

Willstätt - Verkehrsunfall

Auf der Straße Im Herzthauen in Willstätt-Legelshurst ereignete sich am Donnerstagmittag gegen 14:40 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 37-jährige Opel-Fahrerin missachtete die Vorfahrt eines Mitsubishis und kollidierte mit diesem. Es kam zu einem Sachschaden in Höhe von 8 000 Euro.

Oberkirch - Schwerer Unfall auf der B28

Am Donnerstagmittag gegen 13:30 Uhr ereignete sich auf der B28 auf der Kreuzung/Einmündung der K5305 bei Oberkirch ein schwerer Verkehrsunfall. Eine Opel-Fahrerin übersah beim Einbiegen auf die Bundesstraße einen von links nahenden Sattelzug. Der vorfahrtsberechtigte 68-jährige Fahrer kollidierte mit dem Opel, welcher daraufhin in den gegenüberliegenden Straßengraben geschleudert wurde. Mit Hilfe der Feuerwehr konnte die 79-jährige Fahrerin aus ihrem Fahrzeug geholt werden. Sie wurde schwer verletzt ins Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro. Die Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg prüfen, ob der Sattelzug die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten hatte.

/hi

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: